Frage von Philippus1990, 105

Wieso gelten Hip-Hop-Hörer bei einigen als "dumm"?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von CaptainBozo01, 38

Weil die meisten Leute bei Hip Hop oder Rap sofort an Haftbefehl, Bushido, Kollegah und so weiter denken, und deren Textinhalt nicht gerade zivilisiert und intelligent sind.

Kommentar von 2pacalypse2 ,

endlich! habe schon oft gehört, dass kollegah intelligente texte bringen soll, nur weil er paar fachbegriffe benutzt...

Kommentar von roboboy ,



und deren Textinhalt nicht gerade zivilisiert und intelligent sind.

Ja, der Textinhalt ist vielleicht nicht sinnvoll, aber bei welchem Genre gibt es denn sinnvolle Texte? Ich sage nur mal da da da.... Verurteile ich deshalb alle, die die neue deutsche Welle mitgemacht haben, als dumm? (War doch neue deutsche Welle, oder?)...

Und vor allem bei der Pop-Musik gibt es extrem viel Schwachsinn, die ganzen Genres nehmen sich da nicht viel.

BTW: für viele zählt Falco als der erste Deutsche Rapper, und die Texte waren definitiv sehr sinnvoll.

Deshalb verstehe ich deine Antwort nicht. Nur weil die Texte manchmal nicht sehr sinnvoll sind, ist das doch lange kein Grund, eine Musikrichtung als dumm Abzutun. Denn nenne mir eine Musikrichtung, wo es nur sinnvolle Texte gibt.....

LG



Antwort
von Juliiischka, 60

Warum werden Metaler als generell unzivilisiert dargestellt?
Ganz einfach in beiden Fällen, Vorurteile.
Da sind halt mal n paar negativ aufgefallen, und mit jedem weiteren, der diesem Muster entspricht wird das Vorurteil bestätigt.
Darum hällt sich diese Aussage gut, auch wenn sie mit der Realität nicht immer was zu tun hat.

Antwort
von RheumaBaer, 27

Ich bin Generation Rock,wurde von HipHop so überrascht wie meine Eltern damals Judas Priest,AC/DC und ähnlichem. Mir fiel erst erheiternd,dann unangenehm das TarzanDeutsch in Rap-Stücken auf,ich lachte über Dragan&Alder,Lieder wie Ich mach Dich Krankenhaus.. usw.,aber als der Heranwachsende Sohn einer Freundin plötzlich bewusst FreibadGermanisch sprach,Ey,weissu.. Und das nicht als Scherz gemeint war,fand ich es nicht mehr so witzig.
Die Videos der großen Namen mit BlingBling,hüpfenden Autos und Sitzorganen weiblichen Anhangs empfinde ich als nahezu kolonialistisch,wie die Schwarz-weiß Bilder von Farbigen mit Zylinderhut und Gehstock oder anderen Kolonialherrenattributen,sie wurden  ja oft zur Belustigung der Weißen gemacht,nicht zur Dokumentation eines fortschreitenden Aus-,oder Angleichs der Afrikaner. Die Afroamerikaner in USA hätten so viel Macht,Potential,wenn sie zusammenhielten,aber sich vor Importautos in Kriegerpose werfen oder sich sogar im wahren Leben gegenseitig auszuknipsen wie Tupac usw. ,daß hilft doch in erster Linie weißen Rassisten.. Wäre ich einer in USA,ich würde deren internen Kampf fördern,wo es nur geht,und dabei vergnügt ihren Racheschwüren lauschen. So werden sie nie echte Konkurrenz. Daher halte ich diese Gangsta-Geschichten einfach für plump. Wer hat Martin Luther King erschossen..? Was hätte ein Präsident M. L. King für Amerika bewirken können? Und die Enkel schießen sich wg. 20er Chromfelgen über den Haufen? Naja,das ist sehr platt,aber ich hoffe,es kam 'rüber,was ich meinte.

Kommentar von 2pacalypse2 ,

ich verstehe jetzt nicht ganz, was das mit hip hop zu tun hat? Und die gewalt zwischen schwarzen gab es schon vor hip hop.

Antwort
von Gehoergaeng, 37

Weil viele Leute, die Kunst hinter Battlerap nicht verstanden haben. Aber das haben manche der Rapper ja selber nicht. Bushido redet bei seinem Rap immer von das Produkt. Klar kann gemeint sein, das er das Produkt seines kreativen Schaffens meint. Aber ich unterstelle ihm einfach mal die Ausbeutung seiner hohlen Hörerschaft. Nicht das ich ein Problem mit Herr Bu habe^^

Antwort
von Saturnknight, 23

es ist wie so oft: von 100 Leuten verhalten sich 99 normal. Einer benimmt sich total daneben und der fällt voll auf und versaut damit den Ruf der ganzen Gruppe.

Es mag vielleicht 100 Rapper geben, von denen 99 sich normal benehmen und gute Texte haben. Die fallen aber nicht so extrem auf.

Aber einer ist der totale Proll und macht total bekloppte Texte und fällt damit extrem auf. Die Leute sehen dann nur diesen einen und denken, die 99 anderen sind auch so.

Antwort
von Rocker73, 45

Weil solche Leute versuchen, alles schlecht zu machen, was ihnen nicht gefällt.

Ein Armutszeugnis.

LG

Kommentar von DaniGGa3 ,

Will ich das?

Kommentar von Rocker73 ,

Gut möglich!

Antwort
von herrderhoelle, 51

Das sind Vorurteile. ;) ist nichts wahres dran.

LG, herrderhoelle

Antwort
von Ceddosh, 43

Weil einige Lieder echt total dumm und sinnlos sind.

Auf diese Menschen sollte man aber nicht hören, einfach das hören, was man will.. solange die Musik dich nicht negativ beeinflusst.

Und ja, ich höre auch verdammt gerne Hip-Hop/Rap, etc.

Antwort
von kugelgnu, 54

Weil es poretarische komplexer sind....

ich höre selber deutsch rap aber amewu usw nicht dieses mein schwanz ist 3 Meter zeug... das ist für Menschen mit wenig Selbstwertgefühl gefühlen...

Antwort
von Eichel123, 32

Jeder soll hören was er will...

Antwort
von Stahlregal, 60

Weil sich rapper oft animalisch ausdruecken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community