Frage von Hope4ever, 40

Wieso helfen bei mir Medikamente nicht?

Ich hatte mal eine Weißheitszahn-OP und habe Shcmerzmittel bekommen, welchen ciht gewirkt haben (hohe Dosis), auch bei anderen Sachen, bei mir lindert es nie den Schmerz und ich frage mich einfach wieso ich keine Besserung spüre (Nehme Paracetamol und Iboprofen)

Antwort
von kerkdykhotmail, 19

Hallo Hope4ever,

auch bei Dir helfen die Medikamente, es ist nur so,dass es bei verschiedenen Schmerzen eifach nicht wirkt weil es zu niedrig und für den

Schmerz nicht geeignet ist. Denn manchmal bekommt man auch nur etwas,

weil man beruhigt ist, etwas bekommen zu haben.

Wenn Schmerzen da sind und es nicht wirkt, solltest Du den Arzt fragen, warum es nicht wirkt, er kann es Dir schon begründen. LG.KH.

Antwort
von pingu72, 14

Das ist nicht so ungewöhnlich. Ich musste auch lange testen bis ich das (für mich) wirkungsvollste Mittel gefunden habe, entweder half nichts oder ich reagierte allergisch. Und nach so einer OP kann man nehmen was man will, die Schmerzen sind viel zu heftig!

Spreche mit deinem Hausarzt darüber, er kann dir helfen, evtl musst du viel probieren bis du das Richtige gefunden hast. 

Antwort
von ASRvw, 19

Moin.

Nun, so wie man gegen bestimmte Medikamente überempfindlich sein kann, kann es auch eine Unterempfindlichkeit geben.

Für den Moment, wo ggf. noch akut Schmerzen bestehen, solltest Du mit dem behandelnden (Zahn-) Arzt sprechen und Dir von diesem ggf. andere Mittel verschreiben lassen. Du kannst Dir zum Beispiel - Verträglichkeit vorausgesetzt - Paracetamol Comp. (Kombination aus Paracetamol und Codein) oder höher dosierte Paracetamol Zäpfchen, sowie als Alternative zu Ibuprofen zum Beispiel Tilidin Comp. oder Metamizol Tropfen verschreiben lassen.

Parallel dazu solltest Du in jedem Fall auch mal Deinen Hausarzt aufsuchen und die Unwirksamkeit mit diesem Besprechen. Viele Substanzen wirken im menschlichen Körper nicht direkt, sondern erst nach dem sie verstoffwechselt wurden, wobei die eigentlich wirksamen Verbindungen erst entstehen. Diese Verstoffwechselung läuft für viele Medikamente in der Leber ab.

Die Unwirksamkeit bestimmter Substanzen bei Dir kann also ihre Ursache in einer Funktionsstörung z.B. der Leber haben. Und diese gehört dringend abgeklärt. Nicht nur der Schmerzmittel wegen, sondern vor allem, weil sich daraus mittel- bis langfristig auch andere Krankheiten am jeweiligen Organ, also z.B. an der Leber entwickeln können.

Also: Lasse Dir von Deinem Zahnarzt zunächst mal eine andere Wirkstoffgruppe verschreiben. Und dann lasse von Deinem Hausarzt klären, welche ggf. organische Ursache hinter dieser Unwirksamkeit liegt.

ASRvw de André

Antwort
von HalloRossi, 11

Paracetamol und Ibuprofen darfst du ja auch nicht kombinieren! Nehme 3 mal täglich 800 ter Ibu und wenn das nicht reicht 500 ter Novalmin dazu!

Antwort
von eccojohn, 14

Es kann schon mal sein, das bei einigen Menschen der Körper etwas anders reagiert wie üblich - dies kann viele Ursachen haben, die am sinnvollsten sehr umfangreich vom Fachmediziner abgeklärt werden sollten.

Dieses Phänomen ist gar nicht so selten wie man allgemein glaubt - das Problem an der Sache für einen Arzt ist meist der Umstand, das viele Patienten aus lauter Angst vor dem kleinsten Wehwehchen am liebsten gleich eine Elefanten-Dosis möchten.

Daher wird auch nicht jeder Arzt gleich freundig springen, um etwas dagegen zu unternehmen. Bei Schmerzpatienten oder Pat. mit ständig / wiederkehrend hohem Schmerzpegel ( z.b. Nierenkoliken u.ä ) wird ein Mediziner allerdings recht schnell aufmerksam und aktiv und klärt das dann auch ab.

Merkwürdig: Manchmal hilft´s, wenn der Artz  ( MIT  FACHWISSEN  = NIE SELBER PROBIEREN ! ) Medikamente mischt - teils hilft es sog. schnell.

Habe selber dieses Phänomen - Schmerzmittelresistenz  o.E.  - Finger als Stromprüfer nutzen usw.  Das erscheint zwar teilweise für andere recht cool auszusehen, ABER wehe es wird mal ernst. 

Unfall o.ä.  - OP und  Betäubung - kein U-Bericht in der Tasche = A.-Karte, aber vom   A L L E R F E I N S T E N   ! 

Antwort
von SSiMmMone, 24

enn das (sehr) häufig bei dir auftaucht und du deshalb immer wieder (größere) probs hast, dann muss dich dein hausarzt zu einem schmerzpezialisten überweisen... good luck


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten