Frage von whitealpakazwei, 87

Wieso hat sie so etwas getan?

Hallo..
Meine beste Freundin hat sich umgebracht.. Sie hatte auch Depressionen aber ich hätte niemals damit gerechnet dass sie sich umbringen würde.. Ich kann einfach nicht mehr.. Ich vermisse sie.. Ich vermisse sie so , so sehr... Es gibt keine Sekunde in der ich nicht an sie denken muss.. Ich will mit dieser schrecklichen Erinnerung einfach nur abschließen.. Es fühlt sich so an wie ein Teil von mit mit gestorben wäre.. Bitte helft mir..

Antwort
von Rockige, 47

Die Bewältigung der Trauer, bzw. der Umgang damit, muss erst noch gelernt werden von dir.

Da gibts kein Patentrezept. Aber vielleicht hilft es dir (und anderen aus eurem Umfeld) wenn du mit anderen Leuten sprichst die mit ihr in engem Kontakt standen. Gemeinsam über alle möglichen Erinnerungen sprechen, gemeinsam trauern, gemeinsam über lustige Erinnerungen lachen.

Warum sie das tat, das wusste nur sie. Sie hat es für sich selbst getan, nicht um dich oder andere zu verletzen.

Antwort
von Sanxra, 19

Puh, ich glaube nicht, dass wir dir nun so wirklich helfen können... Denn so Dinge wie; 'Sie ist jetzt an einem besseren Ort' klingen zwar ganz schön, aber in so einer Lage bringt das nichts. Deine Schmerzen sind im Moment eigentlich nichts als Verlustschmerz, den jeder einmal spürt, bei dir ist es nun nur noch einmal schlimmer. Und das kann ich verstehen, du musst dich jetzt nicht zwingen, glücklich zu sein, im Gegenteil, weine, schreie, wälze dich in deinem Bett umher, nur lass' deine Tauer raus. Auch wenn es nichts hilft, man fühlt sich danach befreit. Und danach schläfst du eine Runde über alles... Denn danach ist man geordnet und man kann mit seinen Gedanken 'arbeiten'; Auf keinen Fall solltest du ihr nämlich folgen, da du jetzt kennst, was ein Mensch bei so einem Verlust spürt, musst du stark bleiben; Helfe Leuten, die ähnliche Verluste spürten, das ist das beste für dich und für die anderen. Mit deiner Tauer wirst du im Übrigen nicht so schnell abschließen können... Setze dich z.B. indem du einen Fotoband von euch beiden machst nochmal mit allem auseinander, halte die schönsten Erinnerungen in so einem Buch fest, was jetzt kommt, wird ein langwiediger Prozess, sollte dich die Trauer übermannen, dann schaue dir eure Erinnerungen an, freue dich über die schönen Gefühle, die sie dir gegeben hat, irgendwann wird diese Wunde vrheilt sein und du wirst diese Bilder mit Dankbarkeit für eine schöne Zeit verbinden, bis du dich bereit fühlst, nimm' dir eine Auszeit von allem, aber bleibe nicht in deinem Mitleid stecken, belaste dich nicht mit anderem, ich wünsche dir viel Kraft!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten