Frage von xunperfektx, 22

Wieso immer diese Gedanken?

Hallo ihr Lieben :-),

Und zwar habe ich ein Problem, dass mich seit Tagen beschäftigt oder öfters , wenn es mir nicht so besonders gut geht. Und zwar stelle ich mir in meinem Kopf die Frage "Was wäre wenn ich tot wäre? Würde jemand weinen? Würden meine Freunde sich dann mal um mich kümmern?". Denn seit Tagen und Wochen habe ich das gefühl, dass sich niemand darum kümmert, wie es mir geht. Immer bin ich da für die anderen da, doch wenn ich etwas habe merkt es niemand. Und das tut weh, zumal ich immer sofort merke, wenn was mit meinen Freunden nicht stimmt. Habt ihr vielleicht einen Tipp, was ich gegen diese Fragen in meinen Gedanken tun kann? Denn sie ziehen einen echt runter. Würde mich freuen :-) danke im Vorraus!

Antwort
von Semiria, 22

Hallo


Ich kenne das, hat mich selbst eine sehr sehr lange Zeit belastet. Und manchmal stellte ich mir dann auch vor, das alle wohl glücklicher wären ohne mich.

Sowas ist aber QUATSCH. Denk dran, auch wenn sie es nicht immer so zeigen, wie man es gerne hätte...lieben dich Menschen. Deine Eltern und deine Freunde. 


Vor allem solltest du dich schleunigst beschäftigen, wenn wieder diese negativen Gedanken auftauchen. Denn ZU viel nachdenken, macht unglücklich! Bemerkst du selbst doch auch.

Fokusiere dich auf dein Glück... fokusiere dich darauf wen du hast, was du alles erreicht hast und das du Leute hast die dich schätzen, denn jeder zeigt es dir...ganz bestimmt..auf seine eigene Art und Weise. 

Versuche deinen Fokus aufs POSITIVE zu setzen und nicht auf irgendwelche Zweifel, die am Ende nie was bedeutet haben..


Alles Gute und LG

Antwort
von Windlicht2015, 10

Du kannst nicht nur deine Gedanken ändern, sondern auch dich! Sei doch ab sofort auch nicht mehr für deine Freunde da! Drehe den Spieß mal um! Das werden sie ganz schnell merken und auf dich zugehen! Es war alles zu selbstverständlich für sie! Du sammelst ihren seelischen Müll, aber deinen wirst du nicht los und bist überbeladen! Kein Wunder dass du dich so fühlst! Ändere das und es wird dir besser gehen.
In Zukunft Abblocken- Sorry hab meine eigenen Probleme!
Und lass den Kopf nicht hängen!  

Kommentar von xunperfektx ,

Danke für deinen Rat :-) 

Aber was soll man machen, ich mein man möchte sich auch irgendwo aussprechen und mal paar aufmunternde Worte hören... Nur das ist halt im Moment das was ich am wenigsten höre, stattdessen verlangt man von mir gut drauf zu sein und keine Probleme zu haben. Selbst wenn man dann knallhart ist und von seinen Problemen erzählt und weil man so verzweifelt ist das man erzählt das man geweint hat kommt nur "hahaha oh du bist so dumm" und man wird nicht ernst genommen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community