wieso heißen die Noten je nach Notenschlüssel anders?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo NataVioline!

Die Noten werden auf Systemen mit fünf Notenlinien geschrieben. Die Schlüssel legen die genaue Tonhöhe fest. Es gibt Schlüssel für jede Tonhöhe. Hier findest Du die verschiedenen alten und neuen Schlüssel jeweils mit demselben Ton, dem eingestr. C. Dazu gibt es natürlich noch Oktavierungen. So schreibt man die Tenorstimme im Chor mit Violinschlüssel bassa, also ein Violinschlüssel mit einer 8 darunter. Es klingt also alles eine Oktave tiefer.

Der Sinn dieser verschiedenen Schlüssel liegt natürlich darin, dass man versucht, möglichst viel des Umfangs einer Stimme in den Bereich der Notenlinien zu bringen, also ohne Hilfslinien zu schreiben.

Heute werden die alten Schlüssel nur noch selten verwendet, so für die Bratsche, der Tenorschlüssel gelegentlich beim Cello.

Bei Kontrabaß, Piccoloflöte und Gitarre wird oktaviert, ohne die 8 anzugeben.

Die Form der Schlüssel leitet sich übrigens einfach von den Noten ab, die sie anzeigen.

Gruß Friedemann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Noten sind die gleichen, die Notation auf den Notenlinien ist nur eine andere. Das ist dem Umstand geschuldet, daß verschiedene Musikinstrumente verschiedene Tonumfänge haben und man mit weniger Hilfslinien auskommen möchte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NataVioline
22.11.2016, 01:22

wäre das nicht ungewohnt von violinschlüssel auf bratscheschlüssel "umzudenken"? 

0

Was möchtest Du wissen?