Frage von jasminschgi, 213

Wieso hat sich die kupferkette nicht durchgesetzt?

Die meisten jungen frauen die verhüten nehmen ja die pille. Warum bevorzugen sie diese wo sie doch so viele nebenwirkungen haben kann und warum wird zb die kupferkette nicht von mehr jungen leuten benutzt. Marketing?

Antwort
von adianthum, 96

Wahrscheinlich, weil sich die meisten jungen Frauen noch andere Vorteile durch die Pille erhoffen- reinere Haut, größere Brüste- und was weiß ich, was noch alles von den Herstellern so behauptet wird.

Ich habe mein ganzes Leben mit Spirale verhütet, die Gynefix gabs derzeit noch nicht.

Ich habe darin nur Vorteile gesehen- keine verspätete Einnahme oder gleich ganz vergessen, keine Thrombosegefahr, Depressionen, Gewichtszunahme usw. usf.- und nicht zuletzte: Kein Eingriff in meinen Hormonhaushalt!

Wenn ich noch verhüten müsste, würde ich auch sofort die Gynefix ausprobieren.

Meine Töchter dagegen, nehmen die Pille, was ich nicht nachvollziehen kann.

Antwort
von KMarek, 45

Ich würde nicht sagen, dass sich die Kupferkette nicht durchgesetzt hat.

Sie hat meines Erachtens unter den Frauen sogar eine sehr große Fan-Gemeinde. Ich war auch die ganzen 5 Jahre mehr als zufrieden mit der Kupferkette.

Ohne Hormone, ich hatte keine Nebenwirkungen und 5 Jahre Sicherheit - in meinen Augen gibt es derzeit keine bessere Verhütungsmethode als die Kupferkette auf dem Markt.

Die Pille zu verschreiben ist leicht, aber die Kupferkette zu legen verlangt schon ein wenig Kompetenz und Können. Dementsprechend kann das längst nicht jeder Frauenarzt.

Die, die es nicht können, werden sie mit großer Wahrscheinlichkeit auch nicht ihren Patientinnen empfehlen und sie bei Nachfragen tendenziell eher schlecht reden, um die Patientin nicht zu verlieren oder nicht offenbaren müssen, dass sie keine Ahnung von der Kupferkette haben.

Mein Frauenarzt legt die Kupferkette mit Begeisterung und freut sich über viele zufriedene Patientinnen. Er tut es allerdings aus Überzeugung, denn die Hersteller-Firma gibt ihm dafür offenbar keine Goodies.

Antwort
von Goodnight, 86

Weil es auf einen Schlag viel kostet und beim Einsetzen weh tut. Es ist einfach auch schick die Pille zu nehmen und sich als erwachsen und sexuell aktiv zu outen. Brüste sollen grösser werden etc.  Alles in allem oft eine unreife Entscheidung.

Nicht jeder Arzt ist autorisiert  die Kette zu setzen und an der Pille verdient der Arzt im Endeffekt eben mehr mit seiner Bindung an die Pharmaindustrie.

 Es gibt ja auch den Nuvaring oder die Verhütungspflaster die wesentlich mehr Sicherheit für junge Mädchen bringen würden, da Verhütungsfehler wesentlich weniger vorkommen als mit der Pille.

Antwort
von Marella01, 45

meistens liegt das am Arzt.

Die Ärzte empfehlen eben vorwiegend nur hormonelle Methoden und halten nichts von spiralen für junge frauen (auch wenn die Kupferkette speziell für junge frauen geeignet ist). Hier bestehen eben noch viele Vorurteile und natürlich auch Interessenskonflike mit der Pharma Industrie.

Bei den meisten Ärzten ist die Kupferkette eben nicht bestandteil ihrer Verhütungsberatung, es sei denn sie bieten sie selbst auch an.

Antwort
von Wuestenamazone, 55

Die Kupferkette hat keine Nebenwirkungen, greift nicht in den Hormonhaushalt ein, kein Thrombose Risiko. Da sind die Nebenwirkungen der Pille aber wesentlich höher. Und wer noch glaubt die Haut wird besser und der Busen wächst der sollte sich erst mal richtig informieren. Spirale gabs schon immer das ist ne andere Variante. Und 5 Jahre Ruhe

Kommentar von jasminschgi ,

aber kupfer sind doch metalle die eigentlich nicht in den körper gehören

Kommentar von Wuestenamazone ,

Ein genageltes Gelenk ist auch ein Metall und muß im Körper bleiben. Das sind Edelmetalle. Speziell das Thrombose Risiko bei der Pille wäre mir zu hoch. Meine Schwester ist tot vom Stuhl gefallen weil sich eine Thrombose gebildet hat und ein Stück davon erst das Herz getroffen hat. Heute ist sie 100% schwerbehindert und du meinst ein kleines Stück Edelmetall gehört nicht in den Körper?

Kommentar von jasminschgi ,

ja aber nur 1 von 10000 frauen bekommt Thrombose. natürlich ist die pille schlecht aber ist was anderes besser außer kinder kriegen? und dieses kupfer wird ja ständig abgehen. die Gebärmutter wird ja auch verletzt und habe gelesen dann bei manchen die kette in den Bauch gedrückt wurde und das musste operiert werden

Kommentar von Wuestenamazone ,

Es wird viel geschrieben. Ich arbeite stundenweise bei einer Frauenärztin. Wir setzen den Draht ca 6 mal im Monat. Bei den Nachkontrollen war noch nie was. Es gibt noch den Microchip. Und es bekommen mehr als 1 von 10.000 Frauen eine Thrombose. Meine Schwester hat nicht geraucht, ist joggen gegangen also komm mir jetzt nicht mit Rauchen und keine Bewegung nichts traf auf meine Schwester zu. Aber nur zu hau dich mit Hormonen zu das geht mich nichts an.

Kommentar von schokocrossie91 ,

Das Thromboserisiko ist da, ja, ist aber höher allein beim Rauchen, bei Übergewicht und wenig Bewegung und Schwangerschaft.

Kommentar von Wuestenamazone ,

Lies den Kommentar oben dann muß ich das ganze nicht nochmal schreiben.

Antwort
von Seanna, 127

Kette einsetzen ist teuer, man legt sich auf Jahre fest, zahlt sie idr allein weil der freund nicht für 3-5 Jahre mitzahlen will, sie verursacht auch Probleme, wenn sie falsch eingesetzt wird, doppelte Kosten, ...

Und persönliche Gründe. Mir wäre mit so einem Ding auch nicht wohl.

Kommentar von kayolalu ,

Ja, die Pille is sogar bis zu einem bestimmten alter Kostenlos und Eltern müssen auch nich Bescheid wissen. Die pille is einfach am gängigsten 

Kommentar von jasminschgi ,

die pille kostet auf 3 jahre gesehen das doppelte. wenn sie falsch eingesetzt wird, muss man ja nicht noch mal zahlen? das wäre ja die schuld vom arzt

Kommentar von Seanna ,

Sie kann dennoch durch alles mögliche ausgestoßen werden. Pille kann man sich aber mit dem Freund alle 3 Monate teilen... Sind viele auch eher bereit als sich für Jahre zu "verpflichten"

Kommentar von schokocrossie91 ,

Zur Ergänzung, die Kette kann such auch lösen und dann hat man den Salat, während die Pille ausschließlich versagt, wenn man sie falsch benutzt.

Kommentar von Mich32ny ,

Anscheinend  nehmen  zu viele  die Pille falsch  sonst würden  nicht  täglich  hier solche  Fragen  gestellt  werden über die Pille.  

Kommentar von LonelyBrain ,

Kette einsetzen ist teuer

Hält dafür bis zu 5 Jahre - damit nicht viel teuerer als die Pille.

man legt sich auf Jahre fest

Nein - sie kann jederzeit gezogen werden.

sie verursacht auch Probleme, wenn sie falsch eingesetzt wird

Das ist eher unwahrscheinlich - und die Pille verursacht auch Probleme bei falscher Einnahme - meinst du nicht?

doppelte Kosten,

Nein - wo denn?

Mir wäre mit so einem Ding auch nicht wohl.

Und sich mit Hormonen vollzupumpen ist wohliger?

Kommentar von Seanna ,

Das mit dem festlegen wurde falsch verstanden. Ķostenmäßig und bei sich schnell verändernden Verhältnissen zb Jugendlichen. Ein Junge der mit einem Mädel 2 Monate zusammen ist, wird kaum die Hälfte der Kette zahlen wollen wenn er bis dahin vllt gar nicht mehr mit ihr zusammen ist. Außerdem könnte ja in einem Jahr ein Wunsch bestehen - dann sind die Kosten unverhältnismäßig. Bei anderen Methoden kann man jedes mal oder zumindest jeden Monat neu entscheiden. Ich sag ja nicht dass jeder das will oder braucht... Aber ebenso wenig kann man abstreiten dass Flexibilität für manche wichtig ist. // Nö auch Hormone lehne ich ab. Und dennoch würde ich mich mit so einem Ding unwohl fühlen. allein die Vorstellung mir einen Fremdkörper permanent einnähen zu lassen. Es gibt noch andere Methoden der Verhütung. // Abgesehen davon könnte ich mich ja auch in einer Situation befinden in der ich gar keine Verhütung brauche (und meine damit keinen Schwangerschaftswunsch).

Kommentar von LonelyBrain ,

Ķostenmäßig und bei sich schnell verändernden Verhältnissen zb Jugendlichen

Du zahlst einmalig. Da sind veränderte Verhältnisse egal.

Ein Junge der mit einem Mädel 2 Monate zusammen ist, wird kaum die Hälfte der Kette zahlen wollen wenn er bis dahin vllt gar nicht mehr mit ihr zusammen ist

Wieso sollte dies eine Voraussetzung sein? Ich zahlte die Kette alleine. Frau sollte auch eigenständig sein können.

Außerdem könnte ja in einem Jahr ein Wunsch bestehen - dann sind die Kosten unverhältnismäßig

Ich denke jeder Mensch ist in der Lage einen simplen 5-Jahresplan zu erstellen. (oder 2-3) ein spontaner KiWu in 1 Jahr ist sehr unrealistisch.

Kommentar von Seanna ,

Weil beide für Verhütung zuständig sind. Nur weil DU das so machst muss es nicht jeder und kann es auch nicht jeder, zb 15 jährige. Das hat nix mit Eigenständigkeit zu tun. Es will ja auch nicht jeder die Kosten allein tragen. // Wenn der Wunsch aber schon so geplant ist und man in einem Jahr anfangen will, kaufe ich kein Mittel was kosten für mehrere Jahre verursacht. // Offenbar geht es hier nur ums leicht aggressive Rumdiskutieren.... Ich bin raus.

Kommentar von LonelyBrain ,

Weil beide für Verhütung zuständig sind

i.d.R. ja - aber wer hat den "Schaden" zu tragen? Die Frau - zumindest körperlich. Daher sollte Frau auch in der Lage sein da selbstständig vorzusorgen.

Ohnehin hat nicht jeder einen festen Partner - trotzdem sollte das Thema Verhütung nicht in Vergessenheit geraten. Deine Rechnung geht so also von vorne bis hinten nicht auf.

Wenn der Wunsch aber schon so geplant ist und man in einem Jahr anfangen will, kaufe ich kein Mittel was kosten für mehrere Jahre verursacht.

Das ist ein völlig anderes Thema

Die Kupferkette ist eine Langzeitverhütung. Da ist das von vorneherein klar. Mit diesem "Argument" kannst du hier also nicht ankommen.

Kommentar von Seanna ,

Die Frage war warum sie nicht benutzt wird. Wenn eben nur kurzzeitig verhütet werden soll dann ist das so und dann ist das ein guter Grund sich gegen die Kette zu entscheiden. Auch ist bezüglich der Fragestellung der baldige Wunsch kein anderes Thema sondern ein legitimer Grund sich dagegen zu entscheiden. Und nur weil Frau die Verhütung innerhalb einer Partnerschaft nicht allein finanzieren WILL heißt das nicht, dass sie es nicht könnte. Es gibt keinen Grund so aggressiv zu sein. Jede Frau entscheidet das nun mal selbst. Und sei es auch nur weil sie den Gedanken daran unangenehm findet. Da kann keiner rein reden, auch nicht mit noch so aggressiver Argumentation.

Antwort
von LonelyBrain, 41

Ja das liegt am Marketing. Die Kupferkette verbreitet sich meist durch Mund-zu-Mund-Propaganda. Die Pille wird von der Phamaindustrie total gehypet und jeder Frau förmlich aufgedrängt.

Ich selbst verhüte mit der Kupferkette und kann nicht verstehen wie man sich noch länger mit derartigen Hormonen vollpumpen lassen kann....

Antwort
von bikerfreak11, 50

Wird nicht von der Krankenkasse bezahlt soweit ich weiß.

Antwort
von Mich32ny, 86

Ich glaube nicht  das es Marketing  ist . Jede Frau  Verhütet  nun mal anders.  

Kommentar von LonelyBrain ,

Doch ist es.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community