Frage von rayzzz111, 88

Wieso haben wir Menschen eigentlich beim sex einen orgasmus bzw ein gutes Gefühl?

Ich dachte der Sex wäre für das vortpflanzen von der Natur "erfunden" :D
Das ist zugegeben wahrscheinlich meine interessanteste frage ;)
LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ponyfliege, 80

zur erhaltung der art muss das fortpflanzen nun mal spass machen. wenn fortpflanzen keinen spass machen würde, würde man es nicht tun, sondern statt dessen andere dinge, die spass machen: autofahren, wandern, in der sonne rumliegen, heimwerken...

und um das angenehme mit dem angenehmen zu verbinden - verabreden sich viele für ihr erstes date zum essen...

Kommentar von ponyfliege ,

danke sehr fürs sternchen.

Antwort
von IngeKessel95, 81

Soweit ich weiß sind wir Menschen und einige Affenarten die einzigen Lebewesen, die beim Geschlechtsverkehr besondere Gefühle empfinden. Warum das so ist, sollten wir eigentlich die Natur fragen, aber das wird ein wenig schwierig. Aber Ich muss sagen, dass ich es sehr positiv finde diese Gefühle spüren zu dürfen. In erster Linie sprudeln beim Sex und vor allem beim Orgasmus Glückshormone und die sind der Grund für den "Spaß" am Sex. Aber nicht jeder Mensch findet einen Orgasmus als angenehm. Es gibt viele Menschen (überwiegend Frauen / eig. fast nur Frauen), die, auf Grund einer Krankheit, durch kleinste Vibrationen an ihrem Körper einen Orgasmus verspüren, jedoch ist dieser für die leidende keineswegs ein angenehmes Gefühl wie für die meisten von uns bekannt. Diese Frauen "erleiden" förmlich den Orgasmus und können dies nicht einmal verhindern.

Kommentar von Laptoooopfa ,

Es möge sein das ich falsch liege aber ich denke, dass nur wir Menschen und Delfine Spaß am Sex haben.

Kommentar von IngeKessel95 ,

Ja stimmt Delfine noch 
Trotzdem bin ich sehr froh, dass ich es spüren darf :D

Antwort
von fernandoHuart, 88

Wenn Sex ein belonungslose Akt wär, wer würde es denn gern tun? Die Natur ist sehr erfinderisch um ihre Ziele zu erreichen.

Selbst Vögel und Tiere, die eigentlich ein sexual praktisch berührungslose Liebesakt durchführen, empfinden Spaß daran...


Antwort
von vanillakusss, 78

Es hat wohl etwas damit zu tun, dass man sich mögen soll damit man den Nachwuchs zusammen aufzieht.

Das ist jetzt total vereinfacht erklärt aber da soll der Grund dafür sein.

Und natürlich soll der Geschlechtsakt Spaß machen damit man nicht nach dem ersten mal wieder aufhört ;)) Es soll ja weiter gehen mit der Vermehrung.

Antwort
von earnest, 49

Hi. 

Das Zuckerli von Mutter Natur für eine Tätigkeit, die, von außen betrachtet, eigentlich doch recht lächerlich aussieht.

Gruß, earnest

Antwort
von frageur, 24

Sind würdest du es ja nicht machen und auch keine Kinder kriegen

Antwort
von davidwurfel, 14

Belohnungseffekt. Es fühlt sich so gut an damit die Menschen sich fọrtpflanzen wollen. 

Antwort
von latricolore, 59

Als eine Art Belohnung, damit wir es auch brav so oft tun, bis wir uns fortpflanzen. ;-)

Kommentar von rayzzz111 ,

Und dann kommt der Freund das Kondom ... Nein ok ich hasse Kondome 😖😖😖

Kommentar von latricolore ,

Na ja...
Da unterscheiden wir uns von den Tieren - wir haben etwas mehr im Kopf und somit verstanden, dass Sex auch Spaß macht, ohne dass man dabei gleich 14 Kinder in die Welt setzt.
Also haben wir entsprechende Dinge erfunden. :-)

Kommentar von rayzzz111 ,

Und dann kommt der Freund das Kondom ... Nein ok ich hasse Kondome 😖😖😖

Antwort
von TheKn0wledge, 18

Wer mehr Spaß am Sex hat, hat auch mehr Lust auf Sex, und wer mehr Lust drauf hat, hat auch mehr Sex, und wer mehr Sex hat, zeugt mehr Nachkommen, und gibt mehr Gene in kommende Generationen als diejenigen, die keinen Spaß am Sex haben.

Antwort
von Neelska, 54

Naja es ist ja auch bei den Tieren so. Warum sollten wir uns denn Fortpflanzen wenn der Akt keinerlei Glücksgefühle hervorruft. Da würde komplett der Trieb fehlen und die Menschheit / Tiere aussterben.

Kommentar von rayzzz111 ,

Hast recht :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community