Frage von ManuTheMaiar, 40

Wieso heißt Fremdenhass Xenophobie und nicht Xenoaversion oder Xenoanimosität?

Xenophobie ist doch das völlig falsche Wort da Phobien Angststörungen sind und das Wort Phobie selber von dem griechischen Wort für Furcht kommt, was hat das mit Furcht zu tun, das richtige Wort für Hass ist doch eher Aversion oder Animosität also waren sagt man dann Xenophobie sollte man das Wort nicht korrigieren

Antwort
von GoodFella2306, 23

Dazu müsste man wissen das Wut aus Angst entspringt. So lautet die korrekte Reihenfolge in der Psychologie. Insofern kann man Wut auf Fremde als Phobie bezeichnen, weil sie aus der Angst vor dem Fremden entspringt.

Antwort
von Runarch, 40

Meine Altgriechisch Kentnisse sind miserabel und eingerosstet, aber ich kann dir sagen, dass sich Worturprünge schwer in einer anderen Sprache erklären lassen. Meistens hat ein Wort nicht nur eine Bedeutung, sondern gleich mehrere. Das macht die ganze Sache etwas komplizierter... soweit ich aber weiss, ist mit Xenophobie wie du es sagst ja auch erstmal die Angst vor Fremdem gemeint. Oft geht aus der Angst der Hass hervor, deswegen wird es in der heutigen Zeit auch mit Fremdenhass übersetzt, so ist jedenfalls meine Ansicht.

Ich hoffe ich konnte dir Helfen

MFG Runarch

Antwort
von syncopcgda, 15

Darüber bin ich auch schon gestolpert, für mich ist der Begriff eindeutig falsch.

Antwort
von Bswss, 8

Für MICH bedeutet "Xenophobie" vor allem ANGST vor Fremden, und daraus  resultierend dann erst FremdenFEINDLICHKEIT.

"FremdenHASS" ist für mich weit stärker als Xenophobie. Arachnophobie ist ja auch kein HASS auf Spinnen, sondern vielmehr ANGST vor Spinnen.

Die Endung -phobie ist aus meiner Sicht nur das Gegenteil von -philie. Wer z.B. frankophil ist, mag alles Französische, wer frankophob ist, eben nicht.

In disem Zusammenhang:: Wenn ich einen Menschen aus irgendeinem Grund nicht mag, dann muss ich ihn noch lange nicht HASSEN.

Antwort
von rlstevenson, 40

Xenophobie ist ja auch die Furcht vor dem Fremden, nicht der Hass.

Aus Angst entwickelt sich aber schnell Abscheu, das ist bei Arachnophobikern nicht anders. Die sind auch oft fürs "Totmachen", dabei würde es reichen, die Spinne in eine "sichere" Entfernung zu bringen und dann mal vernünftig darüber nachzudenken, ob die Spinne einem überhaupt schaden kann.


Antwort
von lordy20, 35

Hass entwickelt sich aus der Furcht vor dem Fremden.
Man hasst ja etwas, weil man sich davor fürchtet oder es nicht mag - und nicht weil man es liebt. 

Kommentar von ManuTheMaiar ,

Davon wird das Wort aber nicht richtiger wenn es schon Hass ist dann ist es keine Angst mehr die Bezeichnung an sich ist falsch und das stört mich daran

Kommentar von rlstevenson ,

Nicht die Bezeichnung ist falsch, nur die Übersetzung.

Kommentar von ManuTheMaiar ,

Wenn alle anderen Wörter imt Phobie Ängste sind dann kann man doch nicht ein Wort schaffen wo Phobie auf einmal Hass heißen soll, ich finde das sollte korrigiert werden

Kommentar von Bswss ,

Siehe meinen längeren Beitrag dazu, oben.

Antwort
von aloisff, 33

Eigentlich ist Fremdenhass doch meist die Angst vor dem Fremden...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community