Frage von mangagirl2003, 197

Wieso gucken sie mich so an?

Ich trage einen Hijab und immer wenn ich ältere Leute sehe, gucken sie mich total streng an. Als ob ich ein Ḿonster wäre. Das ist mir immer total unangenehm. Wieso ist das so?

Expertenantwort
von DottorePsycho, Community-Experte für Psychologie, 25

Eine Muslima mit Hijab signalisiert mehrere Dinge:

  1. Ich verstehe mich selbst als strenggläubige Muslima.
  2. Mit Männern rede ich nicht / darf ich nicht reden. D.h. 50 % der deutschen Bevölkerung ist unerwünscht und soll sich Dir gefälligst nicht nähern, darf strenggenommen noch nichtmal nach der Uhrzeit fragen.
  3. Andere Frauen (also die anderen 50% der Deutschen Bevölkerung) ohne Hijab sind weniger wertvoll und stehen im Anfangsverdacht der Unzucht. Eigentlich sind das Schlam**n.

Wen wundert es da noch, dass Frauen mit Hijab nicht unbedingt mit offenen Armen begrüßt werden? Von wem auch, abgesehen von anderen Muslima mit Hijab? Von den Deutschen Nicht-Muslimen zu erwarten, dass sie das toll finden sollen, ist ein wenig weltfremd.

Muslima OHNE Hijab werden nämlich ganz normal behandelt.

Kommt ein Deutscher in ein Islamisches Land, dann MUSS er sich anpassen; ansonsten läuft er Gefahr, massiv bestraft zu werden. Muslime in Deutschland kommen überhaupt nicht auf die Idee, sich anzupassen; sie erwarten die Toleranz beim Gastgeber. Das ist schon irgendwie schräg.

Zu allem Überfluss ist der Hijab noch nichtmal islamische Pflicht, sondern VOR-islamische Sunnah, nämlich um sich vor Wind, Sand und Sonne zu schützen. In Deutschland ist der Hijab nicht Sunnah - mangels Wind, Sand und Sonne. Erst viele viele Generationen nach Muhammad wurde von den damaligen Sunniten die VOR-islamische Sunnah mit dem Quran, der tatsächlich nur die Bedeckung der aurah vorschreibt, vermischt.

In schā'a llāh

Kommentar von eleteroj ,

"Toleranz beim Gastgeber" das ist die allseits geschätzte religiös überhöhte Herrenmenschen-Ideologie, mit der sich die rechtgeleiteten Araber die Hälfte der damals bekannten Welt zusammengeraubt und jahrhundertelang wirtschaftlich und kulturell ausgebeutet hatten, von Andalusien über den vorderen Orient bis nach Zentralafrika und Zentralasien.

Also das von Gott verbriefte Recht des Gläubigen, Ungläubige zu unterwerfen und sich ihnen moralisch, charakterlich und intellektuell haushoch überlegen zu fühlen, einfach aufgrund des Umstandes, dass sie alles glauben, was ihnen Imam, Mufti und Grossscheich vorbeten. Woraus dann folgt, dass der Dhimmi den Rechtgläubigen zu alimentieren und mit allen materiellen und ideellen Gütern zu versorgen hat bis zum jüngsten Tag.

Antwort
von Pescatori, 25

Ist es nicht so, dass die   derzeitigen Aufgeregtheiten  beiderseits Wahrnehmungen und Urteile verzerren?

Wenn Du ältere Leute siehst, gucken Dich dann wirklich alle total streng an?

Dass ist doch wohl genauso unwahrscheinlich  wie die Behauptung, dass alle Frauen mit Hijab  total unterdrückt werden.

Ich habe das Gefühl, dass  sich eine gewaltige Sprachlosigkeit zwischen Muslimen und Nicht-Muslimen  breit macht. (Bei nicht-muslimischen Senioren mag das besonders auffällig sein.)

Hast Du schon einmal eine Seniorin angesprochen, ob sie etwas an Dir auszusetzen hat – weil sie Dich so streng anschaut? Ich vermute eher nicht.

Und hat ein älterer Mensch Dich schon einmal auf Dein Kopftuch ange- sprochen? Auch das halte ich eher für unwahrscheinlich.

Was also fehlt ist  ein Gespräch zwischen Dir und den anscheinend so streng dreinblickenden alten Menschen.

Kannst Du bei Gelegenheit nicht mal den Anfang machen?

Antwort
von Dahika, 13

Och, ich glaube, nicht nur ältere Leute gucken ablehnend.  Junge auch.

Wegen mir kannst du tragen, was du willst - wenn du es selbst willst! Aber es ist nun mal so, dass dich das Kopftuch als Muslima ausweist. Und der Islam hat zur Zeit leider eine schlechte Presse. Warum, muss man nicht erklären.


Antwort
von saidjj, 23

Esselamu alejkum

Das liegt daran das viele Menschen ein falsches Bild vom Islam haben  .
Lass dich dadurch nicht runterziehen du bist nicht hier damit Menschen Gefallen an dir finden sondern damit Allah s.w.t zufrieden mit dir ist .

Antwort
von Piratin2000, 20

Vielleicht sind sie es nicht gewohnt, vielleicht sind sie generell bei allem was anders ist feindlich eingestellt. Vielleicht haben die Medien ihnen erfolgreich eingeredet dass Menschen wie du Terroristen sind oder sonst irgendwas schlechtes.

Ich könnte mir aber auch gut vorstellen, dass einige insgeheim neidisch sind, dass du zu deiner Religion und Lebensweise stehst und dich kaum von dem was andere denken beeinflussen lässt. Auch wenn das wohl niemand zugeben würde.

Antwort
von nowka20, 9

die wundern sich, daß du es nötig hast, der welt zu zeigen, welcher religion du angehörst

Antwort
von Zumverzweifeln, 74

Wenn du freundlich lächelst, dann lächelt die Welt zurück. Probiere das mal!

Kommentar von mangagirl2003 ,

Dann gucken sie mich noch strenger an😯

Kommentar von Zumverzweifeln ,

Ach was!

Antwort
von CountDracula, 44

Hallo,

auch hier in Deutschland gibt es leider noch viel Intoleranz gegenüber denjenigen, die sich nicht wie die Mehrheit verhalten oder kleiden. Wer hier auch nur ein klitzekleines Bisschen von der Norm abweicht, gilt als "nicht anpassungsfähig oder -willig". Das habe ich auch schon mehrfach zu spüren bekommen - immer dann, wenn ich mich nicht genau so verhalten oder angezogen habe wie die Mehrheit in der jeweiligen Gruppe.

Wenn den Menschen die Sache, um die es geht, auch noch unbekannt ist, ist es mit der Toleranz sowieso schnell vorbei. Als Transmann (d. h. Mann im Frauenkörper) werde ich leider auch manchmal nach diesem Prinzip behandelt. Meine Mutter sagte zum Beispiel: "Ich würde es akzeptieren, wenn Du lesbisch wärst, aber doch nicht so was."

Mein Tipp: Lass Dich davon nicht abbringen, auch, wenn das manchmal schwer ist. Es geht nicht darum, ob Du anderen gefällst. Du musst Dich in Deiner Haut wohlfühlen. Das gibt Dir eine positive Ausstrahlung, und die macht Menschen sympathischer.
Wenn Du immer nur versuchst, Dich der Gesellschaft zu beugen und anderen zu gefallen, macht Dich das am Ende nur krank. Das ist ein Kampf gegen Dich selbst, den Du nur verlieren kannst.

Choose happiness.

Antwort
von EndlessHope98, 104

Versuche nicht die Gründe dafür zu finden, versuche eher das ganze zu ignorieren. Gerade älteren Menschen fällt es öfter schwer fremde Kulturen anzuerkennen, dies wäre vielleicht ein Grund.

Wie gesagt, ignorieren und am besten freundlich zurücklächeln.

Antwort
von NickelPump, 70

Weil du einen hijab trägst? Dtl. Christlich geprägt-alte Leute konservativ-gucken Mädchen mit hijab grimmig an-tadda musst du dich mit abfinden

Antwort
von wickedsick05, 35

weil im Koran nichts davon steht. Es ein kulturelles mittelalterliches unterdrückungssymbol. Im Islam ist selbstbefriedigung verboten damit der Mann keine gelüste bekommt wird die Frau einfach abgedeckt da sie eh eigentum des Mannes ist. In einer säkularen gesellschaft sind solche Mittelalterlichen Kulturellen entgleisungen nun mal fehl am platz.

Antwort
von troublemaker200, 27

Wie gesagt, weils dieses Outfit nicht in unser moderrnes Europa im Jahre 2016 passt.

Antwort
von Jogi57L, 8

ich fahre täglich mit dem Bus... je 35 Minuten zur Arbeit und auch wieder 35 Minuten zurück....

Dabei sind mir in der Tat manche Leute aufgefallen... ( nicht nur ältere Menschen ) die Hijab-Trägerinnen anschauen....meist mit "unbewegtem Gesichtsausdruck".....

vielleicht wirkt sowas "streng" ??

______________________________________________________________

Andere Sache:

wie erwähnt fahre ich ja täglich im Bus....

da fiel MIR aber schon was auf.... ( nicht bei muslimischen Frauen....)

sondern bei muslimischen "Bubengruppen".. so zwischen 14 und 20...

Schaue ich sie an, kriege ich blöde Kommentare, wie:

"Ei Aldrr... hast Du ein Problem...?"

_________________________________________________________

ABER.. ( paarmal erlebt..)... dass ich sie nicht anschaute... und ich gefragt wurde:

"Schuldigung... haben sie ein Problem mit Muslimen ?"

Kommentar von DottorePsycho ,

Wie Du's machst, isses verkehrt. :-))

Antwort
von AaronMose3, 124

Aufgrund jüngster Ereignisse sind solche "Besonderheiten" nicht wirklich gerne gesehen und sie signalisieren der Allgemeinheit eben, das du versuchst dich von den anderen abzuschirmen, auch wenn es nicht nicht so sein mag. 

Du solltest nicht wirklich darauf achten und die Blicke ignorieren. 

Das wird, wie alles andere, vergehen.

Antwort
von Gambler2000, 69

vielleicht weil das Hijab ein Symbol, der Unterdrückung der Frau ist. wenn sie es nicht trägt, kommt sie ja laut saidj und unseren anderen selbsternannten Islamexperten in die Hölle.

LG.

Kommentar von MeartyrerGottes ,

Vielleicht trägt sie es freiwillig! Religion ist eine Sache der Perspektive und nicht von "Experten"-Aussagen!

Kommentar von kyseli ,

Ja der sanfte "freiwillige" Druck des schlechten Gewissens

Kommentar von DottorePsycho ,

"Freiwillig" gibt es da nicht. JEDES einzelne getragene Kopftuch signalisiert allen anderen Muslima ohne Kopftuch: "Ich bin die bessere Msulima, und Du stehst im Anfangsverdacht der Unzucht - eigentlich bist Du eine Schla**e."

Und da sich junge Menschen insbesondere in der Pubertät - wo das Hijab-Tragen ja losgeht - massiv abhängig fühlen von der Akzeptanz ihrer peergroup, ist es nur logisch, dass sie zum Hijab greifen, wenn das in ihrer peergroup so üblich ist.

Antwort
von Giustolisi, 24

Sie fragen sich vielleicht, ob du Haarausfall hast, weil du deinen Kopf verhüllst. 

Antwort
von aliumei13, 74

Was in ihren köpfen ist, kann dir keiner sagen ausser.Aber denke es muss nicht immer negativ sein

Antwort
von MeartyrerGottes, 71

Vielleicht weil es ihnen unbekannt ist... Ältere Senioren gewöhnen sich nur selten an neue Sachen, die ihnen nicht bekannt sind. Das musst du ignorieren, die Meisten kommen noch aus den Jahren 1935-1945... Dort war man so etwas nicht gewohnt, also nimms nicht übel, sie wissen bloß nicht was dahinter steckt... :/

Kommentar von Gambler2000 ,

vielleicht gucken sie sie ja komisch an, weil sie eben wissen was dahinter steckt.

LG.

Kommentar von MeartyrerGottes ,

Hinter was?

Kommentar von Meatwad ,

die Meisten kommen noch aus den Jahren 1935-1945

Immer diese Zeitreisenden...

Kommentar von wickedsick05 ,

Dort war man so etwas nicht gewohnt,

naklar war man sowas gewohnt. Man hat die Menschen nur nicht mit Kopftüchern markiert sondern mit einem Stern...

https://de.wikipedia.org/wiki/Judenstern

vermutlich schauen sie daher so kritisch da sie das bereits kennen...und nicht wollen dass es sich wiederholt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten