Frage von Dunkleosteus, 44

Wieso hat sich die Ernährungsweise der europäischen Braunbären verändert?

Ich habe im Internet gelesen, dass Braunbären in der Antike noch zu 80% Fleischesser waren. Durch den Verlust ihres Lebensraums sollen sich Braunbären im Mittelalter nur noch zu 40% von Fleisch ernährt haben und in der Neuzeit macht Fleisch nur noch 10-15% ihrer Nahrung aus. Stimmt das so? Wieso ändert sich die Nahrung der Bären, durch den Verlust von Lebensraum? Schließlich müsste doch z.B. durch Entwaldung, auch pflanzliche Nahrung seltener werden, wodurch sich die Ernährung der Bären nicht derartig verändern dürfte!

Antwort
von Fuchssprung, 6

Wenn die Bären vor wenigen hundert Jahren zu 80 % Fleisch gefressen haben sollen, dann müssen sie vollkommen anders ausgesehen haben. Ihr Körperbau hätte wahrscheinlich einem Geparden oder einem Wolf geähnelt und sie wären unglaublich schnell gewesen. Sonst hätten sie niemals so viel Fleisch erbeuten können. Da die Knochenfunde jedoch beweisen, dass die Bären damals genau so ausgesehen haben wie heutige Bären, bleibt nur eine logische Schlussfolgerung. Das was du gelesen hast ist eine falsche Behauptung. Man hat dir einen Bären aufgebunden ;-) 

Antwort
von raimas, 11

Mir ist nicht bekannt, dass Braunbären sich früher wesentlich anders ernährt hätten, als heute. Allerdings sind gerade Gemischtköstler wie Braunbären sehr anpassungsfähig. Wenn eine ihrer Nahrungsquellen versiegt, können sie sich leicht auf andere Nahrung umstellen.

Antwort
von SrgtHackfleisch, 30

Das kommt durch die Verkleinerung ihres natürlichen Lebensraumes. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community