Frage von leondeathmetal, 132

Wieso glauben so viele Leute dass Metal = Satanmusik ist?

Wieso glauben das so viele ? Man kann ja auch gläubig sein und Metal mögen...das ist als würde man sagen dass ... was weiß ich dass Hip Hop Musik nur Buddhisten hören oder so... es ist ja nur eine Musikrichtung ! :/

Antwort
von Harry83, 59

Ich bin, solange ich denken kann, Metalhead. Ich höre Metal aller Genres. Ob nun Heavy-, Black-, Deathmetal usw. ist von allem was dabei. Doch ich habe auch einen starken Glauben. Nur weil ich auch Blackmetal höre, heißt das nicht, dass ich den Teufel anbete. 

Wenn man sich aber mal mit den Texten auseinandersetzt, wird schnell klar, warum Metal, ganz oft, mit den Teufel in Verbindung gebracht wird. 

Nicht jeder der Hip Hop hört, nimmt Drogen. Und das, obwohl es in den Texten oftmals verherrlicht wird. 

Klischeedenken. 

Kommentar von leondeathmetal ,

Danke für deine Antwort :))

Antwort
von Peterwefer, 63

Die Einstellung kenne ich nur von (hyper)evangelikalen Christen (und von denen sind es auch längst nicht alle). Mag sein, dass so auch andere denken. Wie sie darauf kommen? Gut manche Texte sind wirklich anstößlich und widerlich. Darum die ganze Musikrichtung zu degradieren ist - das ist meine Überzeugung - völlig fehl am Platze. Biblisch ist das ohnehin nicht.

Antwort
von Merlin19, 10

Das Problem ist, dass es viele Metalfans selber mögen sich als Anhängersatans dazustellen aber das sind dann auch meistens die Leute, die sich auch nicht wegen der Musik anschließen. 

Es gibt natürlich viele Metalbands die über Satan singen aber dass das dann sofort Anbetung seien soll. 

Expertenantwort
von Vando, Community-Experte für Metal, 59

Das Satansklische gibt es schon seit den Beatles, Rolling Stones und AC/DC. In den 50ern bis 80ern war das noch ne wesentlich ,,strengere" Zeit und die kamen auf einmal mit Titeln wie In Sympathy for the Devil, Highway to Hell und Hells Bells.

Der Rock der 70er/80er war ja auch noch relativ flowermäßig und unbeschwerlich. Aber dann kam einfach mal Led Zeppelin und Black Sabbath und brachten auf einmal drückende und schwere Riffs an den Start, dazu mit Texten die auch mal die schlechteren Seiten des Lebens durchleuchteten, sodass die Leute damals ,,geschockt" waren, als sie das hörten. Und weil das eben (für damalige Verhältnisse) so düster Klang lag natürlich die Teufelskeule nicht weit. (Beachte: Die Fans die die Musik geil fanden natürlich ausgenommen)

Die Metalbands allen voran die Extreme Metal Bands trieben das ja richtig auf die Spitze, weil sie eben bewusst damit provozieren wollten. Dazu noch die ganze Pentagramm und ungedrehte Kreuzsymbole. Spätetens als dann Varg Vikernes die Kirchen angezündet hat, sahen sich die Leute die ,,Teufelmusik" geschrien haben, bestätigt. 

Insofern muss man sich da nicht wirklich wundern, dass da Leute schnell mal auf den falschen Dampfer gerieten.

Kommentar von EmperorWilhelm ,

Irgendwie gibt es in letzter Zeit haufenweise von diesen "Metal=Teufelsanbetermusik?" fragen...

Kommentar von Vando ,

3 Stück. ;)

Kommentar von Vando ,

Okay, ich korriere mich. 4

Kommentar von EmperorWilhelm ,

Joa ist schon ordentlich für so eine spezifische Frage finde ich...

Antwort
von BlackBanan24, 59

1. Weil sehr viele Metalbands religionskritisch eingestellt sind

2. Weil es durchaus einige Texte gibt, die sich mit Satanismus bzw. Satan beschäftigen. Allen voran natürlich Black Metal Bands aber auch relativ harmlose Bands. Bestes Beispiel ist da wohl "Number Of The Beast" von Iron Maiden

3. Weil viele Bands entsprechende Symbolik wie z.B: Pentagramme, umgedrehte Kreuze etc. benutzen, entweder weil sie sich wirklich damit auseinandersetzen oder auch einfach nur um zu provozieren.

Und wie Menschen nun mal so sind, wird dann sehr schnell verallgemeinert und dies in völlig übertriebener Form auf das gesamte Genre und die gesamte Szene angewendet. Und so entstehen Vorurteile ;)

Antwort
von Almuric, 28

Einer (vielleicht tatsächlich Ozzy) hat mal damit angefangen "satanische" Verse in Metal einzubinden.

Und da sich das gut verkauft, haben andere nachgezogen. Die Presse und die Plattenfirmen sind natürlich gern auf den "Crazy Train" aufgesprungen.

:-)

Antwort
von MetalTizi, 11

Also ich finde ja, dass sich Metal sehr etablier hat in den westlichen Ländern und ich kenne auch eig keine Person, die es als Satansmusik sieht..

Antwort
von mrsinister154, 90

Ich würde mal sagen, dass das mit dem Satanisten-image von Ozzy Osbourne zu tun hat

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community