Frage von moonlightbae97, 54

Wieso hassen mich so viele? Ein minus mensch??

Hi ! Ich fange mal so an; ich mache seit kurzem eine Ausbildung.... So weit so gut. Dort gibt es paar Auszubildende, die im 2 oder 3 Lehrjahr sind. Da ich von Natur aus, sehr schnell lerne bzw sachen schneller aufnehme als andere, habe ich inerhalb von paar Monaten fast alles gelernt was die anderen nicht mal können obwohl die schon vieeel länger dort bin. Auch bin ich sehr schnell und mache meistens alles ordentlich so wie es mein Chef von mir erwartet. In den ersten Wochen dachten sich alle, ich sei dumm und die würden mich knechten. Doch ich werde von meinem Chef vor anderen Mitarbeitern gelobt und dass er noch nie einen Azubi hatte, der schon im 4 Monat alles kann und er sagt auch oft, dass er sich um mich überhaupt keine Sorgen macht. Öfters sagt er als spaß, dass ich den anderen Auszubildenden zeigen soll, wie eine Sache richtig gemacht wird. Für die ist das natürlich nicht schön.
Seit kurzem haben die irgendwie frust auf mich, die wollen mich vor dem Chef schlecht machen oder mir was unterstellen. Ich habe das Gefühl, dass die sich gegen mir gestellt haben. Die wollen mich ständig runterbringen. Aber ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Ich bin kein Mensch der andere hatet, ich mache meine Sache und gut ist. Ich versuche mich manchmal zusammenreißen aber manchmal mache ich mein Mund auf und sage denen was sie denn von mir wollen, meistens wissen die selber nicht, was die von mir verlangen, hauptsache meckern. Überhaupt, dürfen sich Auszubildende gegenseitig befehle geben?? Was soll das? Danke im Voraus (18)

Antwort
von Lichtpflicht, 15

Klar nervt das wenn jemand ständig besser ist und vom Chef mehr gemocht wird als man selbst, obwohl man sich Mühe gibt. Kann ich sogar nachvollziehen ^^

Geht es noch mehr Leuten so, dann rotten sie sich zusammen damit sie nicht mehr so allein sind im Neid, dem Frust und der Enttäuschung und dann beginnt Mobbing, oft auch unterbewusstes Mobbing.

Da gibt es mehrere Strategien um damit umzugehen. Zum einen solltest du dich selbst kollegial verhalten. Anderen helfen, dich zurückhalten im "Klugscheißern", auch mal andere um Hilfe bitten (es ist erwiesen, dass man jemanden sympathischer findet, der einen um Hilfe gebeten hat), niemanden verpfeifen oder ungefragt verbessern usw.

Zum anderen machst du es auch richtig, wenn du dich sachlich wehrst. Sprich ruhig einzelne Auszubildende mal unter vier Augen an, dass du das Gefühl hast da stimmt was nicht und was du falsch machst. Kann helfen dass der Gruppenzwang gebrochen wird.

Zudem kannst du mit deinem Chef sprechen. Genau dafür ist er auch da. Er hat Erfahrung und kann die Situation besser einschätzen und auch lösen. Ich würde es als allererstes jedoch selbst versuchen, das musst du aber nicht genauso machen.

Antwort
von Turbomann, 17

@ moonlitghtbae97

Lasse dich von den anderen nicht verunsichern und fertig machen.

Du machst das richtig, wenn du als Azubi dein bestes gibts und dein Chef mit dir zufrieden ist.

Wenn die anderen evtl. versuchen dich fertig zu machen, nur weil du besser sein solltest, dann kannst du dich wehren.

Stelle sie doch mal vor allen zur Rede und frage sie, was sie ein Problem mit dir haben.

Ansonsten bleibe so wie du immer bist, mache deine Arbeit, es geht um dich und deine guten Noten. Andere Azubis sind für sich verantwortlich.

Normalerweise gibt der Chef die Anweisungen und nicht die Lehrlinge. Es sei denn dein Chef sagt vor allen, dass du ihnen einiges zeigen kannst, was du besser kapierst. Du solltest dann aber nicht den Besserwisser raushängen lassen, sondern so bleiben wie sonst auch.

Antwort
von letsjustbereal, 24

Sag deinem Chef er soll das lassen und mach einfach dein Ding. Kommentier das was die anderen zu dir sagen nicht, und wenn sie dem Chef etwas über dich sagen dann weißt du ja das er auf deiner Seite steht, weil er dir vertraut.

Antwort
von chartslay, 18

Wenn du Hater hast weißt du, dass du alles richtig gemacht hast :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten