Frage von FcBayernftw, 49

Wieso haben Alkine weniger Wasserstoff Atome als alkane?

Antwort
von Knuedtchen, 36

Weil es eine Dreifachbindung gibt. Und Kohlenstoffatome nur eine bestimmte Zahl von Bindungen eingehen können. Durch die Dreifachbindung sind sozusagen schon "drei Plätze belegt".
Dadurch kann sich nur noch ein Wasserstoffatom anlagern.

Bei alkanen ist keine Mehrfachbindung vorhanden. Von daher sind "mehr Plätze frei".

Hoffe ich konnte dir helfen

Expertenantwort
von musicmaker201, Community-Experte für Chemie, 17

Weil sie eine C-C Bindung mehr haben, jedoch bei gleicher Anzahl an Kohlenstoffatomen. Dadurch muss es zwangsweise weniger Wasserstoffatome in dem Molekül geben.

Antwort
von Fun92, 27

Jedes C Atom geht in der Regel maximal 4 Bindungen ein

Durch die Dreifachbindung können die beiden C  Atome (im Beispiel von Ethin) jeweils nur noch eine Bindung mit einem H eingehen

Beim Ethan im Vergleich kann jedes C Atom jeweils mit 3 H Atomen eine Bindung eingehen

Antwort
von Karl37, 11

Was sind Alkine? Kohlenwasserstoffe mit mindestens einer C C Dreifachbindung.

Alkane sind gesättigt

Alkene sind mit einer Doppelbindung ungesättigt

Alkine sind mit einer Dreifachbindung ungesättigt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community