Frage von SocialFan, 62

Wieso gibt es Pferdefleisch nur sehr wenig bis kaum zum Essen dafür aber Rind umso mehr?

Ich hatte gestern eine Diskussion in der es darum ging warum fast nur Schweine, Kühe, Hühner usw. geschlachtet- und zum verkauf angeboten werden. Was macht speziell das Pferd anderes? Das Pferd ist genauso ein Tier/Vieh wie ein Rind?... Oder? Mich Interessiert eure meinung

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Riverside85, 60

Kulturell bedingt. Jede Kultur hat so ihre Tiere, die für den Fleischkonsum verwendet werden und in Deutschland zählt eben das Pferd nicht dazu. 

Kommentar von Lyrily ,

Beste Antwort von allen finde ich, sachlich und kurz, Daumen hoch!!

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 62

Pferde werden im allgemeinen nicht zur Schlachtung gezüchtet . Es gibt also weniger Pferde zum Essen als Rinder etc... Zudem sind die meisten Reitpferde als Nicht - Schlachttiere eingetragen und dürfen daher nicht auf den Teller. Sie werden also eingeschläfert, wenn sie sehr alt oder krank sind. Wie Hunde oder Katzen auch. Es herrscht bei Pferden, die zur Schlachtung vorgesehen sind, eine sehr strenge Dokumentationspflicht für Medikamente, so dass immer mehr.Tierärzte und Kliniken nur noch.Nichtschlachtpferde behandeln.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 44

Mußt du nur an die richtigen Metzgereien kommen, bei uns gibt es 2 Metzgereien, die nur Pferdefleisch anbieten.

Es werden sehr viele Pferde geschlachtet, aber die kommen überwiegend in die Tierfutterverarbeitung. Die Pferde die noch gesund sind und ohne Medikamente kommen auch in den menschlichen Verzehr.

Kommentar von friesennarr ,

Es werden durchaus Pferde nur zur Fleischgewinnung gezogen, siehe Haflinger und Freiberger. Die Stutenmilchfarmen produziern jährlich sehr viele Fohlen, die ja irgend wo hin müssen, die meisten gehen nach Italien - da ist das Pferdefleisch noch weit üblicher als bei uns.

Früher haben arme Leute Pferd gegessen, weil es billiger war, wir Deutschen sind aber ein Land, das Schwein, Rind und Geflügel vorzieht, in anderen Ländern gibt es ganz andere Favoriten.

Antwort
von Buckykater, 62

Weil die Nachfrage einfach zu gering ist. Bei Schwein Geflügel oder auch Rind ist die Nachfrage einfach höher. Obwohl das Fleisch von Pferden vom Fettgehalt und den Nährwerten gesünder ist als Schwein oder Rind ab man es nun essen würde oder nicht. Pferdefleisch ist ein ziemlich hochwertiges Fleisch. 

Kommentar von friesennarr ,

Pferdefleisch ist billiger al Rind.

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde, 36

du bist aus deutschland, richtig?

in der schweiz findest du in jedem gutbürgerlichen restaurant pferd auf der speisekarte. 

ausserdem ist es bei grillparties sehr beliebt und als mostbröckli.

du solltest echt überlegen, umzuziehen. ;-)

ach so - ich hab nichts gegen pferdefleisch - ich hab aber den geschmack überhaupt nicht gern. sollen die andern ruhig essen... ich mag es nicht mal, wenn ich nicht weiss, dass ich pferd esse. es hat einen streng-süsslichen geschmack....

ein steak vom pferd ist günstiger als eines vom rind - und angeblich gesünder.

in deutschland muss pferdefleisch gesondert von anderem fleisch verkauft werden. ist gesetzlich vorgeschrieben. warum auch immer.

eine besonderheit: fliegen mögen kein pferdefleisch. mit einem stück pferdefleisch, das man aufhängt, vertreiben einige markthändler sehr erfolgreich im sommer die fliegen von ihren marktständen.

Antwort
von clxrxssx, 55

pferde haben viele andere verwendungszwecke(sport,therapiepferde,kutschpferde usw) und dienen nicht nur zur fleischproduktion. Ausserdem ist es in unserer kultur nicht gang und gebe pferdefleisch zu essen das war früher,in kriegszeiten, so da sich die leute kein anderes fleisch leisten konnten.
Ich,als begnadete Reiterin könnte es auch aus moralischen gründen nicht vertreten pferdefleisch zu essen,mal ganz davon abgesehen das ich vegetarierin bin und so geht es vielen menschen denke ich.

Kommentar von Lyrily ,

Nein geht es nicht.

Ich liebe alle Pferde die ich reite, ich liebe auch das Pferdefleisch. Es ist einfach außergewöhnlich, doch ich esse das eher selten, paar mal pro Jahr vielleicht.

Früher hat man Hühner gezüchtet und Schweine usw und die dann auch selber getötet, obwohl man zugesehen hat wie sie von klein auf groß geworden sind. Man darf manchmal nicht zu emotional sa dran gehen, das ist das Problem.

Denkst du nicht Pflanzen können auch was spüren? Gibt's einige Theorien darüber und du isst eigentlich auch etwas was lebt. Sei es Tier oder Pflanze.

Antwort
von Anaschia, 24

Rinder, Schweine und Geflügel lassen sich nun mal viel billiger und bequemer mästen als Pferde. Die Gewinnspanne ist hier also viel höher. Außer Wildfleisch  aus den heimischen Wäldern, und von pers. bekannten Jägern, ist wohl heute jedes Fleisch ( Außer zertiv. Biofleisch) nur noch in sehr geringen Mengen gesund. Mir geht es da wie " Ponyfliege " , ich ekel mich vor dem süßlichen Geschmack von Pferdefleisch. Einmal probiert, hat es mir für immer gereicht. Auch mein eigenes Pferd ist im Pass nicht zur Schlachtung eingetragen.

Antwort
von Koellemann, 54

Pferde sind nunmal die deutlich besseren Nutztiere fuer den Menschen, so hat es sich ergeben dass die Menschen statt den Pferden halt die anderen Tiere gegessen haben, und das spiegelt sich heute in unserem Essverhalten wieder :)

Kommentar von Lyrily ,

Nicht überall und nicht immer!!!

Antwort
von DieKatzeMitHut, 58

Aus dem gleichen Grund warum wir keine Katzen oder Ratten essen - man hat in unserem Kulturkreis ein anderes Verhältnis zu Pferden.

Antwort
von Omnivore07, 61

Die Nachfrage bestimmt die Produktion. Wenn mehr Pferdefleisch nachgefragt wird, wird auch mehr gegessen. Warum die Nachfrage geringer ist kann sich durch Geschmack und Kultur erklären lassen

Antwort
von GuckLuck, 19

Weil Pferde wunderbare, schöne und intelligente Tiere sind, mit denen man viel schöne Zeit verbringen kann!!!!!!!!

Außerdem gibt es mehr Leute die reiten, also auch Pferde lieben als Kuh- oder Schweineliebhaber, da diese nur die "Milchproduzenten" bzw  die " unsauberen Viecher die sich im Schlamm wälzen" sind, obwohl das keinesfalls stimmt!!!!

Antwort
von sectom1, 50

Einfach kulturell bedingt, in Frankreich gibt es noch relativ viele Pferdemetzger.

In Indien kriegste dagegen echte Probleme, wenn du Rindfleisch essen würdest.

Asiaten essen fast alles, aber Hasen, Kaninchen fast garnicht.


Antwort
von bartman76, 50

Ich denke, das ist eine Preisfrage.

Kommentar von sectom1 ,

Glaub ich nicht, Rinderfilet ist teurer, Hummer und verschiedene Fischsorten auch.

Kommentar von bartman76 ,

Ja, die Rinderhaltung ist ja auch teuer. Im Vergleich zu Schweinen ist die Haltungsform von Pferden deutlich aufwendiger. Schweine werden nach 110 Tagen etwa geschlachtet. Bei Pferden würde das vermutlich deutlich länger dauern, da sie langsamer wachsen. Für Pferde bin ich kein Experte, aber ich denke, dass sie als "Lauftiere" deutlich mehr Auslauf brauchen als Schweine, also ist ihre Haltung mit einem erhöhten Aufwand verbunden.

Kommentar von friesennarr ,

Die meisten für den Mensch gezogenen Schlachtpferde gehen als Fohlen an die Metzger.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community