Frage von NebenwirkungTod, 59

Wieso glauben wir an Gott?

Hi Leute Die Frage stimmt nicht ganz, ich meine dsmit mehr was ich sagen soll. Ich habe beld mal ein Gespräch mit meiner Firmpatin denn sie möchte mal n'wenig über Gott und die Welt plaudern. Nur weiss ich nicht genau was ich sagen soll, wenn sie fragt ob ich an Gott glaube und wieso.

Was würdet ihr sagen? Bitte keine Trollantowrten und kein "Wenn du nicht dran glaubst dann..."

Antwort
von Eselspur, 17

Wichtiger als was wir schreiben, ist natürlich, was du denkst und glaubst. Ich finde es aber gut, dass du andere fragst und dich selber mit diesen Fragen auseinandersetzt!
;-)

Was ich jetzt schreibe, wird wahrscheinlich wütended Geschimpfe mancher Atheisten hervorrufen, egal....

Ich glaube, wir haben alle eine tiefe Ahnung in uns. Im Grunde wissen und spüren wir, dass Gott ist, bei uns ist und sehr viel mit unserem Leben zu tun hat.

Religionen und Kirchen kanalisieren und lenken diesen ursprünglichen Glsuben. Manchmal haben wir alle keine Lust, uns weiter auf Gott einzulassen, weil ER ist unglaublich anstrengend und fordernd.

Ich denke, Glaube ist nicht in erster Linie ein Gefühl oder eine Ideologie, Glaube ist Entscheidung. Eine Entscheidung, die immer in unserem Leben, speziell aber in der Jugendzeit gefällt werden muss.

Dir alles Gute und LG

Antwort
von FelixFoxx, 26

Entwickelt hat sich der Glaube an einen Gott oder auch mehrere Götter aus dem Drang, Dinge zu erklären, die man sich damals noch nicht anders erklären konnte. Zudem konnte man auch soziale Strukturen und Sozialverhalten durch religiöse Regeln stärken (z.B. die zehn Gebote). Auch die Frage, was eigentlich nach dem Tod eines Menschen mit ihm passiert, hat die Menschheit schon sehr früh beschäftigt (Totenkult). Dadurch haben sich Religionen entwickelt.

Kommentar von NebenwirkungTod ,

Das weiss ich xD Ich mein welche Rolle Gott in deinem leben spielt

Antwort
von rebecca077, 8

Ich glaube an Gott, weil ich weiß, dass er da ist und mich beschützt. Ich spüre es. 2x hatte ich fast einen Autounfall (nicht meine Schuld) und ich bin mir ganz sicher, dass mich Gott beschützt hat. Ich bete häufig zuhause für mich und danke ihm für alles, was ich besitze und was ich für ein Leben führen darf.
Mein Opa ist vor 4 Jahren schwer erkrankt und die Ärzte haben uns gesagt, dass er wahrscheinlich nicht überleben wird. Ich saß an seinem Bett im Krankenhaus als er im Koma lag und habe um Gottes Hilfe gebeten. Es hat die OP überlebt und ich bin unendlich dankbar. In meinen Augen ein Wunder.  
Aber ich bin auch nicht sauer auf die Leute, die nicht an Gott glauben. Warum auch? sie wissen Ihn wahrscheinlich einfach nicht zu schätzen.

Kommentar von Dracn ,

Dank lieber den Ärzten anstatt Gott

Antwort
von drachenfreund, 17

Du solltest Dir schon selbst Gedanken darüber machen, ob Du glaubst und an was Du glaubst. Und ich finde wenn Du Zweifel hast sei ehrlich zu ihr und sag ihr das, daran ist nichts verwerfliches.

Was würde ich sagen? Im jugendlichen Alter glaubte ich mehr oder weniger an einen Gott der Mystik. Kein Gott den man in einer Kirche findet, sondern sich in der Schönheit der Natur und des Weltalls zeigt. Dass alle Religionen mehr oder weniger den gleichen Ursprung haben und nicht so verschieden sind. Ich hätte auch behauptet dass ich Jesus als Vorbild sehe aber Schwierigkeiten mit dem Kreuzestod habe und darin keinen Sinn sehe. Dass ich die Konfirmation machen möchte, weil Predigten durchaus halt geben können und man aus der Glaubens-Gemeinschaft Kraft schöpfen kann - Aber ich weiß nicht, inwieweit meine Einstellung Dir weiterhelfen sollte.

Ich weiß auch nicht wie Deine Firmpatin eingestellt ist, aber meine Erfahrung zeigt mir, dass man gerade mit der Verwandtschaft und Bekanntenkreis durchaus etwas ungezwungener über den Glauben philosophieren kann, außer die Leute sind sehr fromm (aber das sind die wenigsten).

Antwort
von comhb3mpqy, 7

ich glaube an Gott.

Ich glaube, dass diese durchdachte Welt geplant wurde, ich glaube
nicht, dass die Erde "einfach so" entstanden ist. Wissen Sie, wie gering die Chance ist, dass ein Planet wie die Erde entsteht? Auch gibt es die
Meinung, dass für den Urknall ein Eingreifen von Gott nötig ist.

Auch gibt es Wunder, die von Ärzten untersucht werden. Wenn es keine
wissenschaftliche Erklärung gibt, warum ein Mensch gesund wurde, dann
ist ein Schritt getan, damit das Wunder auch bestätigt wird. Die Ärzte
wissen auch nicht immer, dass ihre Untersuchungen für die Kirche sind.

Ich glaube auch an ein Leben nach dem Tod. Sie können im Internet
nach "Mädchen begegnet Jesus" und "Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen). Das sind Gründe, um an Gott und an ein Leben nach dem Tod zu glauben.

Kommentar von NebenwirkungTod ,

Grad wenn es um so Ärtzte die nicht weiter kommen geht, die nerven!

Die meinen als ib sie das maximum des Wissens erreicht haben, aber hättest du jemandem vor 300 Jahren gezeigt, wie man ein 50t schweres Flugzeug in die Luft bringst, hätte er das auch nixht verstsnden

Antwort
von Satiharu, 21

Wenn du an Gott glaubst, dann solltest du ehrlich sein, schon nur aus Dankbarkeit. Wird schon gut kommen. Und wenn nicht, tja warum hast du überhaupt eine Firmpatin? Ehrlich und direkt ist mein Wesen, kommt meistens gut an (:

Antwort
von Odenwald69, 19

Irgend jemand muss ja da sein der alles irgendwie steuert und einem beschützt. . Als meine Eltern und Großeltern gestorben bin erst mal in ein Loch gefallen mein glaube und meine Freunde haben mir da geholfen wieder rauszukommen auch die gemeine und der biebelkreis

Antwort
von TheAllisons, 19

Jeder soll glauben was er will, beweisbar ist nichts. Nur die Menschen wollen ihren Glauben, der eine mehr, der andere weniger.

Plaudere mit deiner Firmpatin eben nur über die Welt, lasse einfach Gott aus dem Spiel, wenn du nicht möchtest

Antwort
von chrisbyrd, 6

Nach meiner Meinung ist der wesentliche Sinn des Lebens, Gott zu suchen, an Ihn zu glauben und Seinen Willen zu tun. Auf diese Weise ist es möglich, das eigentliche Leben zu finden und eine Bedeutung, die weit über das irdische Leben bis ins ewige Leben hinausreicht.

Einige gute Argumente, warum die Bibel Recht hat, werden hier aufgeführt: http://gottesbotschaft.de/?pg=3048

Kommentar von Netie ,

"damit ihr durch den Glauben Leben habt in seinem (Jesus Christus) Namen." Johannes 20 Vers 31

Antwort
von Horus737, 1

Hey Du! Die frage stimmt nicht? Die antwort auch nicht? egal

Es ist die frage die jeden tag hier gestellt wird. schau da nach !

Antwort
von lyssander, 5

Damals haben die Menschen versucht sich Dinge zu erklären für die sie zu der Zeit noch keine logische Antworten kannten. Somit entstanden Gottheiten ( sind aber alles nur Erfindungen/ Theorien )

Sie dienen aber auch als eine Art Hoffnungsquelle.

Wenn man denn dran glaubt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten