Frage von KimieRaili, 116

Wieso haben viele ein falsches Bild von einer Beziehung?

Guten Abend,

mich wundert es oft wieso so viele heutzutage ein so falsches Bild von der Liebesbeziehung haben.

Ich denke man führt so eine Beziehung doch um herauszufinden ob die andere Person "Heiratsmaterial" ist oder?

Warum haben dann so viele eine Beziehung allein wegen dem Geschlechtsverkehr und denken auch noch das sei normal? Und warum ist es heutzutage schon normal mit 12 eine Beziehung zu haben?

Ich verstehe einfach nicht warum das die "moderne" Ansicht für eine Beziehung geworden ist denn ich bin gerademal 18 und spüre einen deutlichen Unterschied im Vergleich zu der Zeit als ich 12 war.

Was könnte der Grund dafür sein?

Meiner Meinung nach läuft etwas schief..

LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MCFritty, 51

Ich führe eine Beziehung, weil ich eine Person Liebe und als Vorstufe der Ehe, man lernt sich kennen und merkt irgendwann vielleicht, dass die jenige Person doch nicht die richtige war. Zu einer Beziehung gehören meiner Meinung nach auch Vertrauen, Zuneigung, Liebe, Kommunikation, aber auch der Geschlechtsakt im allgemeinen.

Kinder/Jugendliche heutzutage haben oft den Druck durch ihre Freunde immer früher eine Beziehung zu führen, aber auch durch die Medien und manchmal auch durch ein falsches Bild einer Beziehung, welches durch die Eltern vermittelt wurde.

Wer eine Beziehung nur wegen des Verkehres führt, der ist möglicherweise noch nicht reif genug sich auf dauer zu binden und möchte seine Erfahrungen machen. Dies muss nicht immer negativ sein, sondern kann die Entwicklung auch vorantreiben. 


Antwort
von plaguexxx, 49

Ich denke, einer der Hauptgründe sind die Medien, in denen oft vermittelt wird, was angesagt, cool und so ist. In vielen Filmen, Sendungen, Werbungen, usw. wird ein perfektes Bild einer pefekten Beziehung vermittelt, in der beide Parteien hübsch sein müssen und je jünger, desto besser, weil man als "uncool oder unreif gilt, wenn man erst ab 20 oder so Geschlechtsverkehr hatte".

Niemand möchte in der "modernen Zeit" als "uncool" gelten und solche inoffiziellen Richtlinien, wie: Beziehungen mit 14, Sex mit 16, hübsche Frauen, lange Haare, muskulöse Männer, etc. gelten in unserer Zeit als cool, weil es durch die Medien vermittelt wird und immer mehr sich danach richten. Größtenteils denke ich auch, dass viele mit dem Strom schwimmen.

Kommentar von KimieRaili ,

"Sex mit 16"? :D Das wird sogar schon als spät angesehen von den meisten. (Von mir allerdings nicht)

Antwort
von CSociety, 40

Mit 12 hast du die Welt vielleicht einfach nur anders wahrgenommen.
An sich gibt es keine falsche Ansicht einer Liebesbeziehung, das sollte jeder für sich selbst entscheiden.
Soweit ich weiß zeigen Statistiken auch, dass das Alter in den die Jugendlichen ihr erstes mal Sex haben im Durchschnitt nicht gesunken ist in den letzten Jahren, auch wenn man das denkt. 

Kommentar von KimieRaili ,

Ich denke nicht, dass ich das groß anderst wahrgenommen habe. Bei mir hatte niemand in der 6. Klasse eine Beziehung oder sonstwas ähnliches. Wenn ich mir jedoch die Klasse von der Tochter einer guten Freundin anschaue dann haben da fast alle mit ihren 12 Jahren eine Beziehung und sind sogar stolz drauf. Selbst die Tochter meiner guten Freundin hat einen Freund und hat micht als "spätentwickler" betitelt als ich sie gefragt habe ob es nicht ein bisschen früh sei.

Kommentar von ChantillyInLove ,

Willkommen in der Jugend von Heute. 

Antwort
von MonikaDodo, 16

Allein wegen Geschlechtsverkehr??? Das ist keine Beziehung sondern eine Affaire.... Etwas das auf verrübergehend angelegt ist.
Eine Beziehung ist auch nicht nur aufs heiraten als Ziel ausgelegt. Kann sein, muss aber nicht.  

Antwort
von Copyyy, 40

"Ich denke man führt so eine Beziehung doch um herauszufinden ob die andere Person "Heiratsmaterial" ist oder?"
Nein? Man liebt die andere Person, man möchte mit ihr die Zeit verbringen und sowas. Man führt doch keine Beziehung, damit man irgendwann heiraten kann...

"Warum haben dann so viele eine Beziehung allein wegen dem Geschlechtsverkehr und denken auch noch das sei normal?"
Weil Sex normal ist in einer Beziehung? Wird jedenfalls von den meisten so gesehen, würde ich mal sagen.

"Und warum ist es heutzutage schon normal mit 12 eine Beziehung zu haben?"
Das sind in den allermeisten Fällen doch keine richtigen Beziehungen... Genauso wenig wie es "Küsse" im Kindergarten gab..

"Ich verstehe einfach nicht warum das die "moderne" Ansicht für eine Beziehung geworden ist denn ich bin gerademal 18 und spüre einen deutlichen Unterschied im Vergleich zu der Zeit als ich 12 war."
Natürlich, ist doch normal. Menschen verändern sich, und 6 Jahre ist eine lange Zeit, besonders, wenn man bedenkt, dass der Großteil der Pubertät in dieser Zeitspanne liegt..

Antwort
von Schewi, 35

Das mit 12 ist keine Beziehung sondern Kindergarten. Die haben da absolut keinen Schimmer was eine Beziehung ist. Probieren es halt aus.

Durch das Internet schauen die sich da schon pornos an und schmeißen mit irgendwelchen Schimpfwörtern durch die Gegend. Um sich erwachsen und cool zu fühlen.

Kommentar von KimieRaili ,

Das ist mkr bewusst jedoch frage ich mich warum. Die geben Wörter vom sich welche ich noch nichtmal mit 15 kannte.

Kommentar von Mich32ny ,

Wer ist  eigentlich  die? Ich nehme an  du meinst  die Jugendlichen  .  Ja die Jugend  von  heute , das sind  immer  die schlimmsten. Das waren sie aber schon immer.   Und Schimpfwörter  gab es auch schon immer.  

Kommentar von KimieRaili ,

Ich bin 18 also gehöre ich nicht zu "den alten". Es geht darum, dass eine gute Freundin von mir eine Tochter hat welche 12 ist und diese mich beleidigt hat als ich sie gefragt habe "ob es nicht etwas früh sei". ^^

Kommentar von Mich32ny ,

Im Archiv  von  Dr. Sommer,  findet man viele  Fragen  zum Thema Sex und Beziehungen.  Das ist  teilweise  auch Jahre  alt.  Da sind auch nicht  alle 18+. 

Das die Tochter  zu dir gesagt hat  du bist  "Spätentwickler " ist natürlich nicht  nett.  Aber im Grunde  kann es dir egal sein. Was die  kleine  mit 12 macht.  Es ist  nicht deine  Tochter.  Oder der Mama  halt  sagen  das dich  so aussagen  stören.  

Kommentar von KimieRaili ,

Ihre Mama redet oft mit ihr darüber aber das hilft nix. Was die kleine als Antwort teils für Wörter um sich wirft will ich gar nicht sagen hier.

Antwort
von TailorDurden, 41

Und genauso, wie sich Deine Einstellung geändert hat, wird sie sich auch noch öfter im Leben ändern. Man entwickelt immer mal wieder neue und reifere Sichtweisen auf das Leben, Liebe, Beziehung und Lebensziele. Dabei gibt es auch kein "Richtig" und "Falsch", keine Patentlösung oder eine Ansicht, die wertvoller ist als eine andere. 

Auch mit 30 und 50 kann sich Deine Meinung zu solchen Gebieten nochmal vehement ändern - stark abhängig von Deinen Erfahrungen, Deinem Lebensraum und Deinen Schicksalsbegegnungen.

Ich finde es insofernetwas arrogant, die Einstellung anderer Leute nicht gelten zu lassen.

Kommentar von KimieRaili ,

Meine Einstellung hat sich nicht geändert.Habe ich auch nirgends gesagt.

Kommentar von TailorDurden ,

und spüre einen deutlichen Unterschied im Vergleich zu der Zeit als ich 12 war

Diese Aussage meinte ich. Das wird das ganze Leben so weitergehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community