Frage von andreasjurasek1, 190

Wieso haben eigentlich schon so viele mit 13,14 eine Beziehung ?

Hi, mich interessiert es, wieso ist das so, ich finde mit 16, 17 ist man reif genug für eine Beziehung aber wieso sind die meisten schon mit 13,14 zusammen ? Lg~Andreas~[17]~

Antwort
von Tragosso, 38

Weil es sich manchmal eben so ergibt. Wer hier behauptet es ginge immer nur ums 'cool sein wollen' oder zeigen wie reif man ist, irrt. Das mag bei vielen Jugendlichen zutreffen, war bei mir aber mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht so. Ich habe meine Beziehung damals geheim gehalten und unterlag nie einem Gruppenzwang.

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Liebe, 43

Ich werde jetzt ganz sicher nicht behaupten, das die 13 und 14 jährigen nur weil sie eine Beziehung führen, von einigen rühmlichen Ausnahmen mal abgesehen dazu sonderlich bereit respektive befähigt sind eine solche zu führen. Sicherlich spielt aber in diesem Alter unter anderem auch der quasi Nachahmungstrieb eine nicht zu unterschätzende Rolle, was auch die eine oder andere Frage hier auf GF der Art, ich bin 13 und habe noch keinen Freund / Freundin belegt.

Antwort
von glaubeesnicht, 130

Das sind Kinderfreundschaften, sie wollen sich einfach wichtig machen. Wer dann jede Wochen eine neue "Beziehung" hat oder noch eine "Fernbeziehung" dazu, kommt sich furchtbar erwachsen vor.

Kommentar von anaandmia ,

Ganz genau. 13-jährige sind in meinen Augen einfach noch "Kinder", die die "Beziehung" einfach nur für Aufmerksamkeit führen ! Mit wirklicher Lieber hat das in meinen Augen seehr wenig zu tun.

Kommentar von andreasjurasek1 ,

Ja das finde ich auch, ich kenne eine die ist 15 und hatte schon mindestens 6-8 Beziehungen

Kommentar von Radyschen ,

das kommt auf die Person an. Ich (14) zum Beipiel hasse es, im Mittelpunkt von irgendetwas zu stehen und würde auch niemals eine Beziehung mit jemandem haben wollen, den ich nicht 100%ig liebe oder einfach nur um eine Beziehung zu "haben". Dass man in diesem Alter einfach als Kind abgestempeöt wird ist mehr als ungerecht. Es gibt natürlich noch viele, die geistig noch sehr unreif sind, ich kenne auch ein Mädchen, das ihren Freund mindestens 4 mal im Jahr wechselt. Sie kann wohl einfach nicht auch mal ohne. Das hat dann mit wahrer Liebe eher wenig zu tun, sondern mehr mit "Beziehungsstatus: vergeben". Ich für meinen Teil war noch nie in einer "Beziehung" und ich habe im Moment auch nicht vor, in eine reinzurutschen. Ich muss dazusagen, dass ich schon immer auf einem anderen emotionalpsychologischen Level war als die anderen, andere Interessen und komplett andere Lebenseinstellung und ich deshalb auch nicht ganz da reingeordnet werden kann. Es gibt noch viele andere "wie mich", die nicht in den "kleine Kiddies" Kram reinpassen, aber wie auch in den Medien werden dabei immer nur die Extremfälle genommen und der Rest verallgemeinert

Kommentar von Tragosso ,

Das sind garantiert nicht immer 'Kinderfreundschaften'. Häufig wohl, aber nicht immer.

Kommentar von xxAnnaxx02 ,

Das kann man nicht sagen! Natürlich gibt es welche die sich damit wichtig machen , aber trotzdem kann man diese Person doch lieben . Diese Sprüche wie "mit 14 kann man doch garnicht richtig lieben" stimmen wohl kaum. Es gibt kein festes Alter ab dem man Liebe spürt. Wenn der richtige da ist und man mehr als nur Freundschaft für diese Person empfindet dann ist das doch völlig okay und das alter spielt dann eh keine Rolle

Antwort
von BrightSunrise, 92

Sie sind halt schon früher bereit dazu.

Als ich mit meinem Freund zusammen gekommen bin, war ich auch 13, im Oktober sind wir vier Jahre zusammen.

Grüße

Kommentar von Lapushish ,

Schön :) (keine Ironie)

Antwort
von SiaFan77, 30

Vielleicht ist man mit 13/14 halt schon bereit zu...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community