Frage von Ichbindurch, 59

wieso hat er mir das bloß angetan?

Hi,

ich bin so verzweifelt und ich muss es los werden und ich hoffe auch das ihr mich etwas aufbauen könnt ..

Ich bin depressiv und leide unter einer generalisierten Angststörung. Ich bin völlig fertig. Vor ein paar Monaten hat mich ein Typ fallen gelassen bevor wir eine Beziehung eingehen konnten. ganz plötzlich ich bin fast in die Klapse gewandert.

Jetzt hat es sich wiederholt aber noch schlimmer. Ich habe einen jungen kennen gelernt. Wollte mir gar keine Hoffnung machen aus Angst wieder fallen gelassen zu werden. Weil ich wusste nochmal ertrage ich das nicht. Aber anfangs lief es so gut.wir schrieben uns 30 minuten lange texte und haben uns am Wochende auf feiern verabredet wir haben uns geküsst er hat bei mir oder ich bei ihm geschlafen(nicht wegen sex)haben tiefgründige Gespräche geführt gekuschelt er hat mir so süße sachen gesagt das er mich lieb hat ich was besonderes wäre mich baby sonnenschein usw genannt gesagt er kämpft um mich jeder seiner Freunde hat mir gesagt wir würden eh zusammen kommen und er würde mich nie verarschen und das der junge noch nie solche gefühle gehabt hätte und ich ihn nicht verarschen soll . irgendwann hab ich ihm auch die psychischen sachen anvertraut weil er mir auch ehrlich seine probleme erzählt hat. er hat anfangs normal weiter gemacht aber irgendwann hat er angefangen weniger zu schreiben weil er angeblich keine Zeit hätte was mich wieder total fertig gemacht hat ich habe den Fehler bei mir gesucht mir ging es wieder richtig dreckig. Als ich ihn letzt auf einer feier dann gefragt habe was das eig zwischen uns ist is er der Frage ausgewichen hat mir danach aber geschrieben er wäre zu schlecht für mich ich wäre ihm zu wichtig und er würde sich nicht auf mädchen einlassen weil er sie eh immer nur verletzt.und das er es persönlcih klären will. dann kam aber nix mehr und ich habe gemeint wenns nix wird soll ers lieber gleich sagen. Dann hat er einen mega vernichtenden Text geschrieben er hätte zu wenig Zeit für eine Freundin wäre nicht mobil(die Tour hat er bei einem anderen Mädchen das sich wegen ihm fast umgebracht hat auch gebracht)obwohl er einen Roller hat und wir nicht weit entfernt wohnen und das er sich nicht mehr auf eine pscyhisch kranke einlässt. und das er sich sicher ist ich wäre nicht so krank. Das hat mir so unglaublich weh getan und den Boden unter den Füßen weggerissen ich war wie im trauma. Ich habe geschrieben wie sehr es mich verletzt und er wurde richtig aggressiv und verletzend. die letzte Nachricht war "Natürlich klären wir das aber nicht jetzt." Ich will ihn einfach nicht verlieren wenigstens als Kumpel behalten..ich weiß ihr denkt ich bin total naiv und hätte ihm nie so hinter her rennen sollen.aber ich kann es einfach nicht verstehen. Es ist wie zwei völlig andere Menschen. Und ich hasse mich so dafür gebe mir wieder die Schuld und bin so am ende.ich liebe ihn so. liebe würde mir so gut tun Könnt ihr mir irgendeinen Tipp geben ? Irgendetwas dazu schreiben? was soll ich tun.? danke-.-

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SamOthy, 25

Du hast sehr viele Probleme, und wenn sich zwei Menschen kurze Zeit sehr viel voneinander erzählen, ist das wie das Beladen eines Schiffes, welches aber bald ablegen will und muss, um die 'Waren' abzuliefern, also die gewonnenen Erfahrungen und Gedanken auch für sich selbst verarbeiten zu können.

Ihr habt euch gegenseitig so viel Aufmerksamkeit in so kurzer Zeit 'geschenkt', dass eure Schiffe überladen sind. Sie bräuchten eigentlich sogar drei Tage mehr bis zum Verarbeitungsort, doch werden sie auf halber Strecke immer wieder zurückgerufen.

Und so entscheidet sich vielleicht der eine Kapitän einiges der Fracht über Bord zu werfen um wenigstens die Hälfte verarbeiten zu können. Dazu kommt noch der Alltagsstress: Abladen, Verarbeiten, Auftanken, die Crew braucht wenigstens einen Abend Landgang und der Kapitän braucht Schlaf und Ruhe.

Was passiert ist, dass er keine Ruhe bekam, in der Nacht klingelte wieder das Telefon.

Die ersten paar Male hatte er noch Reservekräfte, doch diese waren schnell aufgebraucht. 

Dazu kommt, dass es den Kapitän frustet, dass er nur die halbe Ladung verarbeiten konnte.

Und so fährt er wieder zurück, ihr trefft euch oder schreibt und der Kapitän hat diese unterdrückte Wut, denn du weißt nichts von den Komplikationen auf See, dass er Ladung über Bord werfen ließ, dass dabei vier Seeleute starben und der interne Ruf des Kapitäns wird beschädigt.

Die Besatzung munkelt, dass der Auftrag und das andere Schiff wichtiger sind als ihre Sicherheit und Freizeit, ihre Balance aus harter Arbeit und gemütliche Ruhe ist gestört und sie geben dem Kapitän die Schuld.

Selbstzweifel kommen auf, am Auftrag, an der eigenen Crew die nicht mehr so ganz hinter dem Kapitän stehen und am Schiff, dass aufgrund der komplizierten vielen schnellen Überfahrten Schäden genommen hatte und nur notdürftig wieder zusammengeflickt wurde...

Wenn man einen Menschen sehr mag, muss man ihm auch die Zeit geben die er braucht.

Vielleicht hast du das in der Vergangenheit nicht berücksichtigt, doch es ist nicht zu spät solch einen 'Fehler' sich einzugestehen.

Eine kurze Entschuldigung ist angebracht, ein ehrliches Bekenntnis ist wichtig, die Fürsorge für sich selbst ist unerlässlich.

Alles Gute für dich 

Kommentar von Stellwerk ,

Wow, sehr toll geschrieben - und der Vergleich mit dem Schiff ist echt verdammt passend!

Kommentar von Ichbindurch ,

ja vielen Dank das du dir so viel Mühe gegeben hast! Also denkst du ich sollte mich wenn die richtige Zeit ist dafür entschuldigen?

Kommentar von SamOthy ,

Sehr gerne. :)

Ich denke, wenn du denkst, dass du vielleicht ein wenig zu fordernd warst und das für dich erkannt hast und wenn du dir selbst dieses Verhalten 'vergeben' kannst (da ist definitiv eine Stimme in dir, die dir Vorwürfe macht, "Jetzt hast du schon wieder alles kaputt gemacht!"), dann wirst du dich entschuldigen können und es auch so meinen. 

Der Letzte Absatz meiner Ursprungsantwort ist (mir) sehr wichtig.

Eine gute Nacht dir, lass deinen Kapitän heute Nacht zur Ruhe kommen, Gott weiß, er braucht das :)

Schlaf gut.

Kommentar von Ichbindurch ,

Vielen lieben dank für deine Hilfe SamOthy :) Jetzt sehe ich das auch einmal aus einer anderen Perspektive..wobei ich sagen muss das er mich schlechter behandelt hat als hier vielleicht rüber gekommen ist ich musste da schon ein paar Sachen weglassen weil ich nix mehr schreiben konnte.. aber es bringt ja jetzt auch nichts..ich kann nicht mehr tun als meine Fehler einzusehen.. ich hoffe nur ich geh nicht völlig dran kaputt

Die werde ich zwar nicht haben aber ich danke dir trotzdem :)

und ich wünsche es dir auch!

Kommentar von SamOthy ,

Ich danke dir, dass ich helfen durfte, das ist nicht selbstverständlich. 

Ja, gerade Nachts kommen oft die Seeleute und sie bringen jetzt gerade viele ihrer Sorgen und Ängste mit.

Doch es ist auch Aufgabe des Kapitäns 'Nein' zu sagen, denn morgen geht der Alltag wieder los. Und bis dahin sollten wirklich alle versuchen ein wenig zu entspannen, damit morgen wieder ein reibungsloser Ablauf gewährleistet ist.

Wenn du willst befördere meinen Kapitän für jetzt zum General, dann kann er dir und deiner Crew befehlen in die Kojen zu gehen. Das wird sie zwar zuerst kurz aufregen, vielleicht werden sie es nicht mal zu schätzen wissen.

Doch spätestens wenn du dir morgen oder übermorgen Zeit für ihre Anliegen schenkst, wird bestimmt alles wieder gut sein.

Kommentar von Ichbindurch ,

Dann befördere ich den Kapitän mal zum General ;)

Jetzt habe ich wieder so einen Drang sofort Entschuldigung zu schreiben..aber ich denke ich gebe ihm noch ein paar Tage..

naja alles wieder gut wird es nicht dafür steck ich einnfach zu tief unten drinnen..aber ich hoffe es wird etwas besser:)danke general;)

Kommentar von SamOthy ,

Es ist okay.

Wegtreten Kapitän! :)

Kommentar von Ichbindurch ,

ich hab mich entschuldigt..

Seine Antwort war er muss sich entschuldigen weil er ja Schuld ist,  dass es mir jetzt so schlecht geht

es war ihm alles zu viel

und das es ihm leid tut

ich hätte nie so schreiben dürfen und ihm nie so nachrennen dürfen damit hab ich alles zerstört -.-

Kommentar von Ichbindurch ,

shit -.-

es tut so weh...

er hat mir vorher so anders geschrieben weil er mich da noch nicht so gut gekannt hat 

das sitzt

ich geh mich begraben

Kommentar von SamOthy ,

Lass mich raten, ihr habt geschrieben...

Irgendwann werden hoffentlich alle merken, dass intensives "chatten" mehrere Barrieren gegenseitig aufbaut, anstatt welche ab zu bauen. (Kommunikation findet zu 80% mit dem Körper und biologischen Funktionen statt, das 'Was' man sagt ist fast schon unwichtig )

Aber so ganz versteh ich es nicht, wenn ich das oben lese sehe ich irgendwie kein Problem? Er hat deine Entschuldigung angenommen und erkannt, dass er selbst schei55e war, oder?

Kommentar von Ichbindurch ,

Ja ich wollte mich ja entschuldigen..

ja ich weiß ich hasse das auch so was nicht persönlich zu klären weil es da immer irgendwelche Missverständnisse gibt weil einfach nicht alles richtig rüberkommt, aber er hat sich ja nie Zeit für mich genommen und wird es wohl auch nie tun.

Naja aber Freunde sind wir trz nicht wir schreiben nicht mehr und geklärt ist es auch nicht -.-

Außerdem hat er es wohl auch nicht ganz eingesehen weil er gemeint hat er wollte nicht das ich mich verascht fühle. Also zugeben tut der sowieso nichts.

Jetzt meinte er wieder wir klären das auf jeden Fall, aber er hat wieder keine Zeit schreibt nicht mehr und ich verwette alles darum das er das nicht vorhat.

Und mir gings/gehts in der Hinsicht so schlecht weil es einfach weh tut "gesagt"zu bekommen das man einer Person lieber war als man sich noch kaum gekannt hat. :/

Vor allem meinte er kurz vorher noch er hätte VIELLEICHT vorsichtiger mit mir umgehen soll und in der nächsten Nachricht drückt er mir das rein. Und schreibt noch das ich wahrscheinlich eh wieder eskaliere. 

Aber naja es sind ja nur meine Gefühle die er da verletzt..

Kommentar von SamOthy ,

Das fühlt sich so Hoffnungslos für dich an...

Keine meiner Wörter können dich aus der Situation befreien, alles was ich dir jetzt noch sagen darf ist, dass deine Gefühle und damit auch dein Schmerz durch diese Enttäuschung richtig, wichtig und echt sind.

Das wirklich einzige was ich dir vorwerfen möchte ist, dass du dein ganz persönliches Glück von einem anderen abhängig machst.

Ich weiß, das klingt hart, vielleicht unfair und du machst dir ja auch selbst Vorwürfe, die nicht so wirklich dazu beitragen, dass du dich wieder gut fühlen kannst.

Bitte, um diesen zerstörerischen Kreis verlassen zu können musst du deinem fröhlichen Ich erlauben trotz aller Widrigkeiten zu lachen. 

Du lebst und machst Erfahrungen, lerne, doch sei dir sicher, ich verstehe, dass es sich 'unmöglich' anfühlt.

Das paradoxe kann dich erretten.

'Rollt nen Ball um die Ecke und fällt um.'

Liebe Grüße und eine neue gute Woche wünsche ich dir.

Kommentar von Ichbindurch ,

Ja allgemein die Situation die Krankheiten, diese Leere in mir und trotzdem der Schmerz die ganzen Sorgen, die Angst, keinen Spaß mehr zu haben und jetzt noch das obwohl man sich selber schon für all das hasst es ist einfach hart..

Ich weiß, dass ist ein großer Fehler. Weil man immer enttäuscht werden kann und das für die andere Person kaum aushaltbar ist so eine Last zu tragen..aber es ist so schwierig wenn es das einzige war was etwas geholfen hat..

Aber ich versuche weiter zu kämpfen und darauf zu hoffen, dass es irgendwann besser wird und meine Kraft dafür reicht.

Wie meinst du das?Auf was genau bezieht sich das unmöglich und das mich das paradoxe retten kann soll das heißen, dass es obwohl es unmöglich erscheint dennoch besser werden kann?

Du schreibst so unglaublich wissend und intelligent;)

Danke für alles es hat mir echt gut getan darüber zu schreiben mir das etwas von der Seele zu "reden" und ich bin dir so sehr dankbar dafür das du deine Zeit für mich geopfert hast!

Das wünsch ich dir auch.

Kommentar von SamOthy ,

Das mit dem paradoxen hast du schon gut erkannt :) 

Ich freue mich, dass ich helfen durfte, der Tropfen auf dem heißen Stein hatte und hat auch einen Werdegang und wird viele Welten beeinflussen.

Damit die letzte Metapher für dieses Thema, auf dass es dir sehr bald wieder besser geht.

Tschüss und vielleicht schreibt man sich :)

-Sam 

Antwort
von HANSPAULKlAUS, 16

Hallo Ichbindurch,

zuerst einmal möchte ich sagen, dass ich es wirklich toll von Dir finde, dass Du versuchst Hilfe zu der Sache zu bekommen und vor allem, dass Du hier so offen über das alles schreibst.

Nun aber zu Deiner eigentlichen Frage. Vermutlich wird es ziemlich schwer Dir einen guten Rat zu der ganzen Sache zu geben einfach weil ich weder Dich noch den Jungen um den es geht persönlich kenne. Daraus resultiert, dass ich nicht sagen kann warum er so reagiert bzw. was ihn motiviert sich so zu verhalten.

Eine ganz andere Sache ist allerdings die ganze Situation mit Deinen Depressionen. Ich selbst leide seit einigen Jahren an Depressionen und kann mehr als gut verstehen, wie schlimm das alles für Dich ist. Diese Krankheit an sich ist schon schlimm genug und wird durch solche Situationen sicher nicht besser.

Du solltest meiner Meinung nach jetzt auf keinen Fall den Fehler machen und Dich aus Deinem sozialen Leben komplett zurückziehen. Das alles was Dir da gerade passiert tut Dir weg, das verstehe ich natürlich. Und natürlich kann ich auch nachvollziehen, dass Du Angst hast, dass Du wieder in einen ähnlichen Zustand wie beim letzten mal fällst. Dennoch weiß ich, dass es immer irgendwie weitergeht. Im Moment solltest Du einfach nur auf Dich selbst hören und das tun, was für Dich am besten ist.

Wenn Du ihn vermisst und gern mit ihm sprechen möchtest, dann könntest Du zum Beispiel einfach Dein Handy nehmen und das alles was Du sagen möchtest aufnehmen. Die Aufnahme kannst Du dann einfach für Dich ( oder vielleicht sogar für ihn irgendwann ) speichern. Alternativ könntest Du auch einfach einen Brief an ihn schreiben und ihn nicht abschicken. 
Vielleicht hören sich diese beiden Vorschläge zuerst irgendwie eigenartig an. Es hat aber einen ganz bestimmten Grund warum ich Dir diese Vorschläge mache. Und zwar möchte ich zum einen, dass Du die Möglichkeit hast, die Dinge die Dich beschäftigen loszuwerden und zum anderen möchte ich vermeiden, dass sich der Junge durch zu viele Texte oder Anrufe unter Druck gesetzt fühlt und sich so vielleicht noch weiter von Dir entfernt.

Das wichtigste ist in dieser ganzen Situation meiner Meinung nach Zeit. Versuch, ihm die Möglichkeit zu geben Dich zu vermissen. Versuch, ihm Zeit zu geben sich über die Gefühle die er Dir gegenüber hat klar zu werden.
Das alles was er da gesagt hat ist sicher sehr verletzend für Dich. Das verstehe ich wirklich sehr gut. Dennoch denke ich, dass wir alle Situationen kennen, in denen uns etwas zu viel geworden ist und wir daraufhin vielleicht Dinge gesagt oder geschrieben haben, die wir nicht so gemeint haben.

Versuch, dem ganzen nicht zu viel Bedeutung zu geben. Fakt ist, dass Du seine Meinung eh nicht beeinflussen kannst. Entweder er entscheidet sich für Dich oder eben gegen Dich. Es spielt dabei keine Rolle wie verrückt Du Dich wegen der ganzen Sache machst. Wenn bei zwei Menschen eine solch tiefe Verbindung besteht dann bin ich davon überzeugt, dass es eine Zukunft geben wird. Egal ob als Freundschaft oder als Beziehung.

Die Frage, ob Du an seinem Verhalten schuld bist oder nicht solltest Du Dir meiner Meinung nach gar nicht stellen. Wir alle sind Produkte aus dem, was unser Leben aus uns gemacht hat. Selbst wenn Du durch Deine Art oder durch was auch immer ein bestimmtes Verhalten bei ihm hervorgerufen haben solltest würde es nichts bringen, zu versuchen Dich für ihn zu ändern. Natürlich können wir alle an unserer Persönlichkeit arbeiten und uns weiterentwickeln aber solche Veränderungen werden erstens nicht Grundlegend sein und zweitens vor allem Zeit brauchen.

Wenn ihr ein solch tolles Verhältnis habt / hattet dann bedeutet das, dass er Dich so liebt wie Du bist. Es gibt keinen Grund für Dich, irgendwas an Dir zu ändern einfach weil Du in Deinem Leben immer wieder Menschen treffen wirst, die Dich so lieben wie Du bist.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall von herzen, dass ihr beide wieder irgendwie zu einander findet. Versuch wirklich der ganzen Sache etwas mehr Zeit zu geben. Wenn ich in der Zeit seit dem ich an Depressionen leide eines gelernt habe dann, dass auf Dunkelheit immer wieder Sonnenschein folgt. Ich verstehe, dass Du Dich gerade schlecht fühlst und das Du Angst vor dem hast, was auf Dich wartet aber ich bin sicher, dass sich mit der Zeit alles zum Guten wenden wird.

Alles Gute für Deine Zukunft.

Kommentar von Ichbindurch ,

Danke das du dir so viel Zeit genommen hast für die Antwort. Mir sind echt die Tränen gekommen weil ich so gerührt bin ♥ Ich wünsche dir auch alles alles Gute! Wie geht es dir denn mit den Depressionen?Hast du etwas was dir hilft?

Kommentar von HANSPAULKlAUS ,

Nichts zu danken :-) Ich freue mich, wenn ich Dir ein wenig helfen konnte. Ich bin seit knapp Vier Jahren in Therapie. Das ist eigentlich die größte Hilfe. Ansonsten kann ich Dir nur empfehlen möglichst viel über die ganze Sache zu sprechen. Mir hilft das auf jeden Fall immer wieder. Bist Du irgendwie auf Medikamente eingestellt?

Kommentar von Ichbindurch ,

auch Verhaltenstherapie oder? Ich soll eigentlich eines bekommen...Meine ehemalige Psychologin hat gegen meinen Willen ein Gespräch mit meinen Eltern organisiert weil sie nicht mehr weiter wusste und mir eines verschreiben wollte. Meine Mutter erlaubt es aber nicht... :/

Kommentar von HANSPAULKlAUS ,

Die Tatsache, dass die Psychologin hinter Deinem Rücken mit Deiner Mutter spricht finde ich ziemlich krass. Das sollte echt nicht der Fall sein. Ich denke, dass es eine gute Idee wäre, wenn Du nochmal mit Deiner Mutter über Medikamente sprechen würdest. Es gibt genügend "leichte" Antidepressiva die Dir wirklich helfen könnten denke ich.

Kommentar von Ichbindurch ,

Ja da war ich auch ziemlich schockiert..sollte wirklich nicht sein sie wollte die Verantwortung aber einfach nicht mehr tragen.

das habe ich schon so oft sie wird bald selber verrückt -.- einmal hat sie auf mich eingeschlagen weil sie so fertig ist..wenn ich da nochmal mit Medikamenten kommt rastet sie komplett aus is total dagegen...

Kommentar von HANSPAULKlAUS ,

Das ist aber wirklich eine schwierige Situation. Vielleicht macht es Sinn mit Deiner Psychologin zusammen ein Gespräch mit Deiner Mutter zu suchen. Das wäre jetzt spontan das einzige was mir da noch einfallen würde.

Kommentar von Ichbindurch ,

Ja und irgendwie gibt es keinen Ausweg geht nicht vor und nicht zurück und alles was passiert macht alles noch schlimmer obwohl man das Gefühl hat schon längst am Limit zu sein.. kennst du bestimmt auch -.-Ich bin in 4 Monaten 18..ich hoffe einfach das ich so lange durchhalte und mir dann selber Medikamente "besorgen" kann.

Kommentar von HANSPAULKlAUS ,

Das Gefühl, dass es keinen Ausweg gibt kenne ich leider nur zu gut. Allerdings kann ich Dir aus meiner Erfahrung sagen, dass es immer irgendwie weitergeht und das man irgendwann bemerkt, dass sich die ganze Situation durchaus weiterentwickelt. Leider ist man aber meistens selbst viel zu sehr auf alles mögliche konzentriert und merkt so gar nicht, dass es weitergeht. Ich verstehe, dass die momentane Situation schlimm für Dich ist aber ich bin davon überzeugt, dass Du Dich auf einem guten Weg befindest. Du kannst wirklich stolz auf Dich sein, dass Du so zu Deiner Krankheit stehen und vor allem so offen darüber schreiben kannst. Das alles in der erste ( und vermutlich wichtigste ) Schritt in die richtige Richtung. Ich wünsche Dir wirklich, dass Du lernst an Dich selbst zu glauben und vor allem, dass Du nicht aufhörst, an Dir und Deiner Psyche zu arbeiten. Du scheinst ein wirklich toller Mensch zu sein und ich bin sicher, dass Du Deinen Weg finden wirst :-)

Kommentar von Ichbindurch ,

Ja da hast du echt Recht mit.. Immerhin die soziale Phobie hat vielleicht schon etwas nachgelassen. Naja es fällt mir zwar auch nicht leicht aber es zerreißt mich einfach und dann lieber in einem anonymen Forum als im echten Leben..

danke:) ich wünsche dir auch nur nur das Beste und das du die Depressionen noch mehr besiegen kannst. Wie stark du schreibst..du kannst echt stolz auf dich sein ich glaube du hast schon sehr viel erreicht!

Ich versuche zu käpfen solange ich noch kann..

danke für das Kompliment das freut mich echt wenn jemand so was schreibt auch wenn ich es nur schwer glauben kann ...

ich hoffe es:)

Kommentar von HANSPAULKlAUS ,

Danke Dir :-)

Antwort
von mexp123, 13

Hey, also erst mal ist es ja nicht deine Schuld wenn der Typ Schluss macht. Wenn ihn deine Probleme abschrecken, dann war er nicht stark genug für dich und hatte nicht Gefühle, die stark genug waren. Und deswegen ist das nicht deine Schuld.
Warum willst du mit jemandem befreundet bleiben, der dich so verletzt hat? Du findest genug andere Leute, die dich aufbauen können.
Ich würde dir raten, dich behandeln zu lassen (wenn du noch nicht in Behandlung bist) und versuchen, dich als Person zu festigen, damit dich solche Ereignisse nicht so runterziehen. Mit einem Therapeuten könntest du ja auch über diese persönlichen Probleme reden.

Damit eine Beziehung zwischen einer psychisch eher labilen Person und einer anderen funktionieren kann, muss der Partner entweder sehr stark sein, oder die labile Person einigermaßen gefestigt. Ihr kennt euch nicht und damit bist du unberechenbar für ihn, er kennt zwar deine Diagnose, aber weiß nicht wie er damit umgehen soll und das macht es schwer für ihn, sich auf eine Beziehung ganz einzulassen, vielleicht hat er auch Angst, was falsch zu machen.
Das klingt hart, aber es ist leider so und wie gesagt, du kannst nichts dafür. aber vielleicht wär ja eine selbsthilfegruppe was für dich? Da gibt es bestimmt auch Jungs die sowas schon durchgemacht haben.

Antwort
von bssb63, 12

Bleib jetzt ganz ruhig und mache jetzt erst einmal gar nichts! In so einem Moment hilft es den Ratgeber "Ex-freund-zurueckerobern" vom Dating-Duo zu lesen. Dort wird Dir ganz genau erklärt, warum Deine Aktion mit dem Schreiben ein riesiger Fehler war. Du musst Dich jetzt auf jeden Fall ersteinmal zurückziehen! Du findest auch einen kostenlosen Ratgeber unter www.ex-freund-zurueckerobern.de

Kommentar von Ichbindurch ,

Das ist echt eine gute Seite danke für diesen Tipp :) Ich wollte mich heute eig enschuldigen aber ich denke ich denk lieber noch mal darueber nach :o Hoffentlich vermisst er mich echt kanns mir aber nicht so recht vorstellen nach meinem Verhalten, weil ich so geklammert hab und wahrscheinlich ziemlich erbaermlich rueber gekommen bin.. :/

Antwort
von Quenex, 10

Gib dir nicht die Schuld daran! Mein Vater ist auch depressiv und hat sich auch für aließ die schuld gegeben. Das hat ihn dazu gebracht, dAss er sich fast umgebracht hätte. Seit er einen Therapeuten hat und in einer tagesklinik war, hat er Menschen kennengelernt, die genauso wie er sind. Jetzt geht es ihm schon wieder sehr gut. Damit will ich dir sagen, dass du dir nicht die Schuld geben darfst. Das Problem ist, dass viele Menschen nicht genau über psychische Krankheiten Bescheid wissen, und ihnen aus dem weg gehen wollen. Ich bin zwar kein Experte in Beziehungen, da ich noch keine hatte, habe aber schon viel Erfahrung im Thema Psyche. Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen. Wenn mir noch etwas einfällt schreibe ich es. Bleibe einfach stark. 👍

Antwort
von Stellwerk, 8

Hab nicht zu hohe Erwartungen. Und mach Dir klar, dass psychische Erkrankungen für das Umfeld eine ziemlich harte Nuß sind. Kann schon nachvollziehen, dass er , wenn er schon mal eine ähnliche Erfahrung gemacht hat, das nicht nochmal haben möchte.

"liebe würde mir so gut tun". Ja, natürlich würde es das. Aber diese Haltung klingt einfach nur egoistisch ( es geht Dir um DEINE Gefühle) und beliebig (Ich will Liebe, egal, wie und von wem). Verständlich, dass ihm das zuviel wird.

Ich rate Dir: kümmere Dich um selbst, schau zu, dass Du Deine Depressionen und Ängste in den Griff bekommst und lass das Thema Beziehung mal ein bisschen ruhen. Denn auch, wenn Liebe gut tut, wird keiner von außen kommen und Dich aus Deinen Krankheiten retten. Das musst Du alleine, aus Dir heraus , selber schaffen.

Kommentar von Ichbindurch ,

Aber ist es nicht egoistisch mir das nicht gleich zu sagen?Ich habe es ihm extra früh gesagt aber er hat mir dennoch vorgespielt wie ich gern er mich hätte seinen Sonnenschein..? Und sonst lasse ich mich normal eher nicht auf jemanden ein und es ist mir nicht egal ich habe ihn ja wirklich geliebt..

Ich weiß aber ich bin so schwach..

Kommentar von Stellwerk ,

Wahrscheinlich hat er gezögert, es Dir zu sagen, weil er genau wusste, wie sehr er Dich verletzt. Glaube nicht, dass ihm das Spaß gemacht hat. 

Du bist nicht schwach. Du bist nur in einer verdammt miesen Phase - aber darüber kannst Du hinwegkommen; mit einer guten Therapeutin und viel Mut zu Dir selbst!

Kommentar von SamOthy ,

Nein, du bist nicht schwach.

Ein schwacher Mensch würde nicht über seine Probleme schreiben, er würde sich einfach überrollen lassen und keine Hilfe suchen.

Antwort
von francaise8, 6

Schau mal, ich kann dir vielleicht helfen den ich war wie du und wurde immer von anderen zerstort.

srrykann nicht so gut deutsch hoffe du verstehst mich trozdem

Aus personlichen grunden (familie) war ich immer bischen depressiv und war nie wie die anderen.... und sobald ich einen jungen kennen lernte und er nett "schien" erzahlte ich denen von meinen problemen und entweder wren die gelangweilt und wollte nicht weiter mit mir reden... oder es hiess ja srry undso kann nicht aus gehen oder immer nach 576684 stunden auf meine sms antworten damit ich es selber verstehe...

Aber jetzt hab ich was gelernt ....heute leider sind die meisten menschen so (auch die guten) dass sie alles oder fast alles tun was sie konnen das zu bekommen was sie wollen .... und wenn sie das bekommen haben existierst du nicht mehr ... oder sie sind deine ''freunde'' nur weil sie was von dir bekommen.

Wenn ein junge mit dir sex wil und es in seinem gehirn steht diesen madchen will ich flach legen dann wird er auch sogar ich liebe dich sagen nur damit er dich bekommt ... was wird es ihn schn kosten 3 worte aus zu sprechen wenn er aber sieht dass sich da gefuhle entwickeln und du ihn sachen antraust und du anfangst gefuhle zu bauen da bekommen sie angst und wollen weg (die meisten) weil sie nicht horen wollen wieso und komm zuruck und weinen usw oder er kann auch "verliebt sein" und nach paar zeit weg sein.....weil er eine andere hubscher findet und an dir schon alles bekommen hat und keine interesse mehr du bist  dann kein challenge mehr fur ihn .. menschen wurden auch so gebaut wir wollen immer das haben was wir nicht haben konnen...deswgen hat er so reagiert weil du direkt in weniger zeit ihn bischen liebe gezeigt hast und dich uber deine probleme an ihn gewendet hast. dann war das alles zu einfach fur ihn :) 

was ich an deine stelle getan hatte ware einfach nicht mehr auf seine sms anrufe antworten und garnicht ihn treffen gehen. wenn er dich wieder und wieder anschreibt (was sehr hoch wahrscheinlich ist) sagst  du ok wir konnen uns treffen und du triffst ihn und zeigst ihn das du mental stark bist und dass DU ihn eine zweite chance lasst nicht ER dich.

und du solltest das mit den anvertrauen anfangen nur nach einige zeit ...

und nicht direkt dein herz offnen und bischen warten bevor du mit ihn sex hast 1-2 monate wenn du noch nicht hattest ....

wenn dann nach einiger zeit du dir sicher bist dass er dich auch liebt wie du ihn dann konnt ihr euch sachen anvertrauen usw...und dein herz auf machen und ihn lieben...

wenn du aber gleich alles an vertraust klingt das wie : gut das du gekommen bist ich brauchte dringend einen psychologen weil andere nicht mit mir reden wollen und mich alleine fuhle und depri bin und das willst du nicht das ein junge von dir denkt vor allem wenn du noch in der phase bist ihn zu bekommen:) 

gruss 

Antwort
von Marcel7799, 10

Versuch dich iwie abzulenken, mal wieder auf andere Gedanken kommen ;)

Kommentar von Marcel7799 ,

Und rede vllt mit Freunden oder so ;)    oder vielleicht hilft auch ein Pychologe, hatte damals auch eine Zeit lang Depression und meine Psychologin hat mir damals aich ein wenig geholfen bzw. fühlte ich mich immer danach ganz gut.  Sonst noch Gute Besserung ❤️

Kommentar von Ichbindurch ,

hilft leider auch nicht mehr..meine Freunde sind schon genervt weil sie nicht verstehen können wie ich ihm nach dem verhalten nachtrauern kann und der psychologe kann mir auch nicht wirklich helfen bzw es dauert so lange und es wird einfach immer schlimmer -.- aber danke!

Kommentar von Marcel7799 ,

Ich denke du solltest dir nicht so einen Kopf machen, sonst wird es immer schlimmer. Du steigerst dich sonst viel zu sehr rein.. Versuch einfach ein wenig zu entspannen :)   wird schon wieder :)

Kommentar von Ichbindurch ,

schwierig als depressiver Mensch.. trz danke für alles :)

Antwort
von sunnybabo, 9

Huhu, also mach dich nicht fertig, hat nichts mit dir zutun.... Du brauchst einen richtigen man der nicht sofort die Eier ei zieht wenns brenzlig wird.... Eine schwache Frau braucht einen starken mann und das war der typ anscheinend nicht und da lohnt sich auch keine Freundschaft.... Hört sich fies an aber du brauchst niemanden der dir dein Leben erschwert.... Kopf hoch sei stark und es gibt genug Mütter mit hübsche Söhne ;D hoffe findest bald deine bessere Hälfte

Antwort
von minticious, 9

Liebes... Er hat Erfahrung mit "kranken" Mädchen. Diese Erfahrung will er nicht nochmal machen. Deshalb will er es enden lassen, bevor es zu groß wird (aber auf eine nicht so kluge Art..)

Jedenfalls, nichts gegen dich, aber ich verstehe ihn.

Ich hatte anfangs ziemlich großes Interesse an depressiven Jungs. Ich wollte sie "heilen". Aber das hat nie funktioniert! Kein einziges Mal! Unglückliche Menschen bleiben unglücklich.
Und das scheint dein Freund zu wissen. Oder zumindest weiß er ähnliches.

Ich glaube dir, dass dir Liebe gut tun würde.. Aber dafür, bzw für Liebe von ihm, musst du ihn erstmal davon überzeugen, dass das mit dir nicht so endet wie das mit der anderen da. Er will immerhin bestimmt keinen zweiten Selbstmord (fast) verschulden.

Jetzt will er dich eben loswerden :( auch sowas wie "du bist zu gut für mich. Du verdienst etwas besseres" - Suuuper typische Aussage, wenn man einen loswerden will.

Kommentar von Ichbindurch ,

Ja versteh ich ja auch so ist es ja nicht, nur weiß es das eben auch nicht erst seit kurzem und einfach aus Respekt mir gegenueber hätte er es gleich sagen müssen so ist es jetzt nämlich noch viel schlimmer und gerade wenn er diese Erfahrung bereits gemacht hatt MUSS er das einfach wissen.

Das ist es eben was mich besonders enttäuscht, dass er mir so viel vorgespielt hat das ich es jetzt kaum wahr haben kann..

ja das is wirklich typisch hab ich mir auch gedacht -.-

Kommentar von minticious ,

Nein, er hat dir nichts vorgespielt. Er hatte wirklich Interesse.
Nun denkt er aber, dass kranke Mädchen eben alle gleich krank sind.
Und da du krank oder depressiv bist, und er das nun weiß, will er "sein Interesse zurückziehen."

Du kannst höchstens versuchen, ihm zu zeigen, dass das mit dir anders laufen würde.

Antwort
von Schattenrot, 8

Ich kenne das Gefühl so jemanden als Freund behandelten zu wollen, doch aus Erfahrung weiß ich auch das es dich weiter verletzten und runterziehen wird. /:

Antwort
von Ventilator2233, 6

Ich habe mir jetzt nicht alles durchgelesen. War ehrlich gesagt zu faul , ich kann dir nur sagen : Bring dich nicht um. 

Kommentar von Ichbindurch ,

immerhin ehrlich..

ich versuchs..

Antwort
von sternenmeer57, 6

Lass dich behandeln,  werde  gesund, dann klappt es auch mit einem Freund.

Gute Besserung

Kommentar von Tigerin75 ,

seh ich auch so. sicher es ist schön von einem mann geliebt zu werden. aber versuch erst mal mit dir allein zurecht zu kommen. mach dein glück nicht von einem anderen abhängig

Kommentar von Ichbindurch ,

Aber das Problem istdas ich eigentlich alles versucht habe und mir nichts geholfen hat. Dadurch das ich ihn geliebt habe hatte ich zum ersten mal wieder Lebensmut...

Kommentar von Stellwerk ,

Aber er hatte leider keinen Liebesmut .. :). 

Wie gesagt, Du musst versuchen, da alleine rauszukommen. Ein Mann spürt das, wenn Du ihn zum Alleinverantwortlichen für Dein Glück machen willst - und das KANN ein anderer Mensch einfach nicht leisten. 

Sieh es doch mal so: Du HAST Dich auf jemanden eingelassen. Ja, es ging tierisch schmerzhaft nach hinten los. Aber den MUT hast Du aufgebracht, da ist also irgendwo noch ein gutes Portiönchen Kraft in Dir. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community