Frage von zouuuuuuuuuuuuu, 39

Wieso gibt es Leute, die anderen Menschen aufgrund von ihrer Charaktereigenschaft komisch finden?

Wieso finden manche Menschen introvertierte Menschen komisch/merkwürdig?

Antwort
von Tasha, 16

Ich habe einen Bekannten, den ich selten treffe. Einmal fragte ER nach einem Treffen und ich hatte mich gerade mit 2 anderen verabredet und fragte, ob er mitkommen wollte. Wir verbrachten den Nachmittag miteinander, hin und wieder sagte er auch mal etwas. Dann entschiede wir alle, er auch, den Tag in einem kleinen Fischrestaurant ausklingen zu lassen. Wir setzten uns an einen Tisch - es war warm, die Fenster waren geöffnet, schöne Aussicht - und der Mann sagte die gesamte Stunde, die wir dort verbrachten, gar nichts.

Wir anderen redeten auch nicht am laufenden Band! Nach einer halben Stunde wurde es sehr still und jemand fragte ihn, ob er mal etwas erzählen wollte - "nein". Es war ihm nicht unangenehm mit uns, er fühlte sich nicht ausgeschlossen, er wollte nur nichts sagen. Es war uns dann aber sehr unangenehm, so dass wir am Ende alle schweigend da saßen. Für meinen Bekannten war das ein gelungener Nachmittag, für uns dann nicht mehr, weil es sehr unangenehm war, mit einem schweigenden Beobachter dazusitzen. Er sagte wirklich gar nichts, kein einziges Wort, und das nicht, weil er beleidigt oder gehemmt gewesen wäre, nein, er wollte einfach nichts sagen, weil er seiner Meinung nach "nichts zu sagen" hatte, also ihm nichts einfiel.

Wir kamen uns irgendwann sehr beobachtet vor  - wir redeten ja anfangs als Einzige, auch über Persönliche Themen wie Hobbys etc. - und es wurde uns zusehends unangenehmer, dass er auf Gesprächsangebote gar nicht einging, weil er immer meinte, dazu würde ihm nichts einfallen, er wüsste nicht, was er sagen sollte. Auch unter uns anderen gab es Quasselstrippen und Ruhigere, aber keinen, der eine Stunde lang schwieg und beobachtete.

Irgendwann hatte ich das Gefühl, als säße er mit der Kamera da (tat er natürlich nicht, aber sein Schweigen hatte diesen Effekt auf mich).

Ich habe ihn danach erst mal gemieden. Nein, er hatte nichts Böses getan, aber dieses Sitzen und Schweigen war einem - nicht nur mir - so unangenehm gewesen, dass ich so eine Situation erst mal meiden wollte.

Es war für mich so, als wenn man jemanden zu sich nach Hause einlädt, und der dann still dasitzt oder einem überall hin folgt, aber nichts sagt. Derjenige tut nichts Schlimmes, aber es ist einem doch unangenehm. 

Das war für mich die extremste Situation dieser Art, aber auch im normaleren Rahmen kann es sehr verunsichernd sein, wenn einer fast nichts sagt und nur beobachtet. Man fragt sich dann, ob man etwas falsch gemacht hat, was ihn stört, dass er nicht mitredet, man hat das Gefühl, Selbsgespräche zu führen, falls man mit ihm alleine ist oder ihn auszuschließen, falls man in der Gruppe ist.

Kommentar von Virginia47 ,

So wird das also von anderen empfunden? 

Antwort
von EndloseNacht, 25

Weil sie sich selber als das Maß aller Dinge sehen und sich nicht in andere hineinversetzen können.

Antwort
von Herrschokolade, 25

Weil diese sich nicht in die jeweiligen Personen hineinversetzen können und nicht gut nachvollziehen können, wie jemand ganz anders denkt, als man selbst.

Antwort
von Cire11, 16

Das könnte zum einen daran liegen, dass sie nicht verstehen warum diese Personen Dinge evtl. anders tun als sie es machen würden, sie könnten sich auch wundern warum sie wenig mit anderen Personen interagieren. 

Aber wie sollten Leute andere sonst komisch finden? Charaktereigenschaften sind doch so ziemlich das wichtigste, denke ich!

Antwort
von Virginia47, 10

Weil sie ihnen fremd sind. Und was einem fremd ist, wird bei Leuten mit niedrigem Niveau gern ins Lächerliche gezogen. 

Sie wollen sich auch keine Gedanken darum machen, weil sie sich selbst als Maß aller Dinge sehen. Und zu sehr von sich eingenommen sind, als dass sie anders Denkende tolerieren könnten. 

Ist ähnlich wie Fremdenhass. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community