Wieso haben die meisten was gegen Frauen die auf ihre Vorteile aus sind und für geld fast alles machen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Was hat das mit Frauen zu tun? Auf seine Vorteile bedacht und auf GEld aus zu sein, können Männer mindestens genauso gut.

Ich habe also gegen Menschen etwas, die so drauf sind. Die meide ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, es stört mich, wenn es mein Leben beeinträchtigt. Sagen wir jetzt tatsächlich einfach mal, mein Mann verdient viel Geld, und ich war vor dem Geld schon da und liebe ihn.  Wir haben Kinder miteinander. Dann kommt da eine Frau, die schamlos ihre Reize ausnutzt, um an das Geld meines Mannes zu kommen. Natürlich stört mich das dann. Oder ich sollte eigentlich befördert werden, allerdings kommt da die neue Kollegin, die sich sofort an meinen Vorgesetzt ranmacht und deswegen meine Stelle bekommt. Das sind halt einfach Dinge, die niemand erleben möchte. Deshalb haben vorallem Frauen etwas gegen diese Frauen. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Privat ist deren ihre sache bin ich bei dir.  Allerdings was würdest du sagen wenn z.b. deine eltern sich scheiden lassen und dein Vater neu heiraten würde , eine Frau um die 20 jahr und ihr alles hinterlassen würde..und du bekommst nur einen pflichtteil ? . was denkst du jetzt ?

ansonsten   Beruflich / job sieht die welt es so aus:

Ich habe generell was gegen Frauen und auch männer die sich "hochschlafen" / oder durch seilschaften  und so auf positionen  kommen auf diese sie einfach nicht hingehören.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn etwas das eigene Weltbild bedroht, wird es immer angefeindet. Moral erfordert große Opfer, man ist nicht automatisch moralisch, wenn man auf die Welt kommt und man lernt, bestimmte Dinge nicht zu tun. Die Impulse verschwinden aber nie und man muss sie sein ganzes Leben lang bekämpfen, um vor sich selbst und anderen gut da zu stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten, die was dagegen haben, sind andere Frauen, die neidisch sind, dass sie selbst keine Vorteile haben die sie nutzen können um z.B. Männer zu "erobern" . Und nebenbei gibt es einfach Menschen deren Leben so langweilig ist, dass sie immer über das anderer nachdenken und immer etwas auszusetzen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube Du verwechselst da einiges und ergo, so wie es dein eigenes Problem ist dein eigenes Leben nach deinem eigenen Ermessen zu gestalten, so ist es auch eine ganz legitime Angelegenheit eines jeden Menschen, seine eigene Meinung auch ungefragt kund zu tun. Ergo so wie Du erwartest, das deine Entscheidungen bezüglich deiner Art zu leben akzeptiert werden, so musst Du auch den anderen gestatten ihre eigene diesbezügliche Meinung nicht nur zu haben, sondern diese auch zu vertreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Menschen haben das Bedürfnis, ihre Vorstellung von "richtiger Lebensführung" anderen aufzudrängen oder aufzuzwingen. Warum Menschen so sind, weiß ich leider nicht, es scheint irgendwie in unseren Genen zu liegen, die Lebensweise anderer moralisch zu bewerten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chiara1991
21.08.2016, 09:05

Das klingt äußerst weiße

0

Das liegt in der Natur des Menschen, das nennt man Neid

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wonnepoppen
21.08.2016, 09:05

Sorry, aber was hat das mit Neid zu tun?

0
Kommentar von derGauna
21.08.2016, 10:58

Wie kann man so unterbelichtet sein?

0

Da gibt es sehr unterschiedliche Gründe, obwohl ja längst nicht alle Menschen so denken. Umgekehrt könnte man auch fragen, warum viele etwas gegen Männer haben, die nur auf ihren Vorteil aus sind.

Doch einer unter vielen möglichen Gründen bei Menschen, die der Fragestellung entsprechen, hat sogar eine recht hohe Wahrscheinlichkeit:

Wer mag denn schon eine Konkurrenz, die die selben Strategien hat und so die eigenen Erfolgsmöglichkeiten schmälert?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe auch was gegen Männer, die nur auf ihre Vorteile aus sind.

Wenn dir eine Meinung nicht gefällt, dann ignoriere sie. Geäußert wird sie trotzdem. Denn man darf und sollte auch eine Meinung zu den Dingen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gedanken sind frei...jeder kann etwas sympathisch oder eben weniger sympathisch finden...

Wer Grösse hat, den kümmert das Gerede nicht, so lange man das Gefühl hat man tut das richtige...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach nur armselig. Schon die Frage ...voll naiv. Wenn ich als Mann noch mal merken würde die Frau liebt mich nicht sondern ist auf das aus was sie von mir bekommen kann, mach ich sie fertig. Diese Art von Frauen stehlen mir nicht noch mal Zeit im Leben. Die wird hinter her mit weniger dastehen als sie gekommen ist. Versprochen u. Warnung gleich an alle die so ticken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derGauna
21.08.2016, 11:18

Ist der kranke Kapitalismus endlich auch in deiner Seele angekommen.. na bravo!

0
Kommentar von extrapilot351
21.08.2016, 11:19

Deine Antwort ist ein Hinweis auf ein nicht verarbeitetes erlittenes Trennungstrauma. Von wegen Zeit stehlen, weniger dastehen, Warnung an alle. Mit dieser psychischen Belastung die zweifelsohne durch eine tiefe Verletzung entstanden sein kann. sollte man sich professionelle Hilfe suchen.

0
Kommentar von derGauna
21.08.2016, 12:20

Klugscheißer syndrom ist normal was? Ich hab das gerade meiner Traumfrau am Tisch erzählt was es für dämliche Idioten gibt;)

0
Kommentar von derGauna
21.08.2016, 12:25

Was kompensierst du eigentlich mit deiner Antwort?

0