Frage von piaalice, 47

Wieso habe ich so starke Lymphknotenschmerzen in der Brust?

Ich habe schon fast einen Monat lang starke Lymphknotenschwellung in der Brust. Beim Drücken tun die total weh und manchmal spüre ich sie auch so ohne sie zu berühren. Sie zwicken, brennen und drücken für einen Moment und dann hörts wieder auf. Ich weiss dass meine Lymphknoten sich bei einer Erkältung anschwellen aber dann geht es wieder weg. Jetzt haben sie sich angeschwollen weil ich für eine Woche krank war. Dann war ich 2 Wochen wieder gesund, aber sie taten immer noch weh. Jetzt habe ich wieder eine leichte Erkältung bekommen. Ich habe auch angefangen die Pille zu nehmen und habe gemerkt dass meine Brüste gross geworden sind. Kann es einen Zusammenhang mit der Pille geben? Ich habe einen Freund und er ist sauber und habe auch vor kurzem einen HIV Test gemacht, aber ich bin negativ. Ich leben mit meine zwei kleineren Geschwistern (3 und 5 Jahre alt). Diese haben immer wieder irgendeinen Virus und ich kann mich erinnern dass ich vor zwei Jahren sehr mit Infektionen zu kämpfen hatte. Ich lag immer 2 Wochen im Bett. Jetzt bin ich nur 1 Woche krank aber habe dafür Lymphknoten Schwellungen. Kann es sein, dass wenn man mit kleinen Kindern wohnt, dass das Immunsystem dauernd aktiviert ist weil diese eben voller Viren "sind"? Ich hatte noch nie diese Lymphknoten Probleme, erst seit dieses Jahr. Ich bin auch sehr sportlich und trainiere 4 mal pro Woche und es stört mich sehr wenn ich dauernd Pause machen muss wegen irgendeiner Erkältung. Kann es sein dass auch Sport dass Immunsystem schwächt und dadurch eben die Anfälligkeit von Viren sich verstärkt?

Ich hoffe dass jemand mir helfen kann oder etwas ähnliches erlebt hat. Ich werde auch zum Arzt gehen, aber diese sagen fast nie was und geben einfach Medikamente ohne überhaupt zu verstehen was eigentlich los ist. Ich will nicht dauernd Medikamente nehmen, sondern verstehen und so kann ich auch in Zukunft Sachen vorbeugen.

Danke im voraus! :-)

Antwort
von SugarSchnecke4, 30

Hallo

du solltest dringend einen Arzt aufsuchen.

"aber diese sagen fast nie was und geben einfach Medikamente ohne überhaupt zu verstehen was eigentlich los ist."

wenn es dir so bei deinem Arzt geht, solltest du den Arzt wechseln.

Kommentar von piaalice ,

Ja, die schauen mich immer komisch an, als ob ich übertreiben würde bei jeder Kleinigkeit. Ist mir fast unangenehm. Hattest du denn nicht etwas ähnliches? Könntest du mir vielleicht besser erklären wieso "dringend"? Kann es nicht die Pille sein? Seit ich die Pille nehme habe ich auch eine Scheidenentzündung bekommen...

Antwort
von piaalice, 23

Deichgoettin, Ich war letzte Woche beim Frauenarzt weil ich eben einen Scheidenpilz plötzlich bekommen habe. Ich habe ihm auch gesagt dass meine Lymphknoten schmerzen aber er sagte nichts dazu. Er meinte es seie nichts Schlimmes. Deshalb dachte ich eben zum normalen Hausarzt zu gehen. Bei ihm war ich schon einmal wegen meinen Lymphknoten, Er meinte es sei eben von der Grippe. Ich fühle halt verschieden Stellen an meinem Brustkorb die weh tun. Die liegen um meinen Busen. Mein Hausarzt sagte kla un deutlich es sind die Lymphknoten, da er spüren konnte das diese angeschwollen waren und mir schmerzen. Er hat mir dann entzüngungshemmendes Medikament gegeben und dann wars wieder weg.

Antwort
von Deichgoettin, 29

Die zur Brust gehörenden Lymphknoten sind normalerweise nicht tastbar. Weißt  Du genau, wo diese in der Brust sitzen?

Vielleicht solltest Du, statt Deinen Hausarzt, einen Gynäkologen aufsuchen.

Kommentar von piaalice ,

Deichgoettin, Ich war letzte Woche beim Frauenarzt weil ich eben einen Scheidenpilz plötzlich bekommen habe. Ich habe ihm auch gesagt dass meine Lymphknoten schmerzen aber er sagte nichts dazu. Er meinte es seie nichts Schlimmes. Deshalb dachte ich eben zum normalen Hausarzt zu gehen. Bei ihm war ich schon einmal wegen meinen Lymphknoten, Er meinte es sei eben von der Grippe. Ich fühle halt verschieden Stellen an meinem Brustkorb die weh tun. Die liegen um meinen Busen. Mein Hausarzt sagte kla un deutlich es sind die Lymphknoten, da er spüren konnte das diese angeschwollen waren und mir schmerzen. Er hat mir dann entzüngungshemmendes Medikament gegeben und dann wars wieder weg.

Kommentar von Deichgoettin ,

Der Gyn mag ja Recht haben, denn Schmerzen beim Abtasten der Lymphknoten und Druck deuten auf entzündliche, jedoch gutartige Infektionen hin.
Trotzdem würde ich auf weitere Untersuchungen bestehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community