Frage von acidfairy, 46

Wieso hat man Angst seine Träume zu erfüllen?

Gibt es einen psychologischen Grund dafür, dass Menschen, wenn sie noch weit entfernt von ihrem Ziel sind, leicht über ihre Träume reden und wenn es soweit ist, doch nicht die Initiative ergreifen ?
Sei es ein Traumberuf oder eine lange Weltreise ...

Antwort
von nobytree2, 9

Träume sind bisweilen ein Griff in die Sterne, etwas woran man zu zerreißen, zu zerbrechen, sich zu übernehmen droht. Träume zu erfüllen implizieren dann Angst, wenn die Träume sehr hoch gegriffen sind, z.B. ich mache meinen eigenen Laden und werde Millionär. Das ist ein Risiko, welchem der Mensch mit Angst begegnet. Man kann einem Risiko aber auch mit Vernunft begegnen: Gehe ich das Risiko ein, weil es tragbar ist? Wie sichere ich mich gegen die mit meinem Traum verbundenen Risiken ab? Bis zu welchem Grad macht es so Sinn, das Risiko zu akzeptieren etc.

Der klare Verstand kann auch mit Lebensträumen, mit Lebensplänen und mit den nächsten Schritten umgehen.

Z.B. Die Asienreise kommt irgendwann, sie wird aber von langer Hand vorbereitet sein, Sprachen werden gelernt, Kontakte verfestigt etc. Berufsziel: Hier bestehen Wünsche, also werden auch hier Wege analysiert, Chancen und Risiken abgewogen, weitere Schritte ins Auge gefasst und bewertet etc.

Antwort
von snickerdoodle, 13

Weil man gleichzeitig auch Angst vor Veränderungen hat. Man fühlt sich immer wohl wenn man was bestimmtes kennt und die Routine dazu hat. Sobald sich etwas ändern sollte bekommen wir manchmal kalte Füße

Antwort
von juergenoyten, 17

Acid:
Du hast Deine Träume zu erfüllen weil Du sie Dir nicht zugestehst.
Jeder Mensch hat Träume und sollte sie sich auch verwirklichen können.
Die meisten scheitern nur an ihrem Umfeld, das neidvoll auf sie blicken könnte und es ihnen nicht gönnt, oder an sich selbst: Weil ihnen anerzogen wurde das Träume zu erfüllen ihnen nicht gegeben sei. Wenn Dir das ein Lebebn lang eingehämmert wurde, dann glaubst Du es am Ende selbst.

Also: Lebe Deine Träume und wer das versteht, der versteht DICH nicht!
Und solche Menschen tun Dir auch nicht gut, denn sie nehmen Dir mehr Energie, als sie Dir geben können.

Lösen Dich von alten Denkmustern und mach das, was DIR Spaß macht. Immerhin bist Du derjenige, der als einziger über Dein Leben bestimmen sollte.

LG

Kommentar von acidfairy ,

❤️☺️

Antwort
von BeGa1, 19

Ich würde das der HPS zuordnen, eine Persönlichkeitsstörung. Der Patient braucht ständige Bestätigung und möchte im Mittelpunkt stehen. Er erfüllt Ziele um sich zu beweisen. Hat er diese erfüllt, ist es kein Ziel mehr und somit kann er sich nicht beweisen. 

Bin kein Experte auf dem Gebiet aber das erscheint mit logisch. :)

Antwort
von sunnyhyde, 26

hab ich mir einen traum erfüllt  arbeite ich daran den nächsten zu erfüllen...das man davor angst hat ist mir total neu

Antwort
von oxygenium, 17

wenn sich der Traum erfüllt, kann es unter Umständen passieren das man morgens aufwacht und feststellt,keinen Traum mehr zu haben.

Und dann könnte es eng werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community