Frage von julia0017,

Wieso hat man früher Leute gezwungen zu Heiraten?

Bzw ist ja heute noch bei einigen so, in der Familie. Was bringt sich das?

Antwort
von Katzenbetti,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das gibt es auch heute noch, auch in Deutschland. Allerdings werden die Töchter dann kurzfristig mal ins Heimatland geschickt. Lies mal das Buch "Mich hat keiner gefragt". Es ist sehr informativ. Früher kamen viele uneheliche Kinder zur Welt. Das kann nicht der Grund gewesen sein. Sicherlich bei manchen, aber die die Geld hatten, haben für rechtzeigig Abtreibung gesorgt oder haben wir Kind heimlich in bestehenden Mütterheimen zur Welt gebracht und dort gelassen. Mit Geld war schon immer alles möglich.

Kommentar von julia0017 ,

hy, Danke für Info mit dem Buch. Werd ich mir demächst in meiner Schublade haben.

Mfg. julia aus wien

Kommentar von Katzenbetti ,

Bin gespannt, ob Dir dieses Buch gefällt. Sicherlich nicht jedermanns Sache, sich für andere Länder, Sitten und Gebräuche zu interessieren.

Antwort
von Engelchen46,

Denke mal, gerade bei Ausländern, ist es so, dass sie ihre Töchter zwangsverheiraten, weil auch anderen Männer eine Putze und Köchin für ihren Haushalt suchen. Und wenn nicht verheiratet, dann wird auch nicht umsonst gekocht und geputzt.

Kommentar von seregwen ,

ich hoffe einfach mal, dass du diese antwort nicht ernst gemeint hast...wobei es auch nicht wirklich lustig ist...

Kommentar von firstguardian ,

Da war aber noch was, was dann für "lau" zu haben ist!

Antwort
von wolfgang1956,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das soll das Weiterleben der Sippe oder Familie sichern und für Nachwuchs sorgen.

Kommentar von Andersinn ,

Gute Antwort

Antwort
von seregwen,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

man wollte schließlich anständige schwiegersöhne/-töchter und eine gute bzw bessere zukunft für die eigenen kinder

Antwort
von Andersinn,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Damals waren einzelne Menschen nicht in der Lage so leicht alleine zu leben wie sie es heute tun. D.H. Wer heute alleine Leben will kann problemlos ne Wohnung Mieten und arbeiten gehen. Früher war man in der Familie auf jedes Familienmitglied angewiesen, um den Wohlstand und das Überleben der Familie zu sichern. Daher machte man eben auch nicht vor der Ehe halt und versuchte seine Kinder möglichst "günstig" zu verheiraten.

Antwort
von aristokrat,

Das Buch "Die fremde Braut" von Necla Kelek behandelt dieses Thema auch sehr ausführlich.

Antwort
von firstguardian,

Wieso früher?

Antwort
von EmoxX,

geld, ansehen und rangerhöhung^^

Antwort
von CrazyDaisy,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Damit keine unehelichen Kinder zur Welt kommen. Das war jedenfalls der häufigste Grund.

Antwort
von Berserker,

Geld zu Geld, geich noch mehr Geld.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community