Frage von mareenal, 42

Wieso gehn manche zum is?

Antwort
von Meatwad, 29

Also das kommt so:

Zunächst einmal sind diese Menschen nicht fähig, zu erkennen, daß sie lediglich eine Affenart sind. Sie denken, ein göttliches Wesen hätte sowohl sie, als auch diesen kleinen, unwichtigen Planeten auf dem sie herumkrebsen erschaffen, und daß sie nachdem sie gestorben sind in eine Art Paradies kommen. Ganz besonders belohnt werden sie dort, so phantasieren sie weiter, wenn sie für diesen Unsinn kämpfen und sterben.

Desweiteren ist es bei vielen IS-Anhängern (insbesondere den männlichen) wohl ganz ähnlich wie bei den Nazis. Das sind Männer, die mit ihren Gefühlen von Unzulänglichkeit nicht zurechtkommen, und auf diese Weise versuchen, ihre Wut auf die Welt zu kanalisieren. Konkret wäre das zum Beispiel in vielen Fällen die Wut darüber, daß sie beim anderen Geschlecht nicht so gut ankommen (oder beim gleichen Geschlecht nicht gut ankommen dürfen).

Antwort
von Aleqasina, 42
  1. Aus Abenteuerlust.
  2. Um dort Gewaltphantasien auszuleben.
  3. Wengen des Gefühls, dort wichtig zu sein und ernstgenommen zu werden, in der westlich orientierten Gesellschaft aber nicht.
Antwort
von boy865, 39

Es spricht viele Leute an.... Die Menschen, die zum IS gehen haben wenig Perspektiven für ihr Leben und isolieren sich von ihrem sozialen Umfeld ... 

Die IS wirbt damit, Menschen ein besseres Leben zu ermöglichen (auf der Basis ihres Glaubens) und verspricht denen ein gemeinsames Miteinander... Das ist so ähnlich wie bei der NS-Diktatur

Antwort
von Ertugrul97, 25

Weil es leider immer noch Muslime gibt, die den Islam falsch interpretieren und an jene hören, die nicht einmal wissen über den Islam haben. Deswegen sollte die lieber mal anfangen den Quran zu lesen anstatt Leute zu schlachten.

Kommentar von Gambler2000 ,

Wie falsch interpretieren? Frauen müssen also kein Hijab tragen? Frauen dürfen arbeiten gehen. Ewiges Höllenfeuer ist also totaler Schwachsinn und die Scharia erst. Demokratie und Islam sind total vereinbart, ein Kalifat hat nichts mit dem Islam zu tun. Todesstrafe für manche Sünder ist also nicht gerecht. Stimmst du all dem zu?

LG.

Kommentar von Ertugrul97 ,

Hallo Gambler2000

-Hijab ist Pflicht, aber man darf es nicht aufzwingen(Wenn man nicht will dann trägt man es nicht so einfach:)

-Ja Frauen dürfen ebenfalls arbeiten wo ist denn das Problem?

-Nun, wenn man in einer Ehe ist und hinterhältig mit einem anderen im Bett schläft wird man dafür bestraft, doch die Todesstrafe ist mir irgendwie neu weiss es nicht genau, jedenfalls im Quran steht einfach vom Steinigen bei eben so einem Beispiel.

---Doch das was IS macht ist einfach sche**** und meiner Meinung nach nicht der Islam, deswegen habe ich angefangen den Quran zu lesen.

Antwort
von 3plus2, 17

Für den IS nicht wichtig, kein Schulabschluss, keine Lehre, keine Freundinnen,  bei IS gibt es Kohle, Kalaschnikov und Slavinnen und das Paradies mit 72 Jungfrauen, das ist doch was. 

Antwort
von Mehmet200, 20

Weil sie sozusagen ausgetrickst wurden und glauben vielleicht,dass wenn man Ungläubige bzw. Nichtmuslime tötet,dass sie gute Menschen sind.Natürlich Haram im Islam,aber diese Lügen werden immernoch verwendet.

Mehmet200

Antwort
von AbuAziz, 23

Ich denke das können tatsächlich nur die beantworten, die zum IS gegangen sind. Dafür gibt es sicher nicht nur einen Grund. Alle anderen Menschen können nur spekulieren.

Warum geht jemand in die Politik? Vielleicht will er nur Geld verdienen, vielleicht will er regieren? Das kann dir nur ein Politiker beantworten der diesen Schritt getan hat.

Antwort
von swissss, 36

Weil sie helfen wollen die Welt zu islamisieren. Einfach extrem Gläubige welche an die Mission glauben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten