Frage von Baum73, 38

Wieso hatte die Deutsche Luftwaffe im 2.Weltkrieg so viele verschiedene Flugzeuge?

Hi . Ich habe gerade auf Wikipedia die Flugzeuge der Luftwaffe angeschaut .Dabei ist mir folgendes aufgefallen :Die Deutschen hatten sehr viele verschiedene Flugzeuge zb hatten sie mehrere Aufklärer viele verschiedene Bomber (He.111 ,Fw 200 ,ju 88 usw).Die Alliierten hatten hingegen nur wenige Typen deshalb meine Frage :Wieso ????

Expertenantwort
von ramay1418, Community-Experte für Flugzeug, 12

Na ja, einmal hatte man nicht die Technik, ein Mehrzweckkampfflugzeug zu bauen, so wie wir es heute kennen. 

Dann gab es keine Rüstsätze, wie das heute der Fall ist. Ich kann Bombenträger, aber auch Aufklärungspods an einem Flugzeug anbringen. 

Ein weiterer Punkt: Einsätze als strategische Waffe, also mit großer Reichweite oder eher taktisch, also sozusagen "Kurzstrecke". Hitler wollte ja selbst die Me 109 als Bomber, nicht als Abfangjäger. Heute kann ein Kampfjet das alles mit links. 

Auch brauchte man früher - und das spielte noch im Korea- und Vietnamkrieg eine Rolle - Bomberflotten für die gleiche Aufgabe, die heute ein moderner Kampfjet besser und schneller erledigt. 

Und dann galt natürlich auf damals schon der Satz, dass gleiche technische Probleme immer gleichartige Lösungen haben. Das bedeutet, wirklich große Unterschiede gab es nicht und bei der Fliegerei konnten auch die Nazis die Naturgesetze (Aerdodynamik) nicht außer Kraft setzen. 

Deshalb boten die vielen Firmen, die es damals gab, unterschiedliche Flugzeuge an. Hier wäre die Zusammenarbeit an z. B. je einem Muster eventuell hilfreicher gewesen. 

Antwort
von MikeyShu85, 20

Hallo wieder, Baum :-)

das hat mehrere Gründe. Zum Einen hat es damit zu tun, dass verschiedene Typen natürlich verschiedene (Spezial)aufgaben hatten. Also Aufklärer war nicht gleich Aufklärer. Die verschiedenen Typen hatten natürlich verschiedene Eigenschaften.

Des Weiteren hatte die Luftfahrt in unterschiedlichen Ländern einfach auch einen unterschiedlichen Stellenwert beim Militär. Während viele alliierte Länder darauf nicht so einen Fokus legten, war Hitler bekanntermaßen ein großer Fan der Fliegerei und daher versessen darauf, eine riesige Luftwaffe aufzubauen. Hermann Göring als Befehlshaber der Luftwaffe war einer von Hitlers engsten Vertrauten und einer der ersten ernannten "Minister", der bis zuletzt mit die größte Macht innehatte.

Dann kommt dazu, dass die Luftwaffe einfach auch durch die illegalen Aufrüstungsprogramme in den 30er Jahren einfach viel, viel mehr Flugzeuge hatte, als die anderen Länder. Offiziell durfte (Hitler)deutschland das ja gar nicht haben, aber Hitler hat sich darüber einfach hinweggesetzt. Dadurch hatte er dann irgendwann einen großen Mengen-Vorteil was Flieger, Infanterie und Panzer angeht.

Als noch einen wichtigen Punkt darf man auch nicht vergessen, dass gerade die Fliegerei zu der Zeit, wie auch die Panzerproduktion, noch in den Kinderschuhen stand und erst vor wenigen Jahr(zehnt)en erfunden wurde. Dadurch wurden in rasantem Tempo immer neue und verbesserte Flugzeugtypen erfunden. Auch da war Hitler eben in Sachen Forschung in den ersten Jahren den Alliierten weit voraus. Während überall in Europa nach dem Schock des 1. Weltkrieges Militär abgebaut wurde, hat Hitler "klammheimlich" (nicht wirklich) seines groß neu aufgebaut.

Deshalb hatte Hitler zu Beginn so viel mehr (unterschiedliche) Flugzeuge.

Antwort
von Agentpony, 8

Verstehe nicht ganz, wie du auf die Idee kommst, die Alliierten hatten signifikant weniger Flugzeigmodelle gehabt. Ohne jetzt zu zahlen, möchte ich behaupten, daß wenigstens Die UdSSR und USA mindestens so viele und mehr aktiv hatten.

Unabhängig davon war die deutsche Beschaffung schlicht ein riesen-Clusterfuck aus Korruption, Kumpelei, Parteipolitik und Konkurrenz zwischen den Diensten.

So gab es über den ganzen Krieg häufig parallelentwicklungen bei Gerät, dass mehrere Dienste für einen nahezu identischen Zweck brauchten .

Kommentar von MikeyShu85 ,

Zu Kriegsbeginn war dem tatsächlich so, dass Nazideutschland eine vielfach bessere und auch größere Flotte hatte.

Aber natürlich hat sich das schnell im Verlauf des Krieges verändert, weshalb die Frage des Fragestellers etwas schwammig formuliert ist und nicht einfach auf den ganzen Krieg bezogen werden kann.

Antwort
von andre123, 7

Das täuscht,  es gab zwar viele verschieden Flugzeuge, jedoch wurden nur wenige Modelle in großen Stückzahlen gebaut.

Bei den Alliierten war die Anzahl ebenfalls sehr hoch, man kennt die  Modelle nur meist einfach nicht, da nur die riesigen Stückzahlen der in den USA und GB hergestellten Maschinen dominierten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten