Frage von Laraik, 110

Wieso gibt es in Deutschland noch Obdachlose?

Warum gibt es hier in Deutschland obdachlose Menschen? Zwar bin ich mit den Ausprägungen unseres Sozialsystems nicht im Detail vertraut, aber meines Wissens steht doch jedem bedürftigen Menschen in Deutschland zumindest eine Wohnung und Geld für den Lebensunterhalt zu. Was ist der Grund, dass Menschen dennoch auf der Straße leben müssen oder wollen?

Antwort
von himako333, 56

Weil es Leute gibt, die nicht bereit sind die angebotenen Hilfen anzunehmen, da die ja an Auflagen geknüpft sind.. wie zum Bsp. Eingliederung in den Arbeitsmarkt mit intensiver Betreuung! Die Leute kassieren meist lieber die täglichen 12 € der Nichtsesshaftenhilfe & den Tafelberechtigungsschein und gammeln rum :(

mehr erfährst Du auch dort ::http://www.sozialhilfe24.de/grundsicherung/obdachlosigkeit.html

Antwort
von JustAnon, 110

Hier mal ein Zitat aus einer älteren Antwort von mir: 

Ich kenne einige Menschen aus der Punk-Szene die komplett auf Sozialleistungen verzichten, da sie es nicht einsehen, dass sie vom Staat zum Arbeiten für einen Hungerlohn gezwungen werden. Diese Menschen haben sich das Leben auf der Straße selbst ausgesucht und sehen es als ihre Freiheit an, da sie sich so keinem Amt unterwerfen müssen. Oftmals sind aber auch die Ämter ein wenig unfair. Ich war 5 Jahre in Polen und habe dort meine Ausbildung und einige Kurse gemacht. Ich habe zu diesem Zeitpunkt vom Jugendamt gelebt und als meine Zeit in Polen vorbei war kam ich zurück nach Deutschland und das Jugendamt hat mich 'entlassen'. Ich hatte keine Arbeit, kaum Geld und keinen Platz zum Wohnen. Als ich zum JobCenter ging wurde mir dann mitgeteilt, dass ich kein Hartz 4 beantragen kann, da ich in Deutschland nicht gemeldet bin. Ich musste mich also erst über die Wohnung einer Freundin anmelden, damit ich überhaupt finanzielle Hilfe für Wohnung usw. bekam.

Kommentar von mxxnlxght ,

Diesen Menschen fehlt an Bildung.. & schließen sich deshalb solchen Gruppen an, um nicht "allein" zu sein

Antwort
von Schnittfurz, 67

Das Problem ist, dass Deutschland noch nicht wirklich "Housing First" durchgesetzt hat. Es gibt zwar viele unterschiedliche Hilfeleistungen, aber dies ist für die Anzahl der Wohnungslosen noch zu wenig. Und wenn man erstmal obdachlos ist, ist es gar nicht mehr so einfach Geld vom Staat für eine Wohnung anzufordern, weil man dafür einen festen Wohnsitz bzw. eine Anschrift braucht. Es erschwert somit die Anträge zu stellen. Und einige Wohnungslose haben auch nicht das dringende Bedürfnis nach einer festen Unterkunft, sondern wollen entweder auf der Straße leben oder sind an anderen, für sie wichtigeren Dingen, interessiert (z.B. Drogen).


Antwort
von andreasolar, 46

Gründe die zu Obdach- oder Wohnungslosigkeit führen, können sein:

Verlust der Arbeit

Schulden oder andere finanzielle Probleme

Trennung oder Scheidung

häusliche Gewalt

kriminelle Belastung sowie Haftentlassung

akute oder chronische Erkrankungen

psychische Probleme wie Depressionen, Schizophrenie oder Sucht

Anstieg von Mieten und zunehmende Gentrifizierung

http://www.diakonie.de/thema-kompakt-obdachlosigkeit-14389.html

Antwort
von BrilleHN, 70

Da gibt es mehrere Gründe:

  • Hartz4-Empfänger werden von den Vermietern diskriminiert.
  • Mangel an bezahlbarem Wohnraum.
  • Keine Zuweisung von Notunterkünften an alleinstehende Männer

Und wenn man erst einmal obdachlos geworden ist, hat man kaum noch eine Chance wieder eine Wohnung zu finden.

Antwort
von MarliesMarina12, 66

weil im Kapitalismus eben manche die wenig leisten auf der Strecke bleiben noch schlimmer ist es im Ausland zb USA, Süd und Osteuropa, dritte Welt da leben die auch auf der Straße

Kommentar von Schnittfurz ,

Das ist nicht ganz richtig, die USA macht mit ihrem Konzept "Housing First" Deutschland noch einiges vor und ist diesbezüglich weiterentwickelt.

Antwort
von Sonnenstern811, 87

Theorie und Praxis. Wir sind eben ein so reiches Land.

Antwort
von KEINAppleOpfer, 64

Wenn sie nicht machen, was der Sachbearbeiter im Jobcenter verlangt, wird das Geld KOMPLETT gestrichen. Die Miete wird auch nicht bezahlt. Manche Obdachlose sind total am Ende und der bürokratische Aufwand ist zu groß, um alle Unterlagen zu sammeln, die für die Hartz4-Beantragung benötigt werden. Manche sind dauerbesoffen und gar nicht in der Lage, ins Jobcenter zu gehen. Wieder andere möchten dem Staat nicht auf der Tasche liegen. Du siehst, es gibt etliche Gründe, warum es in Deutschland Obdachlose gibt.

Antwort
von Werner02, 73

Diese Menschen leben außerhalb der Gesellschaft und sind unfähig oder unwillig sich in diese einzufinden. 

Antwort
von RickyI, 68

Was redest du da bitte? Soweit ich weiß steht jedem zwar 50 oder 100 € zu aber keine Wohnung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten