Wieso haben so viele sex miteinander nur wegen dem guten gefühl?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das "gute Gefühl" hat die Natur absichtlich eingebaut. 

Die menschliche Psyche funktioniert auf einige Weisen, eine davon ist, dass man etwas öfters tut, was einem ein gutes Gefühl gibt und sich davor hütet, wo man verletzt wurde. Man muss sich ja vor Gefahrn schützen z.b. 

Sex dient im eigentlichen Sinne zur Fortpflanzung. Stell dir vor, du würdest dabei nichts empfinden oder schmerzen, dann würdest du es weniger oft machen oder eben gar nicht. Das "gute Gefühl" soll also sozusagen als Antriebsmotor dienen es immer wieder zutun, um sich so viel wie möglich Fortpflanzen zu können und seine Art erhalten zu lassen. 

Das Tier braucht einen Grund oder zumindest ein Glücksempfinden dabei, um eine gewisse Tätigkeit ausführen zu wollen. Deswegen hat die Natur uns so viele kleine Nerven da unten konstruiert, wo bei stimmulation Glückshormone ausgeschüttet werden. Und weil wir sie immer wieder spüren wollen, haben wir immer wieder sex. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, genau deswegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung