Wieso haben Frauen so ein zwiegespaltenes Verhältnis zu Gewalt?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Natürlich ist es heuchlerisch. Die Frau ist schon lange nicht mehr das "schwächere Geschlecht".

Vom Prinzip her, hat die Frau genauso wenig das Recht den Mann zu schlagen, wie anders rum.

Aber wenn mich jemand angreift, achte ich nicht drauf ob Männlein oder Weiblein. Ich verteidige mich und fertig.
Und schlagen lasse ich mich von niemanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Ungleichgewicht liegt in der natürlichen Verteilung der körperlichen Stärke. Aufgrund dieser wurde einigen unserer Ahnen anerzogen, dass man Frauen nicht schlägt. Auch mir wurde das so beigebracht.

Heute frage ich mich allerdings, weshalb man die Frauen so betont hat. Wäre es nicht sinnvoller gewesen, zu sagen, dass man allgemein niemanden schlägt? 
Man könnte sonst den Umkehrschluss ziehen, dass man Männer und Kinder schlagen dürfe. ^^

Ich denke, das war ein Klimmzug der Emanzipation und nur ein Zwischenschritt zur Endlösung, dass Gewalt allgemein unschön ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Suboptimierer
18.08.2016, 16:23

Richtig brutal gewalttätige Frauen sind selten.

Brutale Gewalt zwischen den Geschlechtern verläuft in der großen Mehrzahl der Fälle unidirektional vom Mann zur Frau.

Ich denke, dass es das Anliegen war, diese schweren Fälle aus der Welt zu schaffen.
_______________

Man schaue einmal bei den Vergewaltigungen.

Man ist dazu geneigt, immer automatisch an Frauen als Opfer zu denken, obwohl Männer theoretisch dieser auch zum Opfer fallen könnten.

Die Anzahl der Fälle macht den Unterschied.

2

Wie wäre es, wenn man gar nicht hauen würde? Egal ob Mann oder Frau. Wenn ihr zwei euch gegenseitig bekloppt...ja dannnnn, stimmt etwas nicht mehr!

Es würde auch anders gehen. Dies nennt man Sprechen. Und wenn dies auch nicht mehr geht...Paartherapie und wenn dies auch nicht funktioniert...ja, dann macht mal halt Schluss.

PS: Auch schlagende Frauen kann man anzeigen gehen. Nur getraut sich Mann dann oft nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann jetzt mal nur von mir und allen, die ich kenne, sprechen.

 

Persönlich habe ich in meinem Leben erst drei höchst aufdringlichen Männern eine gescheuert ... Und auch sonst kenne ich nur Frauen, die das tun, wenn sie sich anders nicht mehr helfen können, sprich wenn Worte allein nicht reichen, auch sehr deutliche Worte nicht.

 

Das heißt, dass man hierbei durchaus von einer Art "Notsituation" sprechen kann, die es nicht rechtfertigt von einem Typen zurück geschlagen zu werden.

 

In Beziehungen würde ich niemals meinen Freund/Mann eine Ohrfeige verpassen, denn wenn man da etwas nicht mehr nur mit Worten regeln kann, dann ist sowieso schon alles zu spät. Genauso wenig würde ich mich nur ein einziges Mal schlagen lassen, aus dem selben, einfachen Grund.

 

Es gibt Verhältnisse, wo Männer die Frauen und Frauen ihre Männer prügeln, aber ich glaube das meinst du nicht.

 

Frauen gelten allgemein gesehen eben als die schwächeren, wehrloseren Lebewesen, weshalb sie sich eher durch Gewalt zur Wehr setzen "dürfen" wie ein Mann, der die untergebene, völlig chancenlose Frau durch Gewalt (und wenn es nur eine Ohrfeige ist) im Zaum hält.......

 

Das ist nicht zwingend meine, aber die in der Gesellschaft mehrheitlich vertretene Meinung.  

 

lG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar ist es heuchlerisch und wenn man an eine dieser Frauen gerät, die gerne Backpfeiffen verteilen sollte man ihr in aller Ausführlichkeit erklären weshalb sie eine Ratte ist, die sich hinter ihrem weiblichen Privileg versteckt nicht sofort eine zurückgeknallt zu kriegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

grundsätzlich ist es so, dass männer das stärkere Geschlecht sind, und die gesellschaft die rollenverteilung so ausgelegt hat, dass der starke Mann die schwache Frau beschützen sollte. Wenn jetzt also dieser starke mann die Frau schlägt, welche ja so gesehen die schwächere partei währe.... du siehst wo das Problem liegt. ich weis jetz nicht was du mit heuchlerisch meinst, aber ich find es so oder so scheisse wen man jemanden schlägt, egal ob Mann oder Frau. und mit der einstellung "wie du mir, so ih dir" kommt man auch nirgends hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du beschreibst Dämchen. Sie sind von Frauen bitte unbedingt zu unterscheiden!!!!

Eine Frau hat kein gespaltenes Verhältnis zu Gewalt. Sie rechnet schlicht damit, dass ihre Aktion eine Reaktion auslöst. Und macht sich deswegen nicht in die Hose. 

Die alten Römer flüchteten vor den kämpfenden germanischen Frauen. Aus guten Gründen. 

Wer es z.B. in Colonia wagte, einer Kaufmannsfrau oder Betreiberin eines Gewerkes vor rund 2.000 Jahren den Mund zu verbieten, der durfte mit massivem Ärger rechnen. Wie uns Caesar überliefert hat. 

Das waren Frauen. Einige Nachkommen gibt es auch heute noch in unserer Gesellschaft. Allerdings hat die Massenpsychose Nationalsozialismus die Dämchen aus ihren Gossen in den Vordergrund geschwemmt. Mit allen negativen Folgen für unsere Gesellschaft bis heute. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

^^ berechtigte Frage.

Also, schlagen ist nie gut. Egal von wem. Wenn Frau Frau oder Frau Mann schlägt ist das genauso doof wie wenn Mann zuhaut.

In der Gesellschaft ist es immer noch VIEL SCHLIMMER wenn MANN die Faust / Hand etc, gegen Frau erhebt als andersherum - Obwohl die Frau eig nicht als das schwächere Geschlecht dargestellt werden will. Sie unterliegt ja oftmals von Größe  und Stärke doch dem Mann.

Es ist meiner Meinung nach heuchlerisch, ja. Allerdings lehne ich auch die Haltung: Man muss damit rechnen dasselbe zurück zu bekommen - auch ab.

Wir sollten hier nicht eine "Auge um Auge" Gesellschaft leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass du so verallgemeinerst finde ich nicht gut. Frauen und Männer sind biologisch unterschiedlich, Männer haben mehr Muskeln als Frauen, das ist einfach so, darum haben sie mehr Kraft in den Armen und Händen, meistens jedenfalls. 

Wenn ich als Frau einem Mann eine Ohrfeige schlage, dann fitzt das ein wenig, mehr passiert da aber auch nicht. Wenn ein Mann mir aber eine Ohrfeige schlägt, ist die Kraft viel grösser. Sieh dir mal Highspeed-Aufnahmen an, man erkennt sofort den Unterschied. Darum sollte man als Mann nie eine Frau schlagen. 

Gewalt ist immer ein Stilmittel der Dummen, egal ob Frau oder Mann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DonkeyPunchIAIA
18.08.2016, 16:14

Darum sollte man als Mann nie eine Frau schlagen. 
Aber andersrum ist es vertretbar, weil es nur ein wenig "fitzt"?

1
Kommentar von Graphitiboy
18.08.2016, 16:15

Typischer ging die Aussage einer Frau aber auch nicht :D

"Ich kann doch biologisch gar nicht doller als du hauen. Also hab ich das Recht dich zu hauen.. aber du nicht"

Echt, wie kommt man auf sowas? Ohne Witz. 

Frauen haben genauso wenig das Recht einen Mann zu hauen (EGAL WIE DOLL) wie Männer Frauen.

4
Kommentar von Robert7194
20.08.2016, 10:42

Ja evtl wenn eine schwache verweichlichte Frau die nie in ihrem Leben hart arbeiten musste zuschlägt, dann passiert wenig. So wiederum wenn ein schwacher Mann zuschlägt.

Dein Argument ist völlig invalide

0

Ja ist es. Genauso wie es heuchlerisch ist, dass ein Mann ein Held und Obermacker ist, wenn er viele Frauen ins Bett bekommt aber andersrum eine Frau eine Schla*pe wäre.

googelt mal Ronda Rousey

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DonkeyPunchIAIA
20.08.2016, 10:43

Ich habe Ronda Rousey gegoogelt und werde auf Artikel zu ihrer Sportler- und Schauspielkarriere verlinkt. Kannst du mir sagen, worauf genau du hinaus willst? Ich lese jetzt nicht tonnenweise Artikel durch, bis ich den einen Satz finde, den du meinen könntest - oder auch nicht.

0