Frage von TchiboArabica, 28

Wieso glauben wir Religionen?

Antwort
von comhb3mpqy, 2

hier sind einige Argumente, um an Gott zu glauben:

Ich glaube, dass diese durchdachte Welt geplant wurde, ich glaube nicht, dass die Erde "einfach so" entstanden ist. Wissen Sie, wie gering die Chance ist, dass ein Planet wie die Erde entsteht? Auch gibt es die Meinung, dass für den Urknall ein Eingreifen von Gott nötig ist.

Auch gibt es Wunder, die von Ärzten untersucht werden. Wenn es keine
wissenschaftliche Erklärung gibt, warum ein Mensch gesund wurde, dann
ist ein Schritt getan, damit das Wunder auch bestätigt wird. Die Ärzte
wissen auch nicht immer, dass ihre Untersuchungen für die Kirche sind.

Antwort
von nowka20, 8
Religionen sind Warheit

---Mit dem Paradiesrausschmiss ist dann eingetreten, mit Bezug auf die moralische Gesamtauffassung des Menschen, daß er sich als sündig fühlte, während er unfähig gewesen wäre, in die Sünde zu verfallen, wenn er im Paradies geblieben wäre, in dem Stande des instinktiven Geführtwerdens durch göttlich-geistige Mächte. 

---Während er da unfähig zu sündigen war, also sündlos geblieben wäre wie ein bloßes Naturgeschöpf, ist er fähig geworden zu sündigen durch dieses Selbständigwerden gegenüber den göttlich-geistigen Mächten. 

---Und es trat dann in der Menschheit dieses Sündenbewußtsein auf: Ich als Mensch bin nur dann nicht sündig, wenn ich meinen Weg wiederum zurückfinde zu den göttlich-geistigen Mächten. Was ich durch mich selber beschließe, das ist als solches sündhaft, und ich kann nur die Sündlosigkeit erringen dadurch, daß ich den Weg zu den göttlich-geistigen Mächten wiederum zurückfinde.

---Und dazu benötige ich unbedingt die Religion, damit mich diese auf meinem Weg stützen kann.

Antwort
von grtgrt, 28

Niemand sollte einer Religion - ganz gleich welcher - blind glauben.

Man sollte sich die Argumente ihrer Vertreter abhören, um sich dann selbst eine Meinung zu bilden.

Die katholische und auch die evangelische Kirche z.B. geben ganz offen zu, dass letztlich unser Gewissen zu entscheiden hat.

Wie andere Religionen das sehen, weiß ich nicht, sollten sie aber etwas anderes behaupten, würde ich ihnen nicht glauben.

Eine Religion zu verdammen, oder als Unfug zu sehen, bevor man sie hinreichend genau kennt, wäre ebenso falsch.

Antwort
von Hamburger02, 15

Weil selber denken viel anstrengender ist, als Vorgekautes nachzuplappern.

Antwort
von telesphorus, 20
Religionen sind Schwachsinn

Weil ich es so empfinde... Sie erzeugen nur krieg und leid..:

Kommentar von JTKirk2000 ,

Auch wenn es keine Religionen gäbe, gäbe es immer noch genügend andere Vorwände, weshalb sich Menschen einander die Köpfe einschlagen wollen. Auch für bisherige, zumindest vermeintliche Glaubenskriege war es nicht anders, dass die eigentlichen Gründe nicht die Religion waren, sondern die jeweilige Religion nur ein Vorwand war.

Antwort
von miaaaauuuuau, 24
Religionen sind Schwachsinn

wenn ein mensch einen unsichtbaren freund hat, wird er als psycho bezeichnet.

haben viele menschen den selben unsichtbaren freund, wird es religion genannt. 


ich persönlich finde das alles unnötig, habe noch nie an etwas derart geglaubt. es gibt soviel krieg, unglückliche menschen wegen religionen. menschen werden gezwungen regel einzuhalten, menschen hassen sich, weil sie an etwas anderes glauben.. grausam, nur wegen ein paar märchen von früher.

ich bin absolut gegen sowas.

das ist MEINE meinung.

Antwort
von StanleyYelnats4, 7
Religionen sind Schwachsinn

Religionen können nur existieren aus ANGST. Im Mittelalter war es sogar verboten zu lachen während Gottesdiensten. Weil man durch Lachen keine Angst hatte. Also alle Religionen sind durch die Angst der einfachen Bürger aufgebaut :

Wer keine Angst vor dem Teufel hat braucht auch keinen Gott. !!

Kommentar von comhb3mpqy ,

ich glaube, dass es Gott gibt. Wenn Sie einige Gründe/Argumente wissen wollen, warum ich an Gott glaube, dann können Sie mich fragen oder auf mein Profil gehen, dort findet man Argumente, um an Gott zu glauben.

Antwort
von gottesanbeterin, 5

Warum denn "wir"; wer ist denn damit gemeiknt? Ich bin sicher nicht dabei.

Antwort
von chrisbyrd, 6

Ich glaube an Gott und bin davon überzeugt, dass die die Bibel das ist, was sie von sich selbst behauptet, zu sein: Gottes wahres Wort und Offenbarung für die Menschen (vgl. 2. Timotheus 3,16; 2. Petrus 1,21). Für mich gibt es für die Wahrheit dieser Aussage viele Gründe, z. B. ihre Argumentation, ihre Logik und ihr Aufbau, die Einzigartigkeite ihrer Entstehung und Überlieferung, der Bereich "erfüllte Prophetie" usw. Deshalb ist meine Antwort auf die Frage, wem man noch glauben und trauen kann: Gott und der Bibel!

Viele Religonen versuchen durch eigene Werke den Himmel (oder andere Vorstellungen) zu erreichen. Aber wie könnten wir einem allmächtigen Gott mit unseren Werken gefallen und ihn damit beeindrucken? Wie könnten wir uns durch unsere vermeintlich tollen Werke das Himmelreich erwerben? Die Bibel zeichnet einen anderen Weg. Für mich ergeben diese Aussagen sehr viel Sinn und eben auch die Vorstellung, dass wir es aus unserer eigenen Kraft und unserer vermeintlich guten Werke nicht bis in den Himmel schaffen können, da wir in Worten, Taten und Gedanken Fehler begehen und sündigen (tagtäglich...). Doch Gott hat uns in aller Freiheit und in seiner Gnade die Möglichkeit zur Vergebung unserer Sünden gegeben und öffnet uns damit die Tür zu ihm in seine Herrlichkeit. Trotz unserer Fehler und Sünden können wir reingewaschen, sauber und heilig vor einem völlig reinen, heiligen und gerechten Gott stehen.

Gott ist geduldig und freundlich zu uns, aber er ist auch gerecht und heilig. Er hat uns als Geschöpfe geschaffen, die sich frei entscheiden können. Wir sind weder Roboter noch Marionetten noch Tiere, die ihren Instinkten folgen müssen. Mit der Freiheit haben wir auch die Verantwortung. Gott liebt uns (obwohl es keiner von uns verdient hat), aber er zwingt sich uns nicht auf. Wir können unser Leben selbst bestimmen, für Gegenwart und Zukunft. Gott möchte uns ein sinnvolles Leben und eine herrliche Zukunft schenken, - aber wir müssen sein Geschenk auch ergreifen.

Antwort
von comhb3mpqy, 16

Also ich glaube unter anderem an Gott, da Menschen davon berichten, wie Jesus sie gesund gemacht hat, Prophezeiungen aus der Bibel in Erfüllung gegangen sind, ich selber Sachen erlebt habe, die mich glauben lassen und weiteren Dingen.
Warum sollten die Jünger von Jesus sich die Religion ausdenken? Viele sind verfolgt und getötet worden für ihre Meinung, sie hatten kein Interesse, sich das auszudenenken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community