Frage von Chariotchan, 63

Wieso habe ich das Gefühl dass meine Lehrerin mich nicht mag?

Ich habe das Problem schon seit Anfang letzten Schuljahres. Wir haben eine neue Kunstlehrerin bekommen. Sie zeigt irgendwie der ganzen Klasse über keine Emotionen (oder nur selten). Aber bei mir ist es irgendwie seltsam. Sie starrt ständig auf mich und schaut dabei... nun ja... in meinen Augen etwas seltsam. Ich weiß nicht ob sie mich immer anschaut, aber wenn ich im Unterricht mal zum Lehrertisch schaue, schaut sie komischerweise immer mich an. Und immer wenn sie mich auf dem Pausenhof oder sonst wo entdeckt, fängt sie so komisch an zu grinsen. Wie als käme ich vom Mars oder wäre ein lustiger Clown oder sonst was. Meine Klassenlehrerin sagte, ich wäre erheiternd, aber das meinte sie 1. als Witz und 2. sagte sie das, weil sie mich mit meiner Freundin am Wochenende gesehen hatte. Also daran liegt es wohl nicht. Ich wollte meine Klassenlehrerin auch darauf ansprechen, aber ich denke, dass sie mir das nicht abkaufen wird. Zur Vertrauenslehrerin habe ich keinen wirklichen Bezug, da wir mit ihr nie Unterricht haben und sie mir deshalb eher weniger bekannt ist. Also schon bekannt, aber halt nicht so sehr wie z.B. meine Mathelehrerin. Meine Kunstlehrerin selbst möchte ich darauf nicht ansprechen. Ich habe halt irgendwie Angst vor ihr. Meine Freunde wissen von meinem Problem, sehen das aber irgendwie als Witz an und nehmen mich nicht Ernst. Mir bereitet das echt Sorgen. Hat eventuell jemand Tipps oder ein ähnliches Problem wie ich? Mit meinen Eltern kann ich darüber nicht reden, ihr wisst ja wie Eltern sind. Besonders wenn man in der Pubertät ist. Alles was man über Lehrer oder Mitschüler erzählt wird sofort unterbrochen und als Lästerei gewertet. Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn ihr hierauf antworten würdet, da mir das schon seit längerer Zeit Kopfschmerzen bereitet und ich wieder ruhig schlafen möchte :)

Antwort
von Jule59, 25

Setz' dich mal woanders hin. Und dann überprüfe, ob das Problem noch immer besteht.

Es gibt bevorzugte Blickrichtungen, wenn man vor einer Klasse steht oder sitzt. In die guckt man häufiger, als in andere. 

Mir fällt das z.B. manchmal beim Beaufsichtigen von Schulaufgaben selbst auf, dass ich minutenlang in die selbe Richtung schaue. 

Kommentar von Chariotchan ,

Mir ist das im letzten Schuljahr schon aufgefallen, und da saß woanders. Aber ich kann ja in Kunst mal sagen dass ich Kopfschmerzen habe und vielleicht kann ich mich da ans Fenster setzen und das mal austesten. Nur leider wird mir das in der ersten Stunde keiner abkaufen. Aber wir haben ja eventuell mal eine Vertretungsstunde. Danke für den Tipp :)

Antwort
von weelah, 29

Hallo,

macht es sich in irgendeiner Form auf die Benotung bemerkbar?

Wobei ja Kunst im Auge des Betrachters liegt.Ich kenne schon welche die schlechte Noten in Kunst bekamen, aber deren Bilder wie geschnitten Brot weg gingen....

LG

Kommentar von Chariotchan ,

Nein, auf meinen Noten macht es sich nicht bemerkbar, bloß, wie sie auf mich reagiert.

Kommentar von weelah ,

Dann würde ich das ignorieren. Kann auch sein, das du sie an jemand erinnerst. Lehrer drücken ihre Antipathie leider oft in der Benotung aus.Das ist hier nicht der Fall

 Wenn da alles im grünen Bereich ist, würde ich daran nicht rühren.

Kommentar von Chariotchan ,

Hm, nun ja. Dass ich sie an jmd erinnere, daran könnte was dran sein. Wie soll ich es formulieren? Sie hat vorher an einer anderen Schule gearbeitet. Das war die Schule von der Tochter von dem Freund meiner Schwester (also wahrscheinlich meine zukünftige Stiefcousine). Die sieht aus wie ich als Neunjährige. Gleicher Körperbau, gleiche Frisur, Haarfarbe, hat auch ne Brille und ist Linkshänder xD. Wie ich in der Vergangenheit. Vielleicht kann es sein, dass sie denkt,  ich wäre ihre Schwester.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten