Frage von Lovek611, 33

Wieso habe ich durch Bulimie nicht abgenommen/wie soll ich es dem Arzt alles sagen?

Ich habe seit 2 Monaten Bulimie, muss mich jeden Tag mindestens einmal übergeben, alles hat angefangen weil ich mich dick fühlte. Habe dadurch nicht anfangs 4 kg abgenommen die man aber nicht sieht. Wieso habe ich nicht abgenommen? Außerdem habe ich Montag ein Termin bei meinem Arzt, weil allen aufgefallen ist dass ich sehr blass geworden bin und ich sehr dünnes Haar bekommen habe (hatte davor dickeres, volleres Haar, sind aber ausgefallen), meine Mutter und sonst niemand weiß es dass ich mich täglich absichtlich übergebe. Die denken einfach dass was mit meinem Blut nicht stimmt, deshalb soll ich Montag Blut abgeben, aber der Arzt will auch noch mein Magen und meine Leber kontrollieren, wie will der das ohne eine Magen-Darm-Spieglung machen? Soll ich dem Arzt alles sagen? Was wenn der mir nicht glaubt? Ich habe so Angst.

Antwort
von regex9, 15

Du möchtest dich schöner finden, das verstehe ich ganz gut. Es ist nicht schön in den Spiegel zu schauen und sich selbst unattraktiv zu finden. Aber momentan arbeitest du eher gegen dein Ziel. :(

Da deinem Körper wahrscheinlich Nährstoffe fehlen, fällt dein Haar aus. Und du kannst dir dadurch auch noch viel mehr kaputt machen. Z.B. kann es zu organischen Schäden kommen (Nieren, Herz, Speicheldrüse), die lebensgefährlich werden können. Außerdem baut dein Zahnschmelz ab. Am Ende siehst du viel schlimmer aus, als du es dir momentan vorstellen kannst (ungesunde Menschen wirken nicht attraktiv) und wirst zusätzlich noch andere, schmerzhafte Probleme haben. Ich möchte nicht, dass dir das passiert.

Nutze lieber andere Möglichkeiten, abzunehmen. Mit Sport und einem richtigen, gesunden Ernährungsstil kannst du so viel erreichen, sogar bestimmte Körperstellen bewusst trainieren und formen. Dann hast du Ziele, du wirst dich gut und fit fühlen, kannst darauf schauen, was du bereits selbst erreicht hast. Vielleicht werden dich andere sogar bewundern (?).

Deinem Arzt solltest du die Wahrheit sagen. Angst brauchst du keine zu haben, ebenso wüsste ich nicht, wieso er dir nicht glauben sollte, denn dann wäre er in meinen Augen ein sehr schlechter Arzt. Zudem haben so viele andere Mädchen die gleichen Sorgen, Probleme und Ängste wie du. Du dürftest nicht die erste Patientin bei ihm sein, die Probleme mit Bulimie hat.

Hole dir von ihm Tipps, wie du gesund und zielstrebig abnehmen und deine Bulimie behandeln kannst. Umso früher du gegen diese Sucht angehst, umso einfacher wird es dir fallen, sie wieder los zu werden. Dir wird es danach wieder besser gehen.

Antwort
von schattenrose96, 18

Sag ihm alles. Er hat schweigepflicht. Außerdem bist du krank! Da ist es nur schlau zu einem Arzt zu gehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten