Frage von robi187, 67

Wieso gibt es Meinschen in D die in der 3. Geration hier leben, aber Politisch sich besser auskennen in ihrem urspungsland als in D?

Wieso leben die dann hier und nicht in ihrem urspungsland? sorgt der staat dort nicht gut für seine bürger? wird nicht oft das gegeteil gesagt?

Antwort
von OconogerAxgrok, 45

Meine Oma ist damals nach D gekommen, weil sie aus Richtung Polen flüchten musste.
Zurück wöllte aber keiner von uns, weil wir mittlerweile Deutschland als Heimat haben und wir der 2. Und 3. Generation auch nur Deutschlande kennen.

Kommentar von robi187 ,

die frage ist wo du dich politisch besser auskennst?

Kommentar von OconogerAxgrok ,

politisch kenne ich mich hier wohl am besten aus. Das was ich über die Politik im Osten erfahre, erfahre ich aus unseren Medien. Ich bin dies bezüglich also nicht unbedingt für die Frage tauglich, aber meine Antwort ist fundimentaler als die des zweiten der sich hier gemeldet hat.

Kommentar von robi187 ,

ist ja ok. auch in der 1. und 2. generation aber wenn die 3. von heimat reden dann verstehe ich das nicht? vorallem wenn die dann noch mit fahnen rumrennen und erwarten das alle andere das verstehen sollen?

das wird mit 2 staatangehörigkeiten noch verstärkt? ich verstehe unser politiker nicht?

Kommentar von OconogerAxgrok ,

Na gut, dass sind dann Leute denen das Land einfach gefällt. Einer zweiten Staatsangehörigkeit würde ich aber nie zustimmen, weil: Entweder sie leben hier oder dort ... beides geht nicht. Dadurch würde man die Gesellschaft wieder teilen, wichtiger wäre es wenn unsere Gesellschaft aber endlich wieder etwas zusammenwächst, Egal ob die 1., 2., 3., ... usw. oder keine Generation aus einem anderen Land kommt. Im moment sehe ich eher eine Gesellschaft, die sich viel zu sehr aufteilt, teilweise ausgrenzt ... usw. Von mir aus kann hier jeder seine Religion ausführen, wann und wo erlebt. Genauso sollte man aber auch mal mehr Wert darauf legen, dass sich alle näher kommen und besser kennen lernen. Erst dann kann man auch wirklich ohne Probleme Flüchtlinge aufnehmen die man in die Gesellschaft eingliedern kann. So wie es jetzt ist, werden sie immer eine umstrittene Kultur bleiben, die von der einen Seite Argwöhnisch angesehen wird und von der anderen Seite blindlings begrüßt werden.

Kommentar von OconogerAxgrok ,

Frag nicht was ich jetzt mit Flüchtlingen will ... aber im Prinzip werden die irgendwann die 2. und 3. Generation hier bringen. Nehmen wir sie nicht in unsere Gesellschaft auf, rennt deren 3. dann auch mit Heimatflagge durch die Gegend.

Kommentar von robi187 ,

wer in D lebt und auch deutscher werden will soll auch so handeln?

die andere sind gäste und sollten sich die gast tranitonen halten die es auf der ganzen welt gibt?

Kommentar von OconogerAxgrok ,

Ja, Gäste sollten sich an die Regeln des Landes halten, der Meinung bin ich auch. Aber die Menschen kommen her und finden hier zig verschiedene Subkulturen vor und kommen verständlicherweise dann auf die Idee, doch lieber ihre eigene Kultur weiter zu verfolgen. Immerhin ist das leichter als alle Subkulturen kennen zu lernen. Wären wir Gesellschaftlich wirklich eine Gesellschaft, hätten wir es leichter mit den Religionen und Kulturen in unserem Land umzugehen und die Flüchtlinge hätten es mit Sicherheit leichter sich hier zu recht zu finden. Zu den Vergütungen die die Flüchtlinge bekommen und zu den Forderungen der Flüchtlingen sagt meine Oma übrigens immer: "Wir hatten damals auch nur ein paar Marken und konnten uns auch sonst nix leisten."

Kommentar von OconogerAxgrok ,

Sie versteht am wenigsten das die Menschen herkommen und Forderungen stellen.

Antwort
von Kuestenflieger, 25

besser auskennen ? nur gerede vom traum .

hier nicht auskennen-- aber wissen wie kommt geld von amt !

welche nation / konfession  ist gemeint ?

Kommentar von OconogerAxgrok ,

Es gibt genauso auch deutsche, die sich vom Amt bewirten lassen. Die will aber komischerweise keiner Ausweisen ... Außerdem versucht der Fragesteller eben herauszufinden warum die Leute das so machen und will nicht nur von unbewiesenen Tatsachen leben.

Kommentar von hCxFu ,

das sind dann überwiegend deutsche, keine Ahnung von Politik aber wissen wie man sich am besten ohne Arbeit durchs Leben Mausert. Desweiteren wüsste Ich nicht, welchen Bezug die Nationalität und Konfession zur Frage hätte. Erklärung?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten