Frage von Allesisok1, 65

Wieso habe ich Angst vor Studium usw?

Ich bin 23, habe 2014 mein Abitur gemacht an der BoS und bis jetzt zwei jahre lang als Hilfsarbeiter in Vollzeit gearbeitet. Ich möchte natürlich eine Ausbildung bzw. Ein Studium machen. Mir schwebt das Lehramt Studium im Kopf. Jedoch habe ich Angst vor dem Studium, generell hätte ich vor jedem Studium Angst und ich weiß nicht wieso. Vielleicht liegt es daran, dass ich schlechte Erfahrungen gemacht habe in zwei Ausbildungen, die ich abgebrochen habe (verfahrensmechaniker und Kaufmann im Großhandel -> eingesetzt nur im Einzelhandel)? Was soll ich nur tun? Freunde raten mir vom Studium ab und sagen ich soll Handwerker werden usw. Obwohl ich das gar nicht möchte, da ich das Gefühl habe, dass ich aus meinem Abitur was draus machen sollte. Irgendwie wäre Handwerk evtl. Cool aber es würde mich nicht erfüllen, da ich im Hinterkopf habe, dass ich Abi habe. Das ist psychisch bei mir unerträglich. Ich bin total verwirrt, hab kein plan und keine ziele mehr, da ich so verunsichert bin. Was soll ich nur tun? Nebeninfo: mein Psychologe meint :“studieren sie auf jeden Fall mit Abitur- Handwerker können Sie jederzeit noch werden, das ist für ihre Psyche besser zu studieren“.

Keine Ahnung was ich nun tun soll.... ich habe Angst vor allem und keinen arsch in der hose mehr und keinen Biss mehr....

Antwort
von triunitas3in1, 10

Lese dir diesen Teil mal genau durch:

Freunde raten mir vom Studium ab und sagen ich soll Handwerker werden
usw. Obwohl ich das gar nicht möchte, da ich das Gefühl habe, dass ich
aus meinem Abitur was draus machen sollte. Irgendwie wäre Handwerk evtl.
Cool aber es würde mich nicht erfüllen, da ich im Hinterkopf habe, dass
ich Abi habe

Fällt dir was auf? Nein?

Aus meiner Sicht ist es offensichlich, wonach sich dein "Herz" richtet. Da kommt dann das moralische Gewissen rein "Aber du hast doch Abi, das MUSST du nutzen und studieren!" Blabla...

Hör nicht darauf. Mach das Ding mit dem Handwerk. Da hast du fast "Handfestes". Das Studium ist sehr theoretisch und kopflastig, anscheinend liegt dir das nicht...

Ansonsten fällt mir noch Fachhochschule ein. Das wäre eine Mischung aus Studium und Handwerk.

Antwort
von AriZona04, 38

Es wundert mich doch stark, dass ein Psychologe nur davon ausgeht "der Mann hat Abi, der MUSS studieren - ob er will oder nicht". Ich schüttel den Kopf!! Auch ich rate dir, DAS zu machen, was Du wirklich willst. Da Du nicht weißt, was Du willst - was nicht schlimm ist - rate ich Dir: Mach einen Termin bei der Agentur für Arbeit und lass Dich beraten, welcher Beruf für Dich in Frage kommt, wofür Du geeignet bist und was Dich glücklich macht!! Dafür sind die da!

Kommentar von Allesisok1 ,

Die sind daran noch weniger interessiert als ich selbst :D

Kommentar von AriZona04 ,

Du hattest also schon eine Berufsberatung? An was bist Du nicht interessiert - an einer Berufsfindung? Tja, dann wirst Du wohl noch ein wenig Aushelfer sein, bis Du klarer siehst. Deinen Beruf musst Du schon selbst finden, aber entscheide Dich bitte für den richtigen, sonst leidest Du ein ganzes Leben. Ich verstehe Deine Aussage "die sind daran noch weniger interessiert als ich selbst" nicht: Eine Aufgabe der Agentur ist die Berufsberatung. Wie können die Desinteresse haben??

Antwort
von XY123XY123, 23

Du könntest Dich mal probeweise in Vorlesungen reinsetzen, damit Du ein Gefühl kriegst, wie das Studieren so ist. Vielleicht kommst Du dann drauf, dass Du keine Angst davor zu haben brauchst. Oder vielleicht kannst Du dann erkennen, was Dir eigentlich so Angst macht.

Antwort
von Blitz68, 35

was möchtest du denn den Schülern vermitteln ?

das Studium als Selbstverwirklichungstrip anzulegen, finde ich sehr riskant.

Die Meinung deines Psychologen wird er wohl so nicht geäussert haben,

Kommentar von Allesisok1 ,

Klar hat er sich so geäußert

Antwort
von Busverpasser, 33

Hör auf deinen Psychologen. Wenn du jetzt nicht studierst, dann wird das so ein Ding in deinem Leben, wo du dich immer fragst "hätt ich doch damals nur...".

Und lege deine Angst ab. Es geht immer weiter selbst wenn du das Studium verkackst. Und Angst lähmt...

Antwort
von Midnight1999, 17

Der Mensch hat Angst vor Neuem. Das ist bis zu einem gewissen Maße normal.

Antwort
von Togriz, 31

Warten bis die Therapie abgeschlossen ist und dann durchstarten.

Antwort
von FruitDealer, 15

"Es zu versuchen bringt dich nicht um."

denk drüber nach

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community