Wieso gibt es Grafikprozessoren wenn man schon sowieso externe benützt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

für einen einfachen bürorechner reichen diese onboardgrafikchips eben locker aus...mittlerweile auch für deutlich mehr. das ist also keineswegs abzocke. wäre es umgekehrt, dann müsste man sich zu jedem board gleich noch ne grafikkarte dazukaufen - was dann eher "abzocke" wäre. wie gesagt, je nach modell sind die auch gar nicht wenig leistungsfähig, zum 4k-zocken auf drei monitoren langt das logischerweise nicht - muss es auch nicht. spätestend dann, wenn die zusatzheitzung im rechner mal den geist aufgibt, wirst du froh sein, die onboard noch als backup zu haben - ich hab nicht unbedingt ne zweite highend im regal liegen, die ich dann austauschen könnte. weiter sind die gpu's und alles aussenrum speziell dafür gebaut, eben die grafischen berechnungen zu erledigen. das entlastet deine cpu, die sich dann um andere dinge kümmert. ansonsten hättest du sicher keinen spass, wenn die cpu beides übernehmen würde. logischerweise verbaut man dann bei desktops nun nicht unbedingt "mercedes" - "golf" tuts da dann eben auch. für mehr geht man dann eben zum händler und holt sich dann meinetwegen auch nen "ferrari". und umgekehrt gibts auch nette lösungen...denn da die grafikchips in der regel schneller als die cpu sind, gibts auch anwendungen, die komplexere berechnungen dem grafikchip übergeben (der dann keine grafik berechnet, sondern aufgaben löst, die sonst die cpu übernommen hätte). man kann mit solchen konstellationen durchaus richtig viel spaß haben ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt halt immer auf die eigenen Bedürfnisse an.

  • Jemand der nur mit seinem PC Arbeiten möchte,
    Office Anwendungen ausübt, im Netz surft, Musik hört , Youtube Videos
    ansieht - der braucht sicher nicht eine externe Grafik Lösung die soviel
    kostet wie der eigentliche PC.
    Auch gibt es viele die einen sehr leisen PC bevorzugen und ihn
    sich als Mini PC im Wohnzimmer hinstellen um z.b. Videos auf ihrem HD oder gar 4K TV zu sehen.
    Dafür sind AMD A8 / A10 oder die Intel CPU mit integrierter GPU super geeignet.
  • Wenn jemand nun in Richtung CAD geht, und komplizierte Berechnungen
    anstrebt auszuüben, oder gar Videos Bearbeiten möchte
    wird sich sicherlich nicht mit so einer Lösung wie oben begnügen.
    Der kann sich dann eine Quadro Karte oder ähnliche kaufen
    Die nicht nur 4 oder mehr Bildschirme ansteuern kann, sondern auch
    die ganzen Berechnungen anhand der GPU bewerkstelligen kann.
    ( passende Software welche das unterstützt , vorausgesetzt )
  • Will man lieber die neusten Spiele Zocken,
    und bester Auflösung in mit allen Details, so nimmt man natürlich eine
    Gamer Karte..

Wie du siehst, ist der Markt für jeden offen - und nicht jeder braucht das beste und nicht jeder gleich das teuerste ( gute Quadro Karten ab 1200,- aufwärts )

Somit sind die CPU`s mit ihrer integrierten GPU Einheit schon sinnvoll -
kommt halt drauf an, was man eigentlich möchte.

Für mich z.b. reicht eine GPU in der CPU - für`s zocken hab ich eine Spielkonsole - da braucht man nicht alle Jahre wieder aufrüsten :) :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maisbaer78
17.04.2016, 13:20

für`s zocken hab ich eine Spielkonsole - da braucht man nicht alle Jahre wieder aufrüsten :) :)

Naja, wenn du in Zukunft aktuelle Spiele spielen willst, musst du gleich eine ganze Konsole neu kaufen, was die Sache meist noch teurer macht. Gerade CPU haben momentan wieder eine verhältnismäßig lange Halbwertszeit, da muss man also lediglich die Grafikkarte austauschen, wenn die mal nicht mehr leistungsstark genug ist.

Zockst du immer nur die gleichen Spiele ohne neu zu kaufen, müsstest du deinen Pc auch nicht aufrüsten. Ich rüste im 5-6 Jahresrhytmus auf, also finde ich, der Vergleich hinkt etwas.

Die Konsole ist halt etwas, das funktioniert ohne das man dran herum drehen muss. Das ist aber auf der anderen Seite auch eine Einschränkung der Möglichkeiten.  Siehe die Installation von Mods. Bei den Preisen der neuesten Konsolengeneration erlischt auch der Kostenvorteil schnell, zumal eben auch die Spiele extrem teuer sind.

Ein altes Spiel kann ich auch auf einem neuen PC spielen (je nach BS sind dem natürlich auch Grenzen gesetzt) bei einer neuen Konsole muss ich oft das Spiel noch einmal kaufen.

0

Na weil PC's nunmal viel mehr können als nur Spiele zu spielen.

Als Zocker erscheint einem das unvorstellbar, aber die Mehrzahl der PC's dient eher profanen Zwecken denn der Unterhaltung. Office, Programmierung, Datenbankverwaltung, als Server oder Medienstreamer.

Dazu braucht es keine teure und vorallem stromhungrige Zusatzkarte, es genügt heut eine OneChip-Lösung.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung