Frage von nocturnalxx, 81

Wieso hindern mich meine Eltern an meiner Weiterbildung?

Hey,
ich bin bald 18 und weiblich. Erst waren meine Eltern für meine schulische Ausbildung, die ich im September beginnen wollte, jedoch haben sie sich plötzlich darauf geeinigt mir das zu vebieten. Ich soll auf eine "normale" Schule ohne Kosten oder mit einer Ausbildung beginnen. Ich wusste von Anfang an das es nur ums Geld geht, deshalb habe ich mich mit Bafög umfasst, um ihnen die ganzen 6.000€ zu ersparen. Sie gehen aber davon aus, dass wir am Ende "abgezockt" werden, da ich mich ja angeblich nicht damit auskenne. Noch dazu meinten sie ich habe eh nicht das Zeug zum Lernen, ich sei dumm, dies und das. Wieso tun die mir sowas an?

Antwort
von CodeExtreme, 28

Bafög ist eine gute Sache jedoch sollte man sich im Klaren darüber sein , dass man diesen Kredit auch teilweise wieder zurück zahlen muss. Wenn du deine Ausbildung nach einem Jahr wieder abbrichst hast du keine Ausbildung und dafür Schulden.

6000€ erscheint mir für den Anfang recht viel, was möchtest du denn tun? Gibt es Alternativen?

Antwort
von Carlystern, 24

Ehrlich gesagt ich würde dir auch keine Schule bezahlen die so viel Geld kostet oder kannst du es alleine zahlen? Das Bafög zahlt da auch nichts. Das können sich nur reiche Bürger erlauben. Such dir dochh eine wo nichts kostet.

Antwort
von Violetta1, 30

Ganz offenes Wort: weil Eltern manchmal do of sind?

bei Bafög wird man nicht abgezockt- in welchem Jahrhundert leben die Herzis, dass sie kein bafög kennen?

Also ich 1991 anfing zu studieren, kriegte ich ~600DM.. sparte meist ca 50%.

Brauchte etwas länger fürs Studium, auch weil ich nebenbei noch arbeiten musste.

Zurückgezahlt hab ich dann genau das,w as ich mir ausgerechnet hatte.. minus nen guten Batzen,d en man mir erliess für Zahlung in einem Betrag.

Abgezockt wird da niemand.

Im Gegenteil, es ermöglicht Dir eine höherwertige Ausbildung mit der Du dann auch später mehr verdienen wirst (in den meisten Fällen).

nett übrigens auch,d ass sie meinen, Du bist "zu duimm" zum Lernen"

Weisste, woran mich dass erinnert?

Wir hatten auf Gymnasium eine Mitschülerin, voll dr Überflieger, immer Einsen.

Plötzlich, Oberstufe, fehlt sie.. ist mal wieder da.. sieht voll verheult aus.. fehlt..

Unser Mathelehrer ist hin. Die Eltern wollten sie das Abi nicht amchen lassen "das Mädchen soll heiraten und den Hof machen, die wird zu schlau"

Glücklicherweise hat der Lehrer denen das ausreden können.

Sie machte das beste Abi.. sie machte die beste Ausbildung..

Letztens sah ich sie nach 25 Jahren wieder, wir haben uns 8h unterhalten.. und sie ist IHREN Weg gegangen und glücklich.

Ich hab mich tierisch gefreut.

Wir leben 500km auseinander, aber im November kommt sie mich besuchen.

Nebenbei, Ihr Dad.. hat bis zu seinem Lebensende gemeint, sie hätte sich doch im Leben nur so duchgeschummelt.

Phh

Antwort
von josef050153, 10

Es gibt intelligente und doofe Menschen, also gibt es auch intelligente und doofe Eltern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community