Frage von Lipstique, 81

Wieso haben die Christen aus dem Gott etwas gemacht, was er nicht ist?

(strafender - liebender Gott)

Antwort
von wfwbinder, 21

Die Menschen, die an einen Gott gluben (ich auch, bin gläubiger Lutheraner), haben durch die Religionsunterricht, oder Konfirmandenunterricht ja Vorstellungen mitbekommen. Oder eben als Juden, oder Moslems die ihre.

Wir sollten mal alle so tollerant sein, jedem seinen Glauben, oder Unglauben zu lassen.

Wer Atheist ist, OK, seine SAche.

Wer der Ansicht ist, das Mohammed die Worte Gottes empfangen hat und aufschrieb, OK, kein Problem, ich war nciht dabei, kann sein.

Wer an Gott glaubt, aber Jesus nur für einen Wanderprediger hält, wie die Juden? OK, kein Problem, er glaubt was Anderes als ich. Wir können beide jeweils unsere Version nicht beweisen. Also OK, wir waren beide nicht dabei.

Ich glaube an Gott und Jesus Christus, wie ca. 2 Mrd. andere. Ist meine Sache, aber so wie ich Andere mit Ihrem Glauben in Ruhe lasse, erwarte ich das von denen mir gegenüber.

Kann man nicht jeden auf seine Art selig werden lassen, solange er nicht andere schädigt (IS, Boko Haram usw.)?

Antwort
von hertajess, 4

Machtgier, Herrschsucht, Geldgier, Prunksucht

Das sind mal die Gründe welche mir spontan einfallen. 

Antwort
von sleepy55, 40

Wie meinst du das und wie kommst du darauf? Kennst du ihn so gut?

Antwort
von JTKirk2000, 21

Um zu wissen wie Gott ist, brauche ich nur zu lesen, was sein Sohn laut der Bibel über ihn vermittelt hat. Der Sohn Gottes ist immerhin die bessere Quelle, wenn es um die Natur Gottes geht, als die Menschen, die er inspiriert und die dann ihren eigenen Senf daraus machen. Wie heißt es so schön in dem Film Dogma? Inspiration ist eine tolle Sache, aber der Nachteil an der Inspiration ist, dass man keine Kontrolle über den redaktionellen Teil hat, wenn man jemanden inspiriert.

Kommentar von Fred4u2 ,

http://www.mormonismus-online.de  Was ist das für ein dogmatischer Film?

Kommentar von JTKirk2000 ,

Keine Ahnung. Den habe ich noch nicht gesehen. Aber das ändert nichts daran, was in der Bibel steht. Ich persönlich ziehe dahingehend die Einheitsübersetzung vor, die von der katholischen und evangelischen Kirche in Auftrag gegeben wurde.

Kommentar von Fred4u2 ,

Na ja Du beziehst Dich doch auf einen Film, den Du nun schreibst gar nicht gesehen zu haben?  https://www.youtube.com/watch?v=taqUFKBCn8Q

Kommentar von JTKirk2000 ,

Schon mal was von Google gehört? https://www.google.de/search?client=opera&q=Dogma+Film&sourceid=opera&am... Was ist an dem Wort "Dogma", mit welchem ich den Filmtitel, und zwar den vollen Filmtitel, benannt habe, nicht zu verstehen?

Und nein, auf den Film, den Du da meinst, habe ich mich mitnichten bezogen.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Sorry, okay, der zweite Link ist schon auf den Film bezogen, aber der hat nichts mit Deinem ersten Link zu tun.

Antwort
von Ryuuk, 31

Was ist er denn wirklich? Und woher weißt du, dass er das ist und nicht etwas anderes?


Antwort
von floppydisk, 41

welche gott?

wer glaubt denn allenernstes noch an sowas? wir leben doch nicht mehr im mittelalter. religionen sind mumpitz - und das weiß jeder, der noch halbwegs bei sinnen ist.

Kommentar von comhb3mpqy ,

ich glaube an Gott. Gründe, warum ich das tue findet man auf meinem Profil.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten