Frage von larsi95, 104

Wieso gibt es so viele Kiffer?

Naja ich weiß nicht ob die Frage gelöscht wird aber ich frage mich wieso es seit neustem so viele kiffer gibt?? Für mich persönlich ist das ein no go und es macht mich wütend, dass soviele Menschen statts ihre Lebensenergie zu nutzen um was aufzubauen, rumsitzen und kiffen und wahrscheinlich in 20 Jahren so stupide sind, dass sie nicht mal mehr ihren Namen kennen! Wie kommen Menschen auf sowas?? Mein leben ist und war auch nicht leicht ( wie man anhand meiner anderer fragen sieht) aber trotzdem hab ich keine Sekunde ans kiffen gedacht und kann das auch nicht nachvollziehen

Antwort
von mairse, 60

Es gab schon immer viele "Kiffer", und bevor Cannabis verboten wurde war es für die meisten etwas ganz normales. Vorallem Bauern, die sich keinen Tabak leisten konnten, haben sich gerne die Blüten der Hanfpflanze gepflückt, die sowieso auf ihren Feldern wuchs, und anschließend in der Pfeife geraucht.

Du schreibst selbst dass du ab und zu Alkohol trinkst. Wo denkst du ist da der Unterschied zum Kiffen? Mit dem Alkohol machst du dir zusätzlich noch deinen Körper kaputt, THC und CBD ist für den Körper unbedenklich.

Wie bereits geschrieben wurde haben auch viele erfolgreiche Menschen gekifft und auch andere illegale Drogen konsumiert, unter anderem US Präsident Obama, Steve Jobs, Morgan Freeman... bist du wirklich der Meinung das wären dumme Leute?

Kommentar von larsi95 ,

ich finde es echt krass, dass soviele seriöse und berühmte Menschen kiffen, das verschlägt mir eben ehrlich gesagt bisschen die Sprache!! unc ich hab nie gesagt, dass sie dumm sind sondern dumm werden auf langfristige Art gesehen!

Kommentar von aXXLJ ,

...und wahrscheinlich in 20 Jahren so stupide sind, dass sie nicht mal mehr ihren Namen kennen!

http://www.thecannabist.co/2015/08/26/famous-pot-smokers-mpp-list-2015/39859/

Antwort
von Pyrut, 79

Also erst mal hut ab!

Ich hatte die letzten 4 Jahre dauergekifft weil es mich kreativ machte und mir half einfach mal abzuschalten und das Feeling liebe ich einfach dieses Raum und Zeitlose und deswegen machen es die anderen auch. Aber seit einem Monat rauche ich kein THC lastiges Weed sondern nur noch CBD Weed also Weed das nicht wirklich stoned oder high macht sondern einen einfach n bisschen entspannt. Ich finde es gut von dir dass du nicht angefangen hast. Ich kam leider schon sehr früh auf den Geschmack dass war leider mein Verhängniss.

Kommentar von larsi95 ,

wofür hut ab? .. Ok danke,für die Erklärung. ich will ja keinem deswegen nen Vorwurf machen oder so, ich versuche es nur zu verstehen!

Kommentar von Pyrut ,

Ja dass du dich nicht verleiten läßt.

Kommentar von larsi95 ,

aso danke :)

Antwort
von john201050, 30

die gab es schon immer und wird es auch immer geben.

nur werden sie in letzter zeit lauter und hinterfragen zunehmend auch öffentlich das cannabisverbot. und das zu recht.

PS: deine schlussfolgerung aus "kiffer = sitzt nur rum und schmeisst sein leben weg anstatt was auf zu bauen" ist auch göttlich. in welcher dorfkneipe hast du dieses vorurteil aufgeschnappt?

und sind auch alle menschen die alkohol trinken = alkoholkranke hartz 4 empfänger, die nur anderen auf der tasche liegen und ihr leben weg schmeissen? nein? wieso nicht? merkst du was?

Antwort
von aXXLJ, 19

larsi95, kann es sein, dass Du schlecht informiert bist oder nur simple Vorurteile hast? http://www.hanfplantage.de/zehn-klugsten-cannabisraucher-planeten-klug-genug-zuz...


Antwort
von PatchrinT, 61

Das du dich nicht verführen lassen hast zeugt von einer gewissen Stärke und gutem Charakter. Die Welt ist voll mit schlechten Dingen,umso mehr freut es mich Menschen zu treffen die sich gegen den "Kannibalismus der Neuzeit" durchsetzen können. Kiffen zerstört nicht den Körper in 20 Jahren,nein....das dauert nur einige Jahre. Positiv leben,positiv denken.....Alles gute dir....

PatchrinT.  Zen Buddhist

Kommentar von larsi95 ,

naja, Zigaretten rauche ich manchmal wenn mir alles zu viel wird und selbst da merke ich, dass es mir nicht gut tut. aber danke für die Antwort, ich lebe nach dem Grundsatz : das leben mutet uns nie mehr zu als wir ertragen können!

Kommentar von john201050 ,

ach, du rauchst?

und dann verbreitest du hass über kiffer?

göttlich, wie lächerlich du dich aufgrund deines mangelnden wissens zum thema machst.

Kommentar von mranon98 ,

😂Kiffen zerstört den Körper? Hast du den "Fakt" von nem Witz oder glaubst du einfach alle Lügen?

Kommentar von Kodringer ,

Da ungefähr 90% der Konsumenten es rauchen, hat es in den meisten Fällen sehr wohl Auswirkungen auf die Lunge.

Kommentar von PatchrinT ,

Alkoholiker sagen auch das sie nicht trinken ;-) Auf jeden Fall kiff ruhig weiter,musst du ja wissen. Alles ist ja sooo harmlos.....

Antwort
von ichweisnetwas, 68

Kiffen ab und zu finde ich nicht schlimm. Wobei das bei mir jetz auch schon jahre her ist. Würde mein kumpel aber mit nem joint vorbeikommen würd ich auch nciht nein sagen.

Finde es harmloser als alkohol. Und das trinkt quasi JEDER.

Alkohol macht aus menschen viel viel schlimmeres. Gewaltätige voll idioten z.b.

Also dem alkohol hab ich mit meinen 25 jahren schon ewig den rücken gekehrt. Aber kiffen ist ansich harmlos wenn man es nicht ständig macht.

Kommentar von larsi95 ,

also findest du Alkohol schlimmer?? Ok, dann heißt das ich über schätze das kiffen? denn mal nen schnaps gonne ich mir ab und zu

Kommentar von Evileul ,

Beides ist schlimm wenn man es jeden Tag macht , sonst is es im Prinzip das selbe.

Kommentar von Pyrut ,

Sagen wirs so ich rauche das CBD Weed weil ich die Schatten Seite vom Weed kennenlernte...-> Panikattacken und ne Sozialphobie aber dass kommt davon das ich wie ein behinderter 4 Jahre lang dauerkiffte. Im Grunde genommen ist Weed schon besser als Alk aber es kommt halt auf das Mass drauf an ich hab einfach übertrieben deswegen kamen vermehrt solche negativen Aspekte des Weeds.

Kommentar von ichweisnetwas ,

Ja ich sehe alkohol schlimmer an.

Mein leiblicher vater ist dadurch zu nem erbärmlichen in selbstmitleid badenden typ geworden dem seine familie egal war solang er sein bier bekommt.

Mein stiefvater war ein extrem gewalttätiger typ durch den alkohol der seine "kinder" und damit auch mich teilweise halb tot geschlagen hat.

Sind heute beide tot, aber die beiden haben mir gezeigt was menschen werden wenn sie ständig alkohol trinken. Und JA über die jahre hab ich viele viele solcher typen gesehen die mit sicherheit zuhause ihre kids oder die frau schlagen unter alkoholkonsum.

Kiffer hocken nur rum und chillen daher für mich das definitiv geringere übel.

Alkohol sollte verboten werden nicht das kiffen

Kommentar von Pyrut ,

Ups dachte das wäre mein Kommentar worauf du geantwortet hast ^^

Kommentar von Belladonna1971 ,

Nicht quasi JEDER trinkt Alkohol! Evtl. solltet ihr euch eher Gedanken darüber machen, in welchem Umfeld ihr euch rumttreibt und ob ihr dieses Umfeld ändern könnt.
Im Sinne von...umdrehen und gehen!

Antwort
von TopRatgeberNR1, 40

naja der drang drogen zu konsumieren ist in den genen der menschen festgelegt, deshalb berauschten sich menschen schon seit ihrer existenz. wieso man jetzt kiffen mag? manche menschen mögen es halt alkohol zu trinken, andere kiffen lieber was auch jedem selbst überlassen sein sollte. p.s. kiffen schadet nicht dem körper und ich denke du hast es nie ausprobieren wollen weil du garkeinen kontakt damit hattest oder dich einfach nicht mit dem thema auskennst.

Kommentar von GegenRauschgift ,

In den Genen festgelegt?
Von welchem Planeten kommst du denn?

Kommentar von TopRatgeberNR1 ,

von der erde und du? ja genauso wie der trieb zur fotpflanzung

Antwort
von Evileul, 63

Selbst Obama hat gekifft xD.

Kommentar von larsi95 ,

echt jetz?

Kommentar von Evileul ,

Ja hat er in seinem Wahlkampf damals zugegeben, kannst du google wenn du mir nicht glaubst.

Kommentar von larsi95 ,

doch doch glaub ich, find es nur krass ... plötzlich finde ich Trump garnicht mehr so schlimm

Kommentar von Eirene2007 ,

Ernsthaft jetzt? Du verurteilst Leute aufgrund ihrer Lebensweise??

Leben und leben lassen.

Wirklich, die Menschen müssen aufhören über den anderen Menschen zu stehen. Solche intoleranten Einstellungen bringen nur Ärger, Krieg und Hass mit sich.

Meine Freundin kifft auch und deshalb haben Freunde von ihr Abstand genommen... Hallo??? Sie ist immer noch der selbe Mensch wie vorher.

Ich sage mich auch nicht von meinem Freund los, nur weil er nikotin süchtig ist oder ab und zu Alkohol trinkt.

Aber wenn du weiterhin sauer auf solche Leute sein willst, dann trage deinen Hass in dir rum, bis es dich zerfrisst...

Kommentar von larsi95 ,

@Eirene glaub mir ich bin tolerant! ich bin selbst alles andere als perfekt und hab schon vieles getan was ich bereue,.. ich hab die unterschiedlichsten menschen in meinem Freundeskreis. punks, Nazis,Trinker, möchtegern kriminelle .. ich find das alles nicht gut aber aufs kiffen komm ich einfach ne klar tut mir echt leid

Kommentar von Eirene2007 ,

Aber komm schon, würdest du deinen/r Besten Freund/in die Freundschaft kündigen, nur weil sie kifft?

Und alle "Kiffer" über einen Kamm zu scheren ist ja wohl ganz und gar nicht das Wahre...

Wie die Leute immer gleich denken: Oh der nimmt Drogen, hhm das ist ja jetzt gleich ein ganz anderer Mensch... Unsinn, Unfug, eigenes Pech, so zu denken....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community