Wieso gibt es Fußpfleger/innen?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Wieso sollte es stinken? Auch Füße kann man waschen...

Alte Menschen sind oft nicht mehr so beweglich und brauchen daher Hilfe, um z.B. die Fußnägel zu schneiden. Für Diabetiker ist es außerdem noch wichtig, die Füße auf kleinste Verletzungen zu kontrollieren, da sie die oft nicht selbst bemerken und es dadurch zu schlimmen Nekrosen kommen kann, die Amputationen von Zehen bis zum ganzen Bein zur Folge haben können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Wieso beschuldigst Du andere Menschen, sich nicht die Füße zu waschen?

Du musst ja eh nicht Fußpflegerin werden - Gott sei Dank!

Solltest Du nicht vorher sterben, wirst Du alt werden und froh sein, wenn sich jemand - wenn auch nur gegen Bezahlung - mit Deinen ekligen Füßen beschäftigt.

Ich gehe davon aus, dass niemand zu diesem Beruf gezwungen wird. Daher brauchst Du Dir über diesen Berufszweig keine Sorgen zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht alle Füße stinken enorm, es gibt auch extrem viel Füsse die überhaupt nicht stinken. Insofern vermute ich mal, dass deine Erfahrung eines stinkenden Fußes lediglich von dir selbst herrührt.

Fußpflege und Podologie ist ein extrem wichtiger Beruf, denn es geht ja nicht nur um Schönheit bei Füßen, sondern gerade auch in Fällen einer Diabetes-Erkrankung ist der gute Zustand eines Fußes teils lebenswichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tim19990
14.11.2016, 06:42

Das es Füße gibt die nicht stinken, kann ich eigentlich nicht so recht glauben. Schließlich verursachen Bakterien, die den Schweiß zersetzen diese unangenehmen Gerüche. Jeder Mensch schwitzt und hat Bakterien auf der Haut. Gute, nützliche wie auch schlechte. Durch Barfußlaufen sowie Hautkontakt werden diese Bakterien übertragen.

0
Kommentar von GoodFella2306
14.11.2016, 06:46

naja, was du glauben kannst und was nicht, liegt in deinem persönlichen Ermessen und hat mit der Realität meist ziemlich wenig zu tun. Wenn man seine Füße nämlich pflegt oder pflegen lässt, kommt es alleine dadurch schon zu einer geringeren Schweißbildung. Diese Bakterienbildung kann nämlich durch entsprechende Pflege extrem reduziert werden. Wenn man dann noch hochwertige Socken und gutes Schuhwerk trägt kann es zwar schon sein dass die Füße ein wenig schwitzen, aber weitaus weniger als normalerweise in Turnschuhen, und dann riecht es auch nicht. Füße riechen meist dann übel, wenn man sie nicht beachtet und entsprechend auch nicht pflegt.

5

ich finde es gibt durchaus noch schlimmere berufe...

ich denke mal es muss eine affinität zu füßen an und für sich vorliegen und dann kommt noch hinzu, dass man sich bestimmt daran erfreuen kann, wenn man jemandem mit schlimmen füßen helfen kann und wenn sie dann wieder toll aussehen, aufgrund der pflege, dann ist das doch eine bestätigung. man schafft außerdem eine wohlfühlatmosphäre bei der pflege, es ist also eine wichtige arbeit. positives feedback der kunden macht einen sehr wohl glücklich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! 

 denn vom Anblick eines Fußes verspüre ich großen Ekel. Auch stinkt es enorm.

Ich zum Beispiel gehe da 1 x im Monat direkt vom Schwimmen aus hin und da kann nichts stinken. Und Patienten  / Kunden die wirklich stinken werden weggeschickt.

Für sicher mehr als 1 Million Menschen - oft älter und nicht mehr beweglich - Ist Fußpflege sinnvoll bis notwendig - besonders mit Diabetes. 

 Ich finde das es der schlimmste Beruf ist den es gibt,

Dann arbeite mal als Urologe oder sauge als Tierarzt den Mageninhalt einer Kuh an oder untersuche ihren Darm.

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es Menschen gibt die insgesamt Wert auf Ästhetik legen. Da gehören gepflegte Füße auch dazu. Nicht oben hui und unten pfui so wie es deine Devise zu sein scheint.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na, Du hast aber noch gar nichts mitgemacht im Leben, richtig ?
1. Füße stinken nicht. Nur bei Ferkeln, die sie nicht waschen.
2. Viele alte Leute kommen gar nicht mehr an ihre Füße ran....Die haben
    also gar keine andere Wahl als zum Fußpfleger/in zu gehen.
3. Sei froh dass Du nicht Bestatter oder so bist, das ist sicherlich 10 Mal
    schlimmer, wenn Du z.B. eine Wasserleiche zu bestatten hast etc.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tim19990
14.11.2016, 06:35

Das sehe ich anders. Der Beruf Bestatter ist völlig harmlos genauso wie andere Berufe die nicht grade begehrt sind. 

0

Die Füße tragen uns, wenn es gut "läuft" ein Leben lang. Gepflegte Füße sind wichtig. Es gibt aber Menschen, die sich - vielleicht auch körperlich bedingt - nicht eigenständig um die Fußpflege kümmern können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Tag wird kommen, da brauchst du jemanden der dir hilft. Und dann mal sehen ob es immer noch eklig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn DEINE Füsse stinken weil du sie nicht wascht wenn du zur Pediküre gehst  bist du ein Schweinchen.

 https://www.google.ch/search?q=Pedik%C3%BCre&biw=1387&bih=736&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwip77zlwKfQAhVKCcAKHRpxC2oQ_AUIBigB

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tim19990
14.11.2016, 06:32

Was hat die Frage mit meiner Körperhygiene zu tun? Ich wasche mich regelmäßig. Ich meine ich könnte den Gestank nicht aushalten als Fußpfleger.

0

Ohje...das hab ich über meinen Beruf auch oft gehört-"Altenpflege-wie kannst du nur?!"...Popos putzen...Leute waschen..ja..auch fussnägel schneiden...ja mei...wer kann der kann..irgendwann wirst auch du nicht mehr an deine Füße kommen und bist dankbar wenn dir jemand hilft ;-) 

Und im "normalen Alter"wirst du kaum jemanden finden der zur Fußpflege geht mit ungewaschenen Füßen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ein sehr guter Beruf sogar, man kann sehr gutes Geld damit verdienen, und hält die Füße gesund und schön

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tim19990
14.11.2016, 06:45

Füße sind ganz unten. Man sieht sie nicht und brauchen auch nicht schön aussehe. Hauptsache man kann gehen. Dementsprechend sind sie zu vernachlässigen. 

0
Kommentar von moonrox
14.11.2016, 10:09

Vernachlässige deine Füße ruhig. Und in ein paar Jahren, früher oder später, wirst du bei Google "Fußpflege" eingeben und stößt dabei hoffentlich auf deine Frage...

0

Dann bist du das Gegenteil eines Fußfetischisten- na und?

Wenn du- aus welchem Grund auch immer- deine Füße nicht mehr selber pflegen kannst, dann werden sie auch anfangen zu stinken. Sei es weil du die falschen Schuhe trägst, eine nicht erkannte, unbehandelte Verletzung hast die anfängt zu faulen, oder einen hartnäckigen Fußpilz.

Dann wirst du froh sein, wenn dir jemand die Füße pflegt, denn erst wenn du sich nicht mehr gebrauchen kannst, wirst du merken, wie sehr du dich bisher auf sie verlassen hast.

Das ist das Gleiche, als wenn man sich in seinen Daumen geschnitten hat- man merkt erst dann, wie oft man ihn gebraucht!

Die Leute, die ich kenne, die diesen Beruf ausüben, machen es aus den verschiedensten Beweggründen- Geld ist nicht immer der letzte davon, aber auch nicht der erste.

Und ich persönlich liebe es, wenn man mir an den Füßen rumpult.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine allgemeine Frage die man für alles nehmen könnte, wieso gibt es Müllmänner, wieso gibt es Leute die im Klärwerk arbeiten usw.

Einer muss es ja schließlich machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tim19990
14.11.2016, 06:38

Müllmänner, Klärwerks Arbeiter usw.. diese Berufe sind doch völlig harmlos. Ich kann es eben nicht nachvollziehen und der Gestank von Füßen ist für mich das aller schlimmste. Da krieg ich Würg reiz.

0

Was möchtest Du wissen?