Frage von kuki155, 60

Wieso habe ich Haarausfall, obwohl ich gesund bin?

Hallo liebe Community,

Ich beobachte jetzt seit ein paar Wochen, dass bei mir die Haare ausfallen. Dazu soll gesagt sein, dass bei mir in der Familie niemand an erblichem Haarausfall leidet. Meine Familie ist sogar mit einem sehr dichten Haarwuchs "gesegnet". Ich gehe regelmässig zum Arzt, der dann ein grosses Blutbild macht, da ich ein paar gesundheitliche Mengel habe (Kontrolle von Cholesterin, Schilddrüse und Leber; davon im Moment alles in Ordnung :D ).

Ich habe (hatte) sehr voluminöse, gelockte, lange Haare, die ich alle 2 Tage in der Dusche grob durchgekämmt habe. Danach massiere ich Schaumfestiger in meine Haare und lasse sie über Nacht trocknen. Ich föhne meine Haare nie, weil sie sonst zu trocken werden. Seit 3 Wochen benutze ich noch ein Haaröl, damit die Haare gepflegter und weicher werden.

Dazu kommt, dass ich seit 2 Monaten meine Ernährung umgestellt habe (d.h mehr pflanzliche Fette und Fisch, und weniger Zucker; die Umstellung wurde durch eine Ernährungsberaterin vorgeschlagen). Seit ungefähr 3 Wochen hat es also angefangen, dass ich beim Durchkämmen immer wieder sehr viele Haare in meiner Bürste vorfinde; obwohl ich gar keinen Spliss oder Knoten in den Haaren habe.

Ich studiere ebenfalls im zweiten Semester an einer Uni und habe mir auch schon Gedanken gemacht, dass das Ganze vielleicht am Stress liegen kann, da ich mir sehr viel Stress selbst auflade (psychischer Druck).

Ich frage mich, ob das vielleicht etwas mit der Ernährungsumstellung oder mit dem Verwenden des Haaröls zu tun hat? Ich habe wirklich das Gefühl als würde ich mir sehr viele Haare "rausbürsten".

Vielen Dank im Vorraus für jede Antwort. P.s Ich bin 21 Jahre alt, also noch keine Menopause ;)

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo kuki155,

Schau mal bitte hier:
Gesundheit Haare

Antwort
von konstanze85, 31
andere Ursache

Kopfhaare reagieren um 3 monate zeitversetzt. Was immer der auslöser ist, er liegt nunmehr über 3,5 monate (denn vor 3 wochen hat es angefangen) zurück.

Haarausfall kann viele ursachen haben, wobei ein ausfall von bis zu 100 haaren am tag normal ist.

Sicher könnte stress eine ursache sein.

Kann auch an dem warmen wetter liegen man schwitzt auf der kopfhaut und alle haare, die in der ausfallphase sind, fallen raus, weil die kopfhaut weicher wird.

Verhütest du mit der pille? Daran könnte es auch liegen.

Hast du übergewicht?

Oder evtl. Diabetes oder eine insulinresistenz? Das sind auch mögliche ursachen.

Ebenso depressionen.

Oder ein nährstoffmangel. Meistens liegt es am eisen und/oder zink.

Beobachte das mal noch ein weilchen, wenn es nach 2 wochen nicht besser wird, solltest du einen haarspezialisten und oder eine endokrinologin aufsuchen.

Kommentar von kuki155 ,

Ich habe leichtes Übergewicht (muss noch 5 Kilo abnehmen, deshalb auch die Ernährungsumstellung). Die Pille kann ich nicht nehmen, da ich vor einem Jahr eine Lungembolie hatte, ausgelöst durch Leyden Faktor V und Nuvaring :/ 

Kommentar von konstanze85 ,

Also hattest du vorher stärkeres übergewicht? Dann könnte eine insulinresistenz oder sogar schon diabetes vorliegen, muss aber nicht. Würde ich aber checken lassen, wenn es nicht weggeht (glucosetest). Ebenso nährstoffmangel und hormontest beim endokrinologen.

Antwort
von BellaBoo, 36

Ich kann ja schlecht mehrere Sachen auswählen.

Auch wenn deine Blutwerte gemacht worden sind, ist da nicht unbedingt eine Hormonbestimmung gemacht worden...das würde ich mal machen lassen.

Dann kann es natürlich am Stress liegen oder an der Ernährung liegen...vielleicht fehlt da was.

Aber du könntest auch ein Problem mit der Kopfhaut haben.

Geh zu einem Arzt wegen den Hormonen und zu einem Hautarzt, der nach der Kopfhaut schaut.

Kommentar von kuki155 ,

Ich werde meinen Arzt direkt darauf ansprechen und mal nach einem genaueren Beobachtung der Hormone fragen :) danke

Kommentar von BellaBoo ,

Ich drück dir die Daumen, das du bald eine Lösung hast

Antwort
von Maryondo, 30

Stress kann ein sehr großer Faktor für Haarausfall sein, das stimmt. 

Schlechte/Falsche Ernährung aber auch. Aber das kann man bei dir ausschließen, wenn deine Berater kompetent waren :)

Antwort
von user023948, 10

Liegt an der Pubertät und am Schaumfestiger! Das ist einfach nicht gut für die Haare! Und die Pubertät: Da ist der Hormonhaushalt eben einfach durcheinander!

Antwort
von marina2903, 19

lass dein blut untersuchen,könnte auch eisenmangel sein,durch falsche ernährung

Antwort
von Lollyyy98, 5

Hey ich hab das gleiche Problem! Lass mal deine Blutwerte checken! LG

Antwort
von kuki155, 3
andere Ursache

Ich kenne mittlerweile die Antwort 😊 habe einen ziemlich großen Vitamin D Mangel, der zu Haarverlust führt. 

Danke für eure Antworten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community