Frage von shadowhunter109, 155

Wieso Homo-Ehe in Deutschland noch immer nicht eingeführt?

Ich verstehe das nicht....gibt es denn irgendeinen Grund wieso nicht? Diese "Lebenspartnerschaft" ist auch einfach die 2.Klasse-Ehe....

Antwort
von Ranzino, 79

Weils die CDU nicht mag.
An sich muss man ja das GG nicht ändern, welches schlicht die Ehe unter statlichen Schutz stellt. Da steht ja nicht, dass es Mann +Frau sein muss.

Ändern müsste man glaub ich nur das BGB.


Antwort
von Mainspitz, 32

Weil sich Heteros nicht auf eine Stufe mit Homosexuellen stellen möchten. Sie wollen immer, mind. 1 Stufe höher stehen. Nur nicht dann wenn der " Hetero " Papi  seine sexuellen Wünsche ausleben möchte. Aber die Zeit wird kommen wo Schwule gleichberechtigt sind und Parteien wie die lachhafte AfD Geschichte sind!

Antwort
von sacredrain, 59

Weil die CDU/CSU ungern große Schritte macht, da die Stammwähler eher schreckhaft sind. Vergewaltigung in der Ehe ist ja auch erst seit gut 20 Jahren eine wirkliche Straftat, kann also noch etwas dauern, bis sich die Herrschaften den Stock aus dem Hintern gezogen haben.

Antwort
von HansH41, 62

Heute erst las ich, dass Miriam Meckel und Anne Will geheiratet haben.

Ist das nicht eine Homo-Ehe oder vielleicht besser eine Lesben-Ehe?

Kommentar von LGBTsupport ,

Ich denke, dass sie eine eingetragene Lebenspartnerschaft haben. Das ist noch ein kleiner unterschied zur ehe, wird aber von homosexuellen oft als Eheschließung bezeichnet

Kommentar von MuseMelpomene ,

Ist halt leider das übliche Problem. Die Zeitungen schreiben alle von "geheiratet" und "Ehe". Ist ja eigentlich auch auf ne Art und Weise schön, dass sie da keinen Unterschied machen. Auf der anderen Seite verschleiert das immer, dass die Ehe in Deutschland eben nicht für alle Menschen möglich ist. Es gibt einfach leider immer noch die "eingetragene Lebenspartnerschaft", die einer Ehe ähnlich ist, aber halt auch nur ähnlich.

Wie gut da die Meinungsbildung der Medien funktioniert, merke ich immer wieder, wenn ich in Schulklassen ein Quiz zu LGBT*-Themen mache. Bei etlichen anderen Fragen steht fast immer ein überwiegender Teil der Klasse bei der richtigen Antwort, nur bei der Frage "Dürfen schwule und lesbische Paare in Deutschland heiraten?" sind alle immer ganz entsetzt, wenn ich ihnen sage, dass sie leider alle bei der falschen Antwort stehen und die richtige Antwort "Nein." wäre.

Kommentar von shadowhunter109 ,

da sieht man auch das die Politik daran schuld ist und nicht die Gesellschaft. Ich dachte eig. das man in der Demokratie solche Entscheidungen dem ganzen Volk überlässt und nicht ein paar homophoben Personen.

Antwort
von AntwortMarkus, 72

Weil die Gesellschaft noch nicht so weit ist. 

Kommentar von MuseMelpomene ,

Wirklich die Gesellschaft? Vielleicht aber doch auch nur die Politik? Vielleicht ist ja die Gesellschaft eigentlich schon weiter als die Politik?

Antwort
von Sabrin80, 72

Die aktuelle Regierung ist mehrheitlich gegen die Homo-Ehe.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/homo-ehe-cdu-nein-in-berlin-erspart-an...

Antwort
von mausimauslove, 51

Weil Merkel kein gutes "Bauchgefühl" dabei hat. Was ein ziemlich dummer grund ist, aber hey was erwartet man von der CDU

Antwort
von Primeeval94, 63

Die Ehe ist per Definition die Vereinigung von Mann und Frau vor der Kirche bzw. Gott- An sich gesehen muss die Homoehe als solche gar nicht eingeführt werden, sondern die Definition von Ehe auf gleichgeschlechtliche Partner ausgeweitet werden. Und Frau Merkel hat da in einem Interview zu gesagt, dass sie dagegen ist weil die Ehe für sie Mann und Frau erfordert...Alle hängen geblieben diese Politiker!

Kommentar von sacredrain ,

Ich stimme dir soweit zu, nur ist die Ehe keine Erfindung des Christentums und ist heutzutage auch nur gültig, wenn sie vor einem Standesamt geschlossen wird. Die Kirche mischt sich bei der Diskussion zwar gerne ein, hat aber eigentlich gar kein Mitspracherecht, weil es sie nicht betrifft.

Antwort
von LGBTsupport, 85

Weil Mutti Merkel das nicht möchte :D

Kommentar von AntwortMarkus ,

Dämlicher plakativer Spruch  

Kommentar von Kenner7463 ,

Oh, hat der MArkus das Wort "plakativ" gelernt?

Kommentar von AntwortMarkus ,

Bitte inhaltlich am Diskurs teilnehmen,  du Kasperkopp. 

Kommentar von Jules394 ,

Danke, Merkel!

Kommentar von LGBTsupport ,

soweit ich informiert bin, möchte die liebe frau Merkel das nicht (falls ich falsch liege korrigiert mich bitte)

Kommentar von Kenner7463 ,

Merkel möchte Homo-Ehen nicht, Gras nicht... Sie ist zu konservativ einfach

Kommentar von AntwortMarkus ,

So weit ich informiert bin, wird so etwas in einer Demokratie abgestimmt und kann nicht von einer einzelnen Person bestimmt  werden. 

Ach ja,  Frau Dr. MERKEL hat auch in der Hinsicht nichts geändert,  was ihre Vorgänge in dem Zusammenhang entschieden haben. Ihre Vorgänger wollten das dann dieser Logik folgend,  auch nicht. 

Kommentar von Tascha410 ,

In der Schweiz kann man heiraten der Zivilstand heisst dann einfach "eingetragene Partnerschaft" und nicht verheiratet.

Kommentar von LGBTsupport ,

man kann auch in Deutschland eine eingetragene Lebenspartnerschaft eingehen, aber es ist halt keine richtige ehe

Kommentar von AntwortMarkus ,

Man müßte einen anderen Begriff finden.  Denn eine Ehe ist zwischen Mann und Frau. Und eine Frau kann keine Vater sein und umgekehrt. 

Die Naturgesetze können wir nicht beeinflussen. 

Kommentar von Ranzino ,


Denn eine Ehe ist zwischen Mann und Frau.


Na, wo steht das denn ?  Im Grundgesetz, welches Ehe und Familie schützt, schon mal nicht.

Kommentar von LGBTsupport ,

nur weil das in der Bibel steht, ist das noch lange kein Naturgesetz :D und die ehe beschreibt die "vertragliche" Bindung, zweier, sich liebender Menschen. egal, ob mann+frau, Mann+Mann oder Mann+frau

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community