Wieso hat Microsoft für Windows XP den Support eingestellt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Windows XP ist seit 25. Oktober 2001 auf dem Markt. Da es unter anderem eine veraltete DirectX-Version hat und DirectX 11/11.2/12 nicht unterstützt, sowie andere wichtige Funktionen für Software- und Hardwarekompatibilität nicht gegeben sind, ist das Betriebssystem mächtig veraltet.

Zudem hat zumindest Windows 7 eine übersichtlichere Bedienung und eine klarere Oberfläche. Es werden neuere Hardware und Software unterstützt und höhere Auflösungen sind möglich. Zudem ist die Sicherheit von Windows XP auf Windows 7 gestiegen - was dennoch nicht bedeutet, dass man sich ein Antivirenprogramm sparen kann.

Wenn man also erkennt, dass XP einfach viel zu veraltet ist, um den Support dafür aufrecht zu erhalten, ist es (jedenfalls für mich) naheliegend, den Support einzustellen. Das selbe wird bei Windows 7 und 8/8.1 auch irgendwann geschehen. Ist zwar schade, aber das ist nunmal der Fortschritt. Zudem verdient Microsoft kein bzw. kaum Geld mehr mit den alten Betriebssystemen. Und um Geld geht es in der Wirtschaft immer.

Noch eine kleine Stellungnahme zu den meisten neueren Windows-OS:

Windows Vista sowie Windows 8/8.1 sind in meinen Augen keine gelungenen Betriebssysteme und Windows 10 eine gelungene Datenkrake. XP finde ich daher natürlich besser als Vista/8/8.1/10. Windows 7 hat bei mir noch nie irgendwelche großen Probleme gemacht und läuft immer flüssig, was ich von anderen Windowsversionen ( unter anderem Win 95, 98/98 SE) daher ist meiner persönlichen Meinung nach Windows 7 das beste Windows aller Zeiten. Windows XP landet auf Platz 2.

LG, taskmanager4

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von taskmanager4
27.01.2016, 16:22

was ich von anderen Windowsversionen ( unter anderem Win 95, 98/98 SE) daher [...]

[...] was ich von anderen Windowsversionen ( unter anderem Win 95, 98/98 SE) nicht behaupten kann. Daher [...]

So hätte es aussehen sollen :D

0

Hallo

Wieso hat Microsoft für Windows XP den Support eingestellt?

  • Wieso wird der VW Käfer nicht mehr gebaut?
  • Wieso baut niemand mehr Computer mit Motorola 68000er CPU?
  • Wieso gibt es keine externen 3-D Karten mehr?
  • Warum bauen immer mehr KFZ-Hersteller Elektrofahrzeuge statt beim bewährten Benzin & Diesel zu bleiben?
  • Wieso überhaupt Autos, Kutschen waren doch auch gut ;-)
  • usw.

Ganz einfach, weil man nicht alles unendlich hochrüsten kann, weil ein klarer Schnitt mit neuem Anfang Zukunftsperspektiven bietet die mit dem alten Standard nicht denkbar/machbar waren.

Windows XP war, auch meiner Meinung nach, das erste Windows das sein Geld auch Wert gewesen ist, aber es hatte keine¹ 64Bit Fähigkeit und kann so schon rechnerisch nicht mit mehr als 4gb Arbeitsspeicher umgehen.

Vor allem aber haben sich auch die Bedürfnisse der Nutzer verändert, dem muß man als Hersteller einer Sache auch Rechnung tragen sonst ist man schnell aus dem Rennen (siehe Nokia)

Linuxhase

-------------------------------------------------------------------------------------------------

¹ Die 64-bit Version die es gab war ein Flickenteppich der nie stabil gelaufen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geld. Wenn Microsoft an zu alten Windows Versionen gleichzeitig zu den neuen weiterarbeitet, würde das Microsoft anscheinend Geld kosten, welche sich aus Ihrer Sicht besser einsparen lassen, wenn man das Projekt auf Eis legt. Außerdem will man natürlich so auch User zum Kauf einer neuen WIndows Version anregen. Das wird sich allerdings jetzt mit Windows 10 ändern, da es das letzte Windows sein soll und nurnoch weiterentwickelt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Menschen wollen halt immer was neues! Und Konzerne wie Microsoft wollen immer mehr Geld! Hätten sie den Support nicht eingestellt, hätte keiner eine neue Windows-Version gekauft und somit keine neuen CPU´s, Grafikkarten usw gekauft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Windows XP ist nur das beste Windows der 32-Bit Ära. Im letzten
Jahrzehnt hat sich die PC-Technologie in einer drastischen Art
gewandelt. XP mit seinem Support für veraltete Systeme kann da nur
begrenzt sinnvoll angepasst werden.

Es gibt keine moderne PC-Hardware (von professionellen Nischenanwendungen abgesehen), die von einer Verwendung von WinXP anstatt neueren Windows profitieren würde. Alleine deshalb ist es verständlich, daß man es sterben lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weils Geld kostet und XP praktisch keinen Umsatz mehr einspielte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles ansichtssache! Microsoft konzentriert sich auf die neueren Versionen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?