Frage von 1Meiki1Meloni1, 63

Wieso gibt es Mobbing, Wieso werden Menschen so behandelt?

Hallo Leute :) Ich wollte euch mal meine Meinung zu Mobbing sagen ...

Ich glaube manche Personen wissen nicht wie schlimm Mobbing ist,im Internet so wie auch im echten Leben..Man sucht den kleinsten aus um ihn ohne Grund fertig zu machen was ich nicht verstehe Diese Person hat nichts getan..Außerdem kommt es nicht auf das äußere an die inneren Werte sind mir viel wichtiger! Es werden so viele Gemobbt wegen dem äußeren..Wirklich JEDER hat es verdient ein ordentliches und schönes Leben verdient.Aber wenn man so zu einem Menschen ist..Die gemobbte Person traut sich nicht mehr in die Schule weil sie Angst hat geschlagen und beleidigt zu werden :( Es werden Bilder und Gerüchte im Internet und im echten Leben vebreitet was eigentlich Fake ist oder überhaupt nicht stimmt! Wenn das Mobbingopfer die Schule wechseln will um endlich ein neuanfang zu machen, wird es genauso schlimm wie davor Da diese Grüchte ÜBERALL verbreitet sind ! Außerdem kann das Mobbingopfer keinen ordentlichen Beruf erlangen, weil die Arbeitsgeber ( Chef ) nach dem Vornamen+Nachnamen sucht Und wenn er dann so einen Mist im Internet sieht !!!! Das alles macht einen Phsysisch kaputt!! Wisst ihr was das für Folgen haben kann ! SELBSTMORD weil man einfach kein bock mehr darauf hat! So junge Leute die noch so ein langes Leben vor sich hatten bringen sich um weil sie denken keine braucht sie oder keiner hat Bock auf sie, keiner liebt sie! Die Leute,die mobben sagen manchmal das,dass ja nur Spaß sei SPAß ?! DAS IST DOCH KEIN SPAß !!! Wenn einer anfängt zu mobben macht direkt Jeder mit also ich würde es sofort lassen !!!! :( Das hört sich zwar übertrieben an aber in 40 Minuten bringen sich über 1.000 Menschen um !!! Das ist so eine hohe Zahl !!! Wenn ihr Eltern wärt wie würdet ihr euch fühlen wenn sich euer Kind umbringen würde! Dieses Erlebnis muss jeder Mobber mal haben um zu wissen wie es ist gemobbt zu werden.. Das sich SO WENIGE für dieses Thema interessieren hätte ich nicht gedacht

Ich würde gerne mal eure Meinung zu Mobbing hören! Schreibt eure Meinung einfach in die Kommentare ( Als Antwort )

Antwort
von Repwf, 22

Gab es meiner Meinung nach immer und wird es auch immer geben! Nur die Medien machen es hakt extrem leicht irgendwas zu verbreiten...

Wichtig finde ich das die "Opfer" sich Hilfe suchen, denn meist ist es so das sie sich auch zum Opfer machen (lassen) aber Selbstbewusstsein und Stärke kann man meiner Meinung nach trainieren! 

Antwort
von LisanneVicious, 24

Ja das ist eine ganz üble Sache 

Ich kann diese Leute auch nicht verstehen. Wobei ich wirklich denke, dass die Mobber nicht wirklich etwas gegen die Opfer haben :(
Das macht das ganze noch unverständlicher für mich.

 Ich erkläre mir das so, dass sie vielleicht eine gewisse Macht über jemanden ausüben möchten. 
Und viele machen einfach mit, weil es alle machen. Ich glaube auch, dass sie im Grunde wissen, dass es nicht richtig ist , aber aus irgendeinem Grund machen sie weiter.

Ich wurde früher auch Jahrelang gemobbt, aber hatte zum Glück immer ein sehr gesundes Selbstwertgefühl, sodass niemand wirklich an mich rangekommen ist. 

Wie gesagt, verstehen kann ich es auch nicht. Es ist keine schöne Sache. JEDER Mensch, wirklich JEDER hat es verdient mit Respekt behandelt zu werden. Jeder braucht Liebe und Anerkennung. 

Antwort
von XxTearsxX, 19

Hmm.. Ich kenne das Gefühl. Zwar war das "Mobbing" bei mir noch relativ.. simple. Über mich wurde nur gelästert, manchmal mit Essensresten oder Müll geworfen und naja.. ziemlich viele Beleidigungen, Schikanen und so, aber geschlagen wurde ich zum Glück noch nicht.

Dennoch muss ich zugeben, .. Manchmal.. Ist bei den meisten nicht so, aber ich denke, manche Menschen, die ehemalige Mobbing-Opfer waren, werden vielleicht selbst zum Täter, weil sie Vergeltung wollen. Nachvollziehbar.

Wer weiß? Vielleicht werde auch ich mal zum Täter? Die Zukunft kann man nunmal nicht vorraussehen.

Antwort
von musenkumpel, 7

Weil die Leute die Mobben (falsch) erzogen sind und Moralvorstellungen eingetrichtert bekommen haben, anstatt selbst welche zu entwickeln.

Schon von 1842:

"Der moralische Einfluss nimmt da seinen Anfang, wo die Demütigung beginnt, ja er ist nichts anderes, als diese Demütigung selbst, die Brechung und Beugung des Mutes zur Demut herab.“ (EE, 88)

Das Übel bestehe demnach darin, „dass unsere ganze Erziehung darauf ausgeht, Gefühle in Uns zu erzeugen, d. h. sie Uns einzugeben, statt die
Erzeugung derselben Uns zu überlassen, wie sie auch ausfallen mögen"

https://de.wikipedia.org/wiki/Max_Stirner#P.C3.A4dagogik

Das passt auch, mit der Machtausübung zusammen. Also die vornehmen, (ein)gebildeten, eitlen verspotten sich mit dem Mobbing eigentlich selbst.

Antwort
von ReonlomochModz, 15

Weils uns Spaß macht

Antwort
von Baeckerchen007, 11

Laut einer Studie finden 9 von 10 Leuten Mobbing gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten