Frage von petergriffin789, 67

Wieso grüßen kleine Kinder (bis zum Alter von ca. 6 Jahren) Personen, die sie mögen nicht, sondern lächeln oder grinsen nur?

Kleine Kinder sagen oft nicht hallo oder so, sondern sie lachen bzw. kommen her und lächeln einen an, wieso ist das so?

Antwort
von MaraMiez, 37

Weil das für die Kinder vollkommen ausreicht. Körpersprache und Mimik nutzen Kinder viel ausgiebiger, da ist es nicht mehr nötig "Hallo." zu sagen.

Meine Tochter sagt auch immer "Ich hab die Oma doch begrüßt." wenn die Oma sagt, dass sie ja mal hallo sagen könnte. Und meine Tochter hat damit vollkommen recht. Sie rennt hin und umarmt sie. Wenn das keine Begrüßung ist, weiß ich auch nicht. Ich erinnere mich, dass meine Mutter mich mal hat 20 Minuten lang im Laden stehen lassen, weil ich der Verkäuferin (eine Freundin meiner Mutter) nicht guten Tag gesagt habe...ich durfte erst wieder raus kommen, wenn ich das getan hab. Mich hat das einfach nur verschüchtert, weil ich nicht wusste, was an einem freudigen Lächeln falsch ist und die Verkäuferin fand das auch absolut daneben, weil der das gereicht hat, dass ich sie angelächelt hab.

Kommentar von petergriffin789 ,

Da hast du aber irgendwie Recht, ab und zu versucht sie ja auf mich zu zu laufen und dann versucht sie zumindest mich zu umarmen, geht aber nicht, weil sie zu kurze arme hat :) jetzt weiß ich mal, wieso sie es versucht danke :)

Kommentar von MaraMiez ,

Dann gehst du in die Hocke, nimmst sie kurz in den Arm. Meine Tochter begrüßt mich nur so. Der einzige, den sie mit vielen Worten begrüßt (zusätzlich dazu, dass sie ihn regelrecht umschmeißt), ist mein Bruder. Wieso? Keine Ahnung.

Antwort
von maulmau, 16

Ich denke, es liegt auch viel daran, was vorgelebt wird. In unserer Familie wird jeder mit Handschütteln begrüßt, weil wir außerdem einen großen Bekanntenkreis haben und oft Veranstaltungen oder Feiern besuchen, sind wir ständig am begrüßen. Unser Kind hat das automatisch übernommen und gibt - ohne, dass wir es je verlangt hätten- die Hand zu Begrüßung. (Außer bei einer Person, die selber selten jemanden persönlich begrüßt.) Grundsätzlich finde ich, man sollte ein Kind nie drängen, jemand zu grüßen oder gar anzufassen, stattdessen lebt man lieber das gewünschte Verhalten vor. Genauso wie "Bitte" und "Danke" sagen, wenn man diese Wörter selbst im Alltag kaum nutzt, kann man nicht erwarten, dass Kinder sie sagen ;-)

Antwort
von Strolchi2014, 40

Weil sie sich nicht trauen oder Mutti ihnen gesagt hat, dass sie nicht mit fremden Leuten sprechen dürfen.

Kommentar von petergriffin789 ,

sie ist die schwester von meiner freundin die ganze familie kennt mich doch und ihre mutter würde das nicht sagen :)

Antwort
von lupoklick, 7

"Guten Tag" SAGEN, ohne es zu meinen, ist VERLOGEN...

Kindern wird beigebracht, daß LÜGEN "böse" sei....

... und dann soll plötzlich die DRESSUR des "Guten Tag" zuschlagen ???

Die kleine Tochter unseres Hausarztes pflegte zu sagen:" Ich hab´  schmutzige Händchen!"

Antwort
von BabyBaylee, 11

Also mein Sohn sagt jedem Menschen den er begegnet "Morgen!" oder "Hallo!".
Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich viel mit ihm unterwegs bin und das so vorlebe, das wiederum, weil es mir so vorgelebt wurde.
Er sagt es sogar von allein und ist mit dem Grüßen schneller als ich.
Er sagt auch immer wenn er mit jemanden spricht "Tschüüühüüss!" oder "Wiederseh'n!".
Die Leute schmunzeln dann immer, er winkt nämlich auch ganz süß mit dem Arm 😅😆.

Also: kommt drauf an, wie wir erzogen und geprägt werden.

Kommentar von BabyBaylee ,

Er ist übrigens noch keine 3 Jahre alt ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community