Wieso gibt es jetzt schon seit Wochen Weihnachtsgebäck zu kaufen?

... komplette Frage anzeigen

22 Antworten

Diese Frage stellt sich jedes Jahr, und jedes Jahr gibt es die gleichen Antworten. Wenn die Leute es nicht kaufen würden, würde es auch nicht in den Regalen stehen. Mir erschließt sich auch nicht, wie man Mitte September bei 25 Grad Außentemperatur schon Dominosteine oder Spekulatius essen kann. Dazu gehört doch eine relative Dunkelheit draußen, sowie Kerzenschein und eine insgesamt eher weihnachtliche Stimmung. Ich persönlich mag es nicht, aber solange die Kunden darauf anspringen werden die Regale immer im September damit gefüllt werden. Hier halte der Verbraucher die Macht, so etwas zu ändern. Aber er tut es nicht dadurch dass er es kauft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiroOne
28.09.2016, 12:16

Viele kaufen, vor allem die Stollen werden sehr viel gekauft.

0

Wieso willst du andere einschränken, die es jetzzt schon essen oder kaufen wollen?

Es ist so, das die hersteller diese waren halt nur in der Season verkaufen können. Eigentlich nur zu Weihnachten. Dann aber in riesen Mengen. Mann nutzt die Zeit in Ruhe die Ware zu liefern und die Verkäufer nutzen die Verkaufsfläche als Lager.  So werden Engpässe verhindert und kann evtl. auch schon vorher mit seinem Produkt Geld verdienen.

Du entscheidest, wann du es ist. Die Verkäufer entscheiden, wann sie es in die Läden stellen. Freiheit!!!! Yeahhhh!!! - Die Vorstellung jeden Tag Weihnahten ist doch auch nicht schlecht. denk positiv. Fest der Nächstenliebe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn's niemand kaufen würde, würde das auch niemand produzieren und in die Regale stellen. Wenn es aber wie verrückt gekauft wird, warum soll man es dann verbieten? Lass es doch einfach links liegen. Mich stören z.B. die Tabakwaren oder das Tierfutter auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso sollte man das verbieten?
Der Genuss/Kauf von Weihnachtsgebäck wird Dir ja nicht aufgezwungen  und das die Märkte damit ihre Lagerkapazitäten über mehrere Monate stark einschränken ist doch deren Problem.

Die Produzenten werden schon umdenken, wenn die merken das der Markt von zu früher "Weihnachtskollektion" gesättigt ist/wird und der Verkauf stagniert.
Man erhofft dadurch mehr Verkauf, aber ich denke es wird eine Verlagerung/Umschichtung der Verkaufszeit/zahlen geben.

Beispiel:

  • Wenn man den Stollen jetzt schon naschen kann, ist der Bedarf an Weihnachten gedeckt.
  • Manche werden sich jetzt bevorraten und dafür in den Vorweihnachtsmonaten nichts kaufen.
  • Manche ignorieren die Produkte und kaufen tatsächlich erst, wenn es winterlich kalt ist bzw. die Weihnachtszeit da ist.

Wenige kaufen ab jetzt durchgehend Weihnachtgebäck. Oder eben "kleckerweise" wann sie eben Appetit haben.

Einzig allein, was mich daran nervt ist, meinem Kind zu erklären, das sie ihre Weihnachtsgeschenke noch lange nicht bekommt :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Halberto1
28.09.2016, 12:25

Mich stört, dass ich jetzt noch keine Weihnachtsstimmung will.


Wenn dann Weihnachten ist, kommt gar keine Stimmung mehr auf, da man den ganzen Kram schon seit Monaten kennt.


Außerdem will ich nicht in Versuchung geführt werden, das jetzt schon zu kaufen, da es ja so lecker schmeckt. Ich will das ausschließlich für Weihnachten vorbehalten haben.

0

man sollte weihnachtsgebäck keinesfalls verbieten.

lebkuchen sind relativ gesund. gutes marzipan ist eine delikatesse. die weihnachtsform-schokolade könnte eine bessere qualität haben. und gutes mürbegebäck bekommt man in einer bezahlbaren version tatsächlich nur als weihnachtsgebäck. und stollen sollte man jetzt bald kaufen - er muss mindestens 6 wochen ablagern, damit er richtig lecker ist und die aromen sich entfalten können.

ich finde, weihnachtsgebäck sollte das ganze jahr über erhältlich sein.

in der schweiz ist es besser. biberli und basler leckerli gibt es das ganze jahr über zu kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kann man auch genau so gut fragen warum es das ganze Jahr über in fast jedem Markt Ostereier zu kaufen gibt ~

Aber warum zur Hölle willst du das verbieten? Fühlst du dich von Weihnachtsgebäck belästigt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jedes Jahr die gleichen Fragen, obwohl es jedes Jahr zur selben Zeit ist.

Schon mal dran gedacht, dass die Hersteller dieser Produkte auch Geld damit verdienen müssen und nur 4 Monate Zeit dafür haben um die Kosten wieder reinzukriegen die sie im Vorfeld für die Produktion ausgegeben haben. Würden sie die Sachen nur zwei Monate verkaufen können, wären die Produkte deutlich teurer.

Abgesehen davon wird niemand gezwungen es zu kaufen. Andere Kunden freuen sich nachdem sie Monate drauf versichten mussten. Du wirst sehen, die Zeit ist schneller um als du denkst. 

Und was sollen Verbote. Es verlangt ja auch niemand, dass der Verkauf von Spieseeis außerhalb der warmen Jahreszeit verboten wird. Ist für viele auch nur ein Sommerprodukt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lebkuchen und solche Gebäcke gehören in das Herbstsortiment und nicht ins Weihnachtssortiment, desshalb. Die Weihnachtssachen kommen ca ende Oktober in die Läden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Umsatzmaximierung. Stell dir vor es stehen Weihnachtskekse im Regal und keiner kauft sie. Schuld daran ist der Konsument, nicht die Hersteller.

Hört auf den Scheiß zu kaufen, dann werden die Hersteller reagieren und diesen Wahn bald sein lassen, oder besser gesagt auf andere Artikel beschränken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dem Verbieten ist das so eine Sache, wenn für einen selbst die Überzeugung lautet: Das ist zu früh, die Jahreszeit ist noch nicht da, um dieses und jenes zu kaufen. Dann lässt man das.

Nebenbei kann man dieses ja in Gesprächen zu anderen so miteinfließen lassen, dass man dieses selbst nicht unterstützt oder für unterstützungswert hält vielleicht erfährt man hierbei das gleiche Feedback und vielleicht realisiert man dann auf ganz natürliche / spielerische Art und Weise ein Umdenken oder eine andere Sichtweise oder einen bewussteren Umgang mit diesen Dingen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange die Sachen gekauft werden , wird sich da nichts ändern !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, es ist schon etwas früh. Ich finde, November wäre bald genug. Aber jedes Geschäft will deren Produkte anbringen

Selbst gemachte Kekse sind doch viel besser, und da kann man sich bis Dezember gedulden, als jetzt, Anfang Oktober, so eine Massenware zu kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja du hast recht, es ist zu früh aber ich hab das letztes Jahr mal beobachtet, wie schnell sich die Paletten leeren und das geht trotz das noch nicht Weihnachten recht fix.
Auch sind Weihnachtssachen Fabrikwaren und die Fabriken stellen sehr viel von den Zeug her und brauchen große Abnehmermengen und die Discounter nehmen große Mengen ab, dann wird das Zeug für die Discounter billiger.
Na ja wieder ein Grund warum die Leute fetter werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Kunden das so wollen. ich hab auch schon Vanille-Kipferl am Strand gegessen....

Nein, die Supermärkte müssen ja planen und Saisonwaren rechtzeitig haben. Es gibt ja auch schon seit Juli die erste Winterkleidung zu kaufen.

Auch die Hersteller müssen frühzeitig produzieren, und viele mögen Lebkuchen auch lieber frisch, oder wollen sich bevorraten, bevor man so viel Geld für typische Weihnachtssachen und Geschenke ausgibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Halberto1, 

nun, ich finde es viel zu früh, aber die Wirtschaft hofft auf Umsatz. 

Es liegt an uns Verbrauchern, ob wir den Weihnachtswahnsinn unterstützen. 

Es liegt doch in unserer Hand Weihnachtsgebäck schon jetzt zu kaufen, oder eben erst die letzten vier Wochen vor Weihnachten. 

Ich finde es sehr schade, dass im Handel alles so früh anfängt, aber verbieten würde ich das nicht. Denn nach welchen Grundsätzen sollte das geschehen? Und außerdem haben wir schon viel zu viele Verbote. 

Wenn wir als Verbraucher einfach beschließen alles, was mit Weihnachten zu tun hat erst ab Anfang Dezember wahrzunehmen und zu kaufen, dann regelt sich das ganz von alleine. 

Angebot und Nachfrage eben. 

LG Mata (eine, die immer noch an den Zauber von Weihnachten glaubt)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du mußt es ja nicht kaufen. Es gibt auch Winterbekleidung und es ist noch nicht Winter und Du regst dich nicht darüber auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö, wir leben doch in einer "freien" Marktwirtschaft. Jeder sollte selbstbestimmend verzehren dürfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde eigentlich verwirrender, dass Halloween außer acht gelassen wird. Wenns nach Halloween wäre, wärs doch auch noch früh genug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum verkauft Lidl direkt zu Schulschluss Schulhefte udgl.? Weil es Kunden gibt, die es zu dem Zeitpunkt kaufen und daher wird es angeboten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verbieten? Wen stört das denn?

Die kalte Jahreszeit beginnt so langsam, die Abende werden länger, bald brennen die Kaminfeuer und es wird alles genascht, was nach Zimt, Apfel, Marzipan usw schmeckt. Man stimmt sich auf die Weihnachtszeit ein, wie jedes Jahr. Der Einzelhandel macht sein Jahresgeschäft.

Nach Heiligabend will das dann eh keiner mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung