Wieso glauben soviele auch (studierte Leute) das Eva die erste Adams war?

... komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Oh, es wissen mehr über Lilith Bescheid, als du. Denn diese Mehrheit weiß, dass die Lilith, die du beschreibst, so in der Bibel gar nicht vorkommt und letzten Endes eine Erfindung des Feminismus des ausgehenden 20. Jahrhunderts, gemischt mit ein bisschen mittelalterlicher jüdischer Kabbalah und viel NewAge-Hokuspokus ist.

Infos hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Lilith

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Misrach
22.01.2016, 18:30

was in der Bibel steht weiß ich nicht. ich bin kein Christ.

0

Lilith wird im AT (Jesaja 34,14) und im Talmud als Dämon bezeichnet, nicht als Frau.

"In der populären Literatur wird immer wieder behauptet, Lilith sei Bestandteil eines Midraschs, tatsächlich aber wird sie im Talmud
nur einmal genannt, ohne sie genauer zu beschreiben: „R. Hanina sagte:
Einer sollte nicht in einem Haus allein schlafen, und wer in einem Haus
allein schläft, wird von Lilith geplagt.“[5]" (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Lilith#Lilith\_in\_der\_Bibel)



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Misrach
22.01.2016, 18:29

Ja sie ist ein dämon, aber erst nachdem sie sich von Adam trennt !!!!

0

Lilith wird nur ein einziges mal im Talmud erwähnt und dort als Plage beschrieben, die über jemanden kommen soll.

Das, was du beschreibst, ist praktisch Satanskult und wird dort durchaus gelehrt. Das hat nichts mit dem Talmud oder mit der Bibel zu tun. Dein "Bescheid wissen" mit Fakten, die es so nicht gibt, ist irgendwie traurig und kommt nur in schon abgewandelten Sagen und Schriften vor. Über den Glauben kann man sicher dies oder jenes sagen, aber direkt zu lügen, dass etwas so direkt geschrieben steht, ist schon hart.

Dass manche Wissenschaft und Glaube verwechseln oder glauben, dass die sich gegenseitig ausschließen, ist ebenfalls deprimierend, aber ihre Einstellung ändert nichts daran, was andere erfahren und wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Misrach
22.01.2016, 18:28

Ja sie ist eine Plage,aber erst nach der trennung von Adam. Sie wird von g'tt bestrafft.

0

Der IQ hat nichts damit zutun, wessen Religion man verfolgt. Folglich denken auch Leute mit höherem IQ an Adam und Eva, wenn es deren Religion so sagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Misrach
22.01.2016, 18:22

Was hat das mit dem IQ zu tun? Du hast meine Frage gar nicht verstanden.

0

Weil sich da die christliche Lehre von der jüdischen unterscheidet. Und da Europa christlich dominiert ist, ist es kein Wunder, dass die christliche Geschichte weiter verbreitet ist als die jüdische.

Zum Glück stimmt keine von beiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Misrach
22.01.2016, 18:23

Woher willst du wissen das keine von beiden stimmt? Für mich stimmt das was im Talmud steht.

0

Tut mir leid, ich habe auch noch nie was über "Lilith" als erste Frau gehört und ich denke eigentlich, dass ich mich auf dem Gebiet relativ gut auskenne..
naja, ich kann ja mal beim Pastor nachfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Misrach
22.01.2016, 18:27

In der Bibel scheint nichts über sie zu stehen, aber im talmud steht sie geschrieben, das weiß ich, ich kenne den Talmud.

0

Über Adam und Eva berichtet die Bibel in den ersten beiden Kapiteln des 1. Buches von Mose (Genesis): http://www.bibleserver.com/text/SLT/1.Mose3

Von einer Lilith als Adams Frau berichtet die Bibel nichts. Der Begriff Lilith kommt nur einmal in der Bibel vor: " Wüstentiere und Schakale werden einander begegnen und ein Ziegenbock dem anderen zurufen; ja, dort wird die Lilith sich niederlassen und eine Ruhestätte für sich finden." (Jesaja 34,14) Luther übersetzte Lilith mit "Nachtgespenst", in der Elberfelder steht die Bemerkung "das ist ein Nachtdämon" über dem Begriff Lilith.

Mit dem Adam, der in der Bibel beschrieben wird, hat sie aber nichts zu tun.

Auch ist fragwürdig, ob im Talmud wirklich viel über Lilith steht. Im Wikipedia-Artikel findet sich folgende Aussage aus dem Babylonischen Talmud, Traktat Schabbat 151b: "In der populären Literatur wird immer wieder behauptet, Lilith sei Bestandteil eines Midraschs, tatsächlich aber wird sie im Talmud nur einmal genannt, ohne sie genauer zu beschreiben: „R. Hanina sagte: Einer sollte nicht in einem Haus allein schlafen, und wer in einem Haus allein schläft, wird von Lilith geplagt.“"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach dem ersten Jahr nach Evas Erschaffung kam es auch zum Eklat. Adam bat Gott ihm Eva wieder als Rippe einzusetzen. Er hatte die Nase voll von der Ehe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das schöne beim glauben ist, dass man nichts weiß...........*g*

will man die bibel wörtlich nehmen, würde die vertreibung aus dem paradies nichts anderes bedeuten, als dass gott dumme und einfältige menschen wollte, die nur an ihn glauben und nichts wissen.......denn als die beiden, adam und eva erkenntnis erlangten, wurden sie dafür bestraft und rausgeworfen.......schon lustig, dass ein gott, der dem menschen ja die freie entscheidung geschenkt hat, den menschen dann dafür bestrafte, dass er diese entscheidung auch nutzte.........oder auch nicht, denn eigentlich wusste der mensch ja nicht, was er tat, denn er erlangte ja erst die erkenntnis, war also vorher unwissend und dumm..............*g*

und dafür bestrafte dann ein angeblich gütiger und allwissender gott die beiden kleinen menschlein.....was für eine meisterleistung und zudem bleibt die frage, wenn gott doch alles weiß, wie kam es dann zum "sündenfall", so als allmächtiger und allwissender........und will man weiterhin die bibel als gottes worte ansehen, zumindest das alte testament, dann wird dort eindeutig ein monster beschrieben, ein kriegstreiber, beeinflusser, mörder und lügner............eigentlich die ganzen eigenschaften, die dem teufel zugeschrieben werden...........da schliesst sich dann der kreis, denn im grunde betet jeder gläubige den teufel an, nennt ihn gott und wurde sogar noch davor gewarnt, dass viele kommen werden und man sie als falsche propheten ansehen muss............ein genailer schachzug, denn damit sichert sich der teufel ewigen glauben, selbst wenn ein echter gott aufkreuzen würde.............

es ist also völlig egal, ob die erste frau lilith, eva oder merkel hieß, denn die ganzen märchen aus den schriften sind nur dass, was sie sind, märchen, um menschen zum glauben zu bewegen, denn damit sichert man sich unendliche macht, denn um mehr geht es nicht.......nur um macht !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Misrach
22.01.2016, 20:44

Wenn du meinst. ich habe meine Gründe warum ich religiös bin. ich habe soagar einen guten Grund mehr an den glauben zu G'tt als an die Wissenschaft bzw die medinzin die aus der Wissenscahft hervorgehr zu glauben. Das ist meine freie Entscheidung infoern ist es mir nicht egal.

0

Warum gibt es so viele Leute, die WOLLEN, dass Lilith die erste Frau Adams gewesen ist?

Selbst WENN Lilith im Talmud so beschrieben würde, wie Du es scheinbar verzweifelt Dir wünschst, so wäre dies eine der Tora und Tanach nachgeordnete Schrift und hätte nicht dieselbe Autorität. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Misrach
23.05.2016, 20:46

Hat sich erledigt, ich habe meinen Rabbi gefragt.

0

Lilith ist ein Vogel, nämlich die Nachtschwalbe. Das Henräische Wurzelwort, von dem der Ausdruck abstammt bedeutet Nacht oder nächtliches Herumfliegendes. Bei Jesaja zählt Lilith zu den tierischen Bewohnern der Ruinen. In der Übersetzung nach Bruns ist es die Nachteule. 

Die mythische Auslegung kommt daher dass manche Gelehrte das Wort Lilith auf ein sumerisches und akkadisches Lehnwort zurückführen, und dann landen wir bei einem weiblichen Luftdämon.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mal abgesehen davon, dass das eine wie das andere bloss eine geschichte ist, wird lilith im alten testament nur unter "ferner liefen" erwaehnt und kommt mehr in anderen mythologien vor. 

woher kommt denn deine gewissheit, dass lilith die erste frau von adam war, dass es sie gab, dass es ihn gab, dass es eva gab?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Misrach
22.01.2016, 18:25

Weil es im Talmud steht.

0

Generell find ich die Geschichte "Adam und Eva" zweifelhaft. Ich meine, denk mal drüber nach. Die beiden hatten zwei SÖHNE. Wenn Adam und Eva die Urmenschen sind, hat sich entweder Adam noch ganz ins Zeug gelegt oder aber Eva hat mit ihren Söhnen geschlafen. Und selbst wenn Adam und Eva dann noch mehr Kinder gehabt hätten. waren die alle verwandt und jegliche Fortpflanzung muss Inzest bedeutet haben.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Misrach
22.01.2016, 18:25

Das hat nichts mit meiner Frage zu tun und nein warum Adam und Eva? lilith gab es auch und die hatte viele Kinder mehr als Adam und Eva.

0

Die Geschichte der Litlith, die die Schnarchnase Adam hat sitzen lassen, kenne ich aus einem Buch mit dem Titel "Jüdische Märchen".

In der Bibel findet sich die Geschichte so nun mal nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Misrach
22.01.2016, 18:37

Was in der Bileb steht das weiß ich nicht, ich will auch gar nicht  streiten. mag sein dass es in der Bibel nicht steht.  Ich bin kein Christ.

0

Weil es in der Bibel steht und wahr ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil nur in der bibel die wahrheit steht, alles andere soll euch verwirren und in die hölle treiben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Misrach
22.01.2016, 18:19

Ich weiß nicht was in der Bibel steht, ich weiß aber was im Talmud steht.

0

Studierte Leute wissen, daß die ganze Geschichte um Adam und Eva ein Mythos ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du deinen Rabbi gefragt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Misrach
28.01.2016, 21:29

ja habe ich

0

Das ist auch bloß eine Geschichte! Es gab weder Adam noch Eva noch Lilith, es gab auch  den Garten Eden nicht, genauso wenig wie es Ovids "Goldenes Zeitalter" je gegeben hat.

Das sind alles Erfindungen von Menschen, um sich die unbekannte Vergangenheit zu erklären - aus einer Zeit, in der es weder Paläontologie noch Archäologie gab.

Die Wirklichkeit sind Australopithecus, Homo erectus und der Cro-Magnon-Mensch, und die vielen hunderte von Generationen dazwischen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Misrach
22.01.2016, 18:28

Ist deine meinung

0
Kommentar von comhb3mpqy
22.01.2016, 23:38

viele der Jünger Jesu sind verfolgt und getötet worden, sie hatten kein Interesse sich die Religion einfach auszudenken. (auch wenn die jetzt nicht die Bücher Moses geschrieben haben). Weitere Gründe, warum ich an Gott glaube findet man auf meinem Profil.

0