Wieso geht der Rückwärts Gang manchmal nicht rein?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das ist so weil der R-Gang mit verhältnismäßig groben Zähnen geschaltet wird und es daher gut vorkommen kann dass die Schaltung für der R-Gang Zahn auf Zahn steht und blockiert. Man muss dann das Getriebe etwas bewegen damit dies nicht mehr so ist.

Nur in den Leerlauf schalten genügt nicht, man kann versuchen andere Gänge einzulegen um es etwas zu drehen aber besser geht es indem man die Kupplung kurz kommen lässt.

Ich mache es so, dass ich in so einem Fall den R-Gang andrücke und die Kupplung langsam kommen lass. Sobald es etwas greift bemerkt man im Schaltknüppel wie es sich bewegt und der Gang reinflutscht, oder es kräftig ratscht wenn man die Kupplung zu sehr kommen lies.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Logdash

Die Rückwärtsgänge sind nicht bei allen Autos synchronisiert. Darum hilft es die Kupplung loszulassen und erneut zu treten. Dadurch werden die Zahnräder im Getriebe bewegt und das Einlegen des Retourganges erleichtert.

Gruß HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da stehen sich eben 2 zähne im getriebe genau gegenüber kommt vor nach dem zufallsprinzip.abhilfe einfach mal in den ersten schalten und wieder zurück es sollte gehen,denn dadurch werden die zahnräder etwas bewegt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da musst du mal die Kupplung ganz sanft kommen lassen, während du den Schalthebel in den Rückwärtsgang zu drücken versuchst.

Das wird mitunter etwas hässliche Knarzgeräusche geben, bis du den Bogen richtig raus hast, aber der Gang geht jedenfalls rein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt daran das die verzahnung gerade ist und der gang nicht synchronisiert ist, du musst das auto dann nur ein kleines stück vor oder zurückrollen lassen, einpaar zentimeter reichen schon, dann sollte er problemlos reingehn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das passiert, wenn zwei Zähne der Zahnräder aufeinander liegen. Das Getriebe läuft ja mechanisch über Zahnräder. 

Durch die Kupplung löst du zwei Zahnräder von einander, um dann mit der Gangschaltung auf ein anderes zu wechseln. 

Hierbei kann es Passieren, dass die beiden Zahnräder so übereinander liegen, dass der Gang nicht direkt rein geht :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 556er
19.10.2016, 02:22

Eigentlich trennst du mit der Kupplung nur die Verbindung Motor / Getriebe. Die "Zahnräder" sind immer miteinander im Eingriff, nur wenn sie aber geschaltet werden, sind sie auch mit der Welle verbunden.

Diese Funktion übernimmt die Schaltmuffe.

http://www.kfz-tech.de/Bilder/Formelsammlung/UngleichGetr01.gif

Hier ersichtlich zwischen  2/4, 5/7, 10/12

2

Bei Vielen Autos ist der Rückwärts Gang nicht Synchronisiert (Bei meinen Fiesta MK6 leider auch nicht)

Und das führt zu Problemen wie diesen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wollyuno
19.10.2016, 08:35

hat damit nix zu tun und aus welchem grund sollte er synchronisiert sein,hast doch nur einen

0