Frage von joulsn 08.10.2010

wieso gibt es menschen wie mahatma ghandi?

  • Hilfreichste Antwort von Jeanmarie 09.10.2010
    8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    .

    weil es Menschen wie Ado lf Hit ler oder Saddam Hussein gibt und es ohne diesen Ausgleich in die Gegenrichtung keine Balance geben würde, auf dieser Welt !

    .

    Wenn Du Dich anschaust, dann bist Du auch ein solcher Mensch, der nur Ärger macht !

    .

    …also mir jetzt nicht so, aber Deinen Deutschlehrern ganz bestimmt ! Die wälzen sich bestimmt nachts noch im Bett, weil sie nicht schlafen können, wenn Sie Deine Texte lesen.


    Alle Menschen haben jedoch – wie übrigens Du auch – die Chance, etwas Großartiges aus sich zu machen, jedoch braucht man dazu tatsächlich bestimmte Voraussetzungen.

    Das fängt jedoch nicht erst bei der Schulbildung, einem korrekten Deutsch und der richtigen Rechtschreibung an. Man braucht außerdem dazu eine gewisse Sorgfalt, Selbstverantwortung und Durchhaltevermögen zu den eigenen Zielen.

    .

    Wenn ich Dich jedoch fragen würde, welche Ziele Du hast, dann bräuchtest Du wohl sicher nicht viel zu schreiben, oder ?

    .

    Weil es jedoch nicht nur um die Bildung geht, hier das Allerwichtigste !


    .

    Eine tausende Jahre alte Weisheit sagt uns:

    .

    Achte auf Deine Gedanken, denn aus Gedanken werden Worte

    Achte auf Deine Worte, denn aus Worten werden Handlungen

    Achte auf Deine Handlungen, denn aus Handlungen werden Gewohnheiten

    Achte auf Deine Gewohnheiten, denn aus Gewohnheiten entsteht Dein Charakter

    Achte auf Deinen Charakter, denn aus der wird Dein Schicksal !

    (aus dem Talmud)

    .

  • Antwort von quopiam 09.10.2010
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Es gibt weder Menschen die "nur gut" sind, noch gibt es Menschen, die "nur böse" sind. Wir liegen auf einer langen Skala irgendwo dazwischen und zwar alle von uns. Jeder Mensch hält etwas anderes für gut und richtig. Einer glaubt, er lebt am besten, wenn er sich nur um sich selbst kümmert, der andere glaubt, es ist richtig, der ganzen Welt zu dienen, wieder andere glauben was anderes. Wer wir sind, ist ein Resultat unserer Gaben und unserer Erziehung, der Werte, die wir vermittelt bekommen und der Erfahrungen, die wir im Lauf des Lebens machen. Gandhi war, wenn ich mich recht erinnere, in Südafrika selbst lange Zeit gewisser Diskriminierung ausgesetzt und hat einige Prozesse um dieses Thema geführt. Das hat in ihm eine altruistische Einstellung gegenüber seinen Landsleuten gefördert und in die Werte gepaßt, die er für gut und richtig hielt. Also hat er sich ein Herz gefaßt und auf seine eigene Art viele große Dinge bewirkt. Andere Menschen tun das auch, sie stehen vielleicht nur nicht im Licht der Weltöffentlichkeit. Wieder andere halten das nicht für nötig. Gruß, q.

  • Antwort von osmond 08.10.2010
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hi, Ghandi war lange Staatsfeind Nr. 1 in Großbritannien. So wie Nelson Mandela in Südafrika, Jassir Arafat in Israel, Sitting Bull, Geronimo, Cochise in USA. Liste läßt sich beliebig erweitern. Jeder kämpfte auf seine Weise für sein Volk, gegen die Besatzer und Unterdrücker. Vielleicht wird auchmal Hr. Bin Laden ein Denkmal gesetzt, wer weiß? Gruß Osmond

  • Antwort von OnkelBerni 08.10.2010
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Weil manchmal - ganz selten - so erleuchtete Menschen hier zur Welt kommen...

    Aber so selten ....

  • Antwort von cyracus 09.10.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Das hat was mit Alter der Seelen zu tun.

    Wenn die Seelen noch nicht geübt darin sind, in solch einer Atmosphäre wie hier auf der Erde zu leben, haben die Menschen viel Angst und machen noch viel Unsinn.

    Je mehr die Seelen gelernt haben, desto sicherer, liebevoller und ganzheitlich intelligenter sind sie.

    .

    Hier

    Wiedergeburt = Widerspruch?

    habe ich das erklärt.

    Auf dieser Seite sind sehr viele Antworten;

    meine beiden Antworten findest Du im unteren Drittel der Seite - zuerst meine zweite Antwort und danach meine erste (findest Du ja leicht an meinem Bild):

    .

    Wenn die Seelen als "Alte Seelen" (erkläre ich dort) geübt sind, haben sie die Kraft und die Weisheit, hier auf der Erde mutig und hilfreich zu sein.

    .

    Du siehst:

    Die Chance, eines Tages so Großartiges zu machen, hat jeder. - Der Witz dabei ist:

    .

    Diejenigen, die wirklich so weit entwickelt sind, dass sie so Großartiges machen, sind meist bescheiden und empfinden sich gar nicht als großartig.

    Ein Beispiel ist jetzt gerade wieder der Chinese, der den Friedensnobellpreis bekommen hat (sehr zum Ärger der Mächtigen in China).

    Google dazu mit

    Liu Xiaobo Friedensnobellpreis

    .

    Er tritt für seine Überzeugung ein, gibt alle Kraft rein, damit in China endlich Meinungsfreiheit herrschen kann. Dafür lässt er sich sogar ins Gefängnis sperren (jetzt ist er gerade für 11 Jahre verurteilt worden - nur weil er ganz offen für Frieden und Freiheit eintritt !!!).

    .

    Einige wenige treten so hervor wie Mahatma Ghandi und Martin Luther King.

    Die meisten wirken still im Kleinen.

    Es gibt zum Beispiel auch solch schöne Seelen, die ihr Leben mit den Wohnungslosen teilen, um ihnen das Los zu erleichtern. (An denen gehen dann hochmütige Menschen vorüber und verachten diesen "Penner".)

    Auch in Konzentrationslagern waren solche Seelen, um die anderen seelisch zu stützen ...

    Soweit ich weiß, sollen ungefähr 4 Prozent der Bevölkerung Alte Seelen sein.

    .

    Ja, das ist wie mit Verpackung und Inhalt - an der Verpackung ist der Inhalt nicht immer zu erkennen.

    Viele Verpackungen sind glänzend, und darin ist nicht unbedingt so Glänzendes,

    und andermal erscheint eine Verpackung schäbig, und darin ist Super-wertvolles,

    so ist es auch mit Menschen.

  • Antwort von Bloodyrainbow 04.08.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Soche Persönlichkeiten findet man meist in Gesellschaften wo Menschen nicht als gleich gelten. Demokr. würden eher Überzeu­gung aller Lebensstile und alle Werte gleich seien fördern.

  • Antwort von SmaragdLicht 08.10.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Wenn doch alle perfekt wären und es keine Probleme oder sowas geben würde, womit würden wir dann unser Leben ausfüllen? Ohne Komplikaionen ist die Exestens doch total langweilig.

  • Antwort von enerener 08.10.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    wir sind alle verschieden. aber irgendwie machen wir doch alle die gleichen lektionen durch.

  • Antwort von peterbernath 09.10.2010

    Hallo joulsn,

    jeder Mensch hat, zumindest theoretisch, die Möglichkeit so zu werden, wie Mahatma Gandhi. Um das zu erreichen muss man zunächst sein Denken entsprechend ausrichten. Ich nenne das Gedankenhygiene. Man muss wissen, dass durchaus nicht alle Gedanken, die man hat, Eigengewächse sind. Viele Gedanken kommen auf dem Weg der Intuition zu uns. Sie können vom Schutzpatron kommen, aber auch von negativen Geistwesen. Deshalb sollte man alle Gedanken, bevor man sie weiter verfolgt überprüfen, ob sie negative Aspekte beinhalten oder negative Wirkungen erzeugen können. ist dies der Fall sollte man den Gedanken verwerfen. Strebt man ein leben in LIEBE, HARMONIE und BESCHEIDENHEIT an und betreibt konsequente Gedankenhygiene, zu der auch gehört, dass man sich nicht mehr ärgert, ist man auf dem Weg, den Mahatma Gandhi gegangen ist. Wichtig und hilfreich auf diesem Weg ist eine Selbstanalyse, mit der man alten Seelenmüll aufstöbert und loslässt. Lies dazu bitte http://spirituellegedanken.npage.de/karma_66260191.html

    GOTT zum Gruß,

    Peter Bernath

  • Antwort von Raimund1 08.10.2010

    auch du hast das Zeug dazu

    aber Bewusst Sein ist schwer zu lernen.

    Du musst die Vergangenheit vergessen und Zukunft gibt es auch nicht! Du lebst ausschließlich in diesem Momoent und bist voll Liebe!

    Wenn du dir kleine Kinder anschaust, dann weißt du, was ich meine. Sie sind voll im Moment und dabei total unschuldig

  • Antwort von Sissi2009 08.10.2010

    Mutter Teresa war auch so jemand, jeder hat diese Gabe in sich, aber nur wenige Menschen nützen diese. Die meisten sind einfach nur egoistisch und denken an sich selber.

  • Antwort von doris11 08.10.2010

    es gib auch Menschen wie "Bin Laden"....

  • Antwort von Kerberus1 08.10.2010

    das ist das besondeream menschen

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!