Wieso gibt es Links- und Rechtshänder?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Soweit Ich weiß hängt das mit den Gehirnhälften zusammen. Linkshänder haben die rechte Gehirnhälfte als "dominierende" Gehirnhälfte. Das bedeutet, dass sie etwas ander's denken als Rechtshänder. Wie die kognitiven und anderen geistigen Fähigkeiten damit zusammenhängen, damit bin Ich überfragt.

Was Ich aber weiß, ist da ja der Großteil der Gesellschaft auf Rechtshändern basiert, dürften Linkshänder es schwerer haben (vorallem wegen der Gegenstände). Da bei Rechtshändern die Linke Gehirnhälfte dominierend ist, denken sie auch folglich ander's.

Was falsch wäre (und zwar in beiden Richtungen), wäre Links oder Rechts händer "umzuschulen" auf eine andere Hand (ob sowas jemals bei Rechtshändern der Fall war weiß Ich nicht). Denn dadurch könnten störungen hervorgerufen werden oder andere schlimmere Problematiken.

(Es ist auch so, dass man sich als Kind erstmal auf eine Hand fixieren muss, bei mir war das schwer, da Ich auch ein "kein-Händer" hätte werden können aber das ist ein andere's und schwierigeres Kapitel denn die sind äußerst selten).

LG Dhalwim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt an den Gehirnhälften. Ist eine Sache in der Entwicklung im embrionalalter. Je nach Entwicklung bildet sich die... (Tut mir leid ich finde das Wort nicht - überlege seit 10min..) aus. Aber nicht vergessen: Linkshänder sind die Lakaien des teufels Xd
Aber Angaben ohne Gewehr.
Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das möchte ich auch wissen, mir wurde gesagt das es am hirn liegt,so richtig habe ich es nicht verstanden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung