Frage von USAxUSAxUSA, 146

Wieso imitieren Fleischesser eigentlich nicht mal vegetarische Produkte - so wie die es mit unseren Produkten machen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MehrPSproLiter, 57

Weil sie es ganz einfach nicht nötig haben.

Antwort
von AppleTea, 74

Weil Mischköstler sowieso auch das essen, was Veganer essen. Was sollten sie da noch "nachmachen"?

Antwort
von metodrino, 94

Wie soll das aussehen?Sollen die bösen Fleischfresser eine Zuchini aus Schnitzeln nachbauen?

Kommentar von USAxUSAxUSA ,

Ja... so in der Art habe ich mir das vorgestellt

Kommentar von metodrino ,

Welchen Sinn soll das haben?

Als Vegetarier verzichtet man auf Fleisch. Meinetwegen.

Bei einem Fleischgericht is idRt aber ohnehin irgendeine Gemüsebeilage dabei, wieso sollte man jetzt einhergehen und das Gemüse weglassen und durch nochmehr Fleisch ersetzen?

Antwort
von CSHH1978, 81

Es gibt ja z.B. Schinkenrosen. Das ist Schinken, der so gewickelt und gefaltet wird, dass er einer Rose ähnelt.

Kommentar von kugelgnu ,

Das imitiert nicht im geringsten etwas was ein Veganer Täglich isst ;D 

Antwort
von DerOnkelJ, 47

Ich wollte gerade auf einen Kommentar antworten, der wurde aber leider gelöscht. Trotzdem will ich mal kurz meinen Senf zum Thema Veganer abgeben...

Es ist ja Ok wenn jemand sich entscheidet vegetarisch oder vegan zu leben. Hab ich ja nix gegen.
Was mich aber an einigen Vegetariern und Veganern so nervt ist, dass sie
mit einem fast religiösen Wahn meinen, jeden der anders denkt bekehren
zu müssen!
Ich musste mir als Fleischesser schon Begriffe wie Mörder
und Tierquäler um die Ohren hauen lassen dass es nur so kracht. Und mein
Körpergewicht und meine Krankheiten kommen ja auch einzig und alleine vom
Fleischgenuss.
Man kann sich auch mit Chips (100% vegan!) 120kg anfressen...

Es kotzt mich an dass ich mich dafür schämen und rechtfertigen muss, dass
ich mich so ernähre wie die Natur es für uns Menschen vorgesehen hat (ja
ich weiß, Veganer kennen hunderte Studien die das Gegenteil beweisen)
und wie es für mich richtig erscheint.

Es ist richtig dass generell zu viel Fleisch auf der Welt verzehrt wird, und dass
Massentierhaltung nicht eben gesund ist, für Mensch UND Tier. Aber man
kann auch den Mittelweg gehen und, so wie ich, darauf achten woher das
Fleisch kommt. Ich nehme immer mehr das Fleisch aus der Metzgerei, wo
zwar nicht selbst geschlachtet wird, aber aus den Rinder- und
Schweinehälften noch alles frisch zubereitet wird. Ich kann das Tier bis
zu seinen Vorfahren zurückverfolgen wenn ich will. Und soll ich was
sagen? Ich erfreue mich bester Gesundheit!

Kommentar von AppleTea ,

Was hat das mit dem Thema zu tun? Warum denkst du dich hier rechtfertigen zu müssen? Es gibt auf allen Seiten Missionare.. so ist es eben. Soll doch jeder essen was er mag. Wenn dich Leute nerven, geh ihnen aus dem Weg (wenn sie es nicht sein lassen)

Kommentar von DerOnkelJ ,

Wie gesagt, eigentlich wollte ich einen offenbar eingefleischten Veganer kommentieren.

Echten Veganern kannst du nur entkommen indem du ein Schnitzel zwischen dich und die hälst (wie das Kreuz bei Vampiren)

Kommentar von AppleTea ,

Was heißt "echten" veganern? Bin ich keine echte Veganerin, nur weil ich die Leute nicht missionieren will? Das ergibt irgendwie keinen Sinn.. Genauso als würde ich sagen, ein Mischköstler wäre nur ein echter Mischköstler, wenn er missioniert.

Kommentar von DerOnkelJ ,

Das "echt" bitte in "" setzen. Es gibt verschiedenste Arten von Veganern. Und einige sind so extrem dass man beinahe Angst haben muss. Ist meine persönliche Erfahrung.

Kommentar von AppleTea ,

Ach so.. Ja wie gesagt, es gibt halt solche Extreme auf beiden Seiten. Zum Glück sind die meisten Leute doch eher normal drauf.

Kommentar von DerOnkelJ ,

Vor allem die Second-Hand-Veganer ;-)

Kommentar von AppleTea ,

Was ist das? :)

Kommentar von DerOnkelJ ,

Kuh isst Gras (ist also Veganer), ich esse Kuh...Also Veganer auf Umwegen.

Kommentar von AppleTea ,

Also normaler Mischköstler. Tja.. solange er keinem auf die Nerven geht, soll er essen was er für richtig hält. So wie jeder andere auch. Kühe sind übrigens Herbivore und keine Veganer :)

Kommentar von mail9000 ,

es gibt auch genügend "Fleischesser" die mir als Veganer vorhalten, ich unterernähre mich grundsätzlich. Diese missionaren dann auch sehr gerne. Vor allem mit Halb/Viertelwissen ;-)

Abgesehen davon "missionarisieren" vor allem die Veganer, die gerade mit der veganen Ernährung angefangen haben und denen plötzlich die Augen bzgl. Massentierhaltung weit geöffnet werden. Diese Neulinge schauen sich stundenlang Videos aus Massenbetrieben an und laden sich emotional bis aufs Extremste auf. Das muss irgendwie auch entladen werden. Ganz menschlich wie ich finde. Also sei nachsichtig mit denen. Diese Veganer entspannen sich wieder.

Man sagt ja auch, Veganer müssen sich grundsätzlich mitteilen. Ich selbst erlebe es aber eher andersherum; dass ich im Restaurant quasi immer gefragt werde, "du isst kein Fleisch?", sobald ich die Tofu-Variante bestelle. In der Regel also Fleischesser mit dem Thema anfangen. Ich versuche es zu vermeiden weil es effektiver ist, vegane Ernährung "schweigend" vorzuleben

Kommentar von MLPxLuna87 ,

Das gibt es auf beiden Seiten. Mir ist man auch schon etliche Male von Fleischessern auf den Keks gegangen. Obwohl ich nie jemand anderen Vorwürfe mache.

Antwort
von eostre, 21

Wer hindert dich denn daran? Leg Los und berichte später von deinen Erfahrungen.

Antwort
von kugelgnu, 6

Ich bin z.B. Veganer und habe noch nie imitiertes essen gegessen.... :D 

Antwort
von Omnivore11, 33

Wir haben doch kein Grund dazu. Wir essen ja alles was uns schmeckt. Dafür brauchen wir keine Imitate!

Kommentar von AppleTea ,

Richtig.

Antwort
von Rosswurscht, 70

Machen wir doch, mit Wurschtsalat z.B. :)

Kommentar von USAxUSAxUSA ,

Rosswurschtsalat?

Kommentar von Rosswurscht ,

Sehr lecker mit Rossknacker !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community