wieso hat erst eine bestimmte masse eine anziehungskraft und nicht schon eine kleine?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Massen ziehen sich gegenseitig an. Sowohl der Felsen die Ameise, als auch die Ameise den Felsen. Allerdings ist die Anziehungskraft von beiden Massen her zu gering, da sie beide klein sind. Im Vergleich zu einander ist die Ameise natürlich kleiner, deshalb verstehe ich deine Logik, du denkst das etwas größeres demnach etwas kleineres immer stark anzieht, einfach weil es größer ist. Aber wenn man die Massen an sich betrachtet (ohne vergleich) ist auch der Fels selbst eine kleine Masse und seine Kraft ist zu gering, um kleinere Massen so anzuziehen wie du es dir Vorstellst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jede Masse hat eine Anziehungkraft. nur ist die Gravitationskraft viel kleiner als beispielsweise die Reibung. Wenn du "theoretisch" in einen komplett leeren Raum (vacuum) ohne die einwirkung anderer Massekörper, zwei Ameisen mit einem gewissen Abstand voneinander plazierst, würden sie sich aufeinander zubewegen, bedingt durch die gegenseitig aufeinander wirkenden Gravitationskräfte.

Wenn du das Experiment auf der Erde machst werden beide Ameisen von der Erde angezogen und sozusagen gegen die Erdoberfläche gepresst und da die entstehenden Haftreibungskräfte größer sind und der bewegung aufeinander zu entgegenwirken entsteht keine Beschleunigung und somit keine Bewegung auf einander zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mallewalle
25.02.2016, 04:56

Naja auch im Vacuum würden sich die Ameisen nicht aufeinander zu bewegen. Sonst würden sich Meteoriden im All ständig aufeeinander zu bewegen und das tun die nicht. Die schweben nebeneinander umher. Klar einige Krachen zusammen, aber das liegt an der Umlaufbahn und nicht daran dass sie sich zu stark angezogen haben. Damit eine Masse eine andere "Sichtbar" anzieht, muss es eine gewaltig große Masse sein. Denn je größe eine Masse umso stärker die Anziehungskraft! 

Dieses starke Anziehen gilt nicht bei kleinen Massen. Also klar die ziehen sich trotzdem einander an, aber die Kraft ist zu gering, dass sie sich anfangen aufeinander zu zubewegen. Bei sehr großen Massen wie Planeten, ja. Dort macht sich die Gravitation stark bemerkbar, indem eine andere kleinere Masse oder gleich große Masse sich darauf zu bewegen, WENN sie auch im richtigen Abstand ist.Denn je näher du einer Masse kommst um so stärker wird die Anziehungskraft. Aber nicht bei kleinen Massen. Da bewegt sich nichts, selbst wenn sie nebeneinander stehen würden, die Gravitaion ist auch dann immernoch zu geringt.

0

Jede Masse hat Anziehungskraft. Die Armeise wird vom Fels angezogen, nur merkt sie es nicht einmal, da diese immer noch zu gering ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwei Gegenstände ziehen sich gegenseitig an. Das gilt GENERELL!! Die Kraft F berechnet sich nach dieser Formel:

F = G * (m1*m2)/r²

mit G = Gravitationskonstante 6,67428 ± 0,00067 × 10^−11 Nm^2 kg^−2.

m1 = masse des ersten Gegenstandes (in kg)

m2 = masse des zweiten Gegenstandes (in kg)

r = Abstand zwischen den Schwerpunkten der beiden Gegenstände (in m)

Gruß

Henzy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung